Welche Teile beinhaltet Ihr Portfolio?

Grundsätzlich beinhaltet Ihr Portfolio die Teile, die Sie selbst auswählen und die von der Qualität her entsprechend Ihre Stärken aufzeigen.

Die LeiterInnen der jeweiligen Lehrveranstaltungen geben Ihnen Auskunft über die detaillierten Anforderungen, wann eine Arbeit „portfoliowürdig“ ist und bestätigen mit ihrer Unterschrift auch eine entsprechend qualitative Ausarbeitung.

Wie viele Teile beinhaltet ein Portfolio?

Minimalanforderung: Drei unterschiedliche Beiträge sind vorzulegen.

Bitte überlegen Sie, wie Sie Ihre Fähigkeiten am besten darstellen können. Durch die freie Wahl Ihrer Dokumentation sollten Sie eine wirklich qualitätvolle Auswahl zeigen. Wenn es Ihnen sinnvoll für die Dokumentation Ihres Kompetenzzuwachses/Entwicklungsprozesses erscheint, können Sie auch mehr als drei Beiträge in Ihr Portfolio aufnehmen (Sie können selbstverständlich ein Video als Ergänzung zu den geforderten Teilen beifügen).

Folgende Beiträge stehen zur Auswahl:

1. Ein Lerntagebuch/Praxisjournal führen können

Sie können Ihr Lerntagebuch/Praxisjournal in der Lehrveranstaltung Einführung in die Schulpädagogik oder auf freiwilliger Basis in den Einführungs- und Übungsphasen führen.

2. Unterricht planen können

Kommentierte Unterrichtspläne aus den Lehrveranstaltungen Planung von Unterricht, Einführungs- oder Übungsphase, Didaktisch-kommunikative Fähigkeiten oder Wahlpflichtfächer, in denen eine Planung durchgeführt wird.

3. Unterricht reflektieren können

Unterrichtsreflexionen aus den Lehrveranstaltungen Einführungs- oder Übungsphase, Didaktisch-kommunikative Fähigkeiten oder Wahlpflichtfächer, in denen eine Reflexion angeboten wird.

4. Eine systematische Beobachtung durchführen und auswerten können

Die Kompetenz für systematische Beobachtungen ist in folgenden Lehrveranstaltungen erwerbbar: Einführung in die Schulpädagogik, Einführungs- oder Übungsphase, Didaktisch-kommunikative Fähigkeiten oder Wahlpflichtfächer, in denen eine Beobachtung durchgeführt wird.

5. In einem Additum einer Fragestellung kompetent nachgehen können

Bitte besprechen Sie mit den jeweiligen LehrveranstaltungsleiterInnen Ihren Wunsch nach einem Portfoliobeitrag.

  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
    Monika Leisch-Kiesl (Linz) spricht am 23. Mai um 18h im Unipark Nonntal im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung AUFKLÄRUNG UND GEGENAUFKLÄRUNG: RELIGIÖSE POLEMIK GEGEN KUNST - KÜNSTLERISCHE POLEMIK GEGEN RELIGION über Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel. www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg