Auslandsaufenthalt

World: Logo

Der School of Education ist eine Professionalisierung von Auslandsaufenthalten für Lehramtsstudierende ein besonderes Anliegen. 

Erfahrungen zeigen, dass Lehramtsstudierende fast ausschließlich fachwissenschaftliche Lehrveranstaltungen an Gastuniversitäten im Ausland absolvieren. Fachdidaktik, Bildungswissenschaft und  Schulpraxis wurden bisher nur selten im Auslandssemester mitberücksichtigt.  Ziel der School of Education ist es nun, Möglichkeiten für Lehramtsstudierende zu schaffen, um den vollen Umfang des Lehramt-Studienplans eines Semesters an Partneruniversitäten im Ausland absolvieren und Auslandsaufenthalte über die School of Education organisieren zu können.

Prinzipiell gilt, je früher Sie mit der Planung Ihres Auslandsaufenthaltes beginnen, desto besser! Ein Semester Vorlaufzeit ist in der Regel mindestens notwendig, die genauen Bewerbungsfristen sind einerseits von der Gastuniversität und andererseits vom gewählten Austauschprogramm bzw. Stipendiensystem (Erasmus, Joint-Study) abhängig.

Auslandsaufenthalte im Rahmen des Studiums können auch komplett eigenständig organisiert werden. Die großen Vorteile, die Universitätspartnerschaften bzw. Erasmus-Partnerunis mit sich bringen sind folgende:

  • Ansprechpersonen bzw. KoordinatorInnen an der PLUS und der Gastuniversität
  • Erlass der Studiengebühren an der Gastuniversität
  • Finanzielle Unterstützungssysteme
  • Strukturierter Bewerbungsablauf

Die Wahl der passenden Gastuniversität

Die für Sie geeignete Gastuniversität sollten Sie vorrangig nach dem Studienangebot auswählen. Als Lehramtsstudierende/r sollten Sie darauf achten, eine Universität auszuwählen, an der auch die Lehrerbildung angesiedelt ist und im besten Fall beide Ihrer Unterrichtsfächer (Fachwissenschaft und Fachdidaktik) sowie Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Bildungswissenschaft und Schulpraxis angeboten werden. Natürlich soll auch das Zielland bzw. die Zielstadt für Sie persönlich attraktiv sein, versuchen Sie aber zu Beginn der Planung diesbezüglich noch möglichst offen zu sein.

Für Auslandsaufenthalte innerhalb Europas bietet sich das Erasmus Programm an. Sie finden hier eine Liste aller Erasmus+ Studienplätze für Studierende der PLUS.

Für Auslandsaufenthalte außerhalb der EU kann das Joint-Study-Programm genutzt werden. Die weltweiten Universitätspartner der PLUS finden Sie hier. Wenn Sie einen Auslandsaufenthalt in den USA anstreben, können Sie sich für das International Student Exchange Program – ISEP bewerben.

Viele weiter Informationen rund um das Thema Auslandsaufenthalte finden Sie auch hier, auf der Seite des Büros für internationale Beziehungen.

  • ENGLISH English
  • News
    Am 11. Jänner 2020 ist Emer. Univ. Prof. Dr. Volker Krumm, Ordinarius für Erziehungswissenschaft, nach langem Leiden im 86. Lebensjahr verstorben.
    Hunderte Ballbesucher aus Stadt und Land, Universitätsangehörige und Studierende verbrachten eine rauschende Ballnacht mit viel Tanz und Feierlaune. Hier geht's zur Bildergalerie.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    Einladung zur Tagung "Lebensende in Institutionen"
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg