Bachelorstudium "Ingenieurwissenschaften"

Technischer Fortschritt kann nur realisiert werden, wenn von Seite der Ingenieurinnen und Ingenieure naturwissenschaftliche Grundlagen in der Realisierung anwendungsorientierter Applikationen verwertet werden. Das gemeinsame Bachelor-Studium der Ingenieurwissenschaften an der Technischen Universität München (TUM) und an der Paris Lodron Universität Salzburg (PLUS) führt in die Grundlagen der Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Mathematik) und der Technischen Wissenschaften (Maschinenwesen, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik) ein. Die Absolventinnen und Absolventen dieser Studienrichtung erlernen die dazu notwendigen theoretischen Kenntnisse, und erlangen praktische Erfahrungen mit modernen Messtechniken sowie mit computergestützter Datenverarbeitung. Das im Bachelor-Studium inkludierte Pflichtpraktikum in Unternehmen und/oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen erhöht ihre praktische, anwendungsorientierte Erfahrung.

In den ersten vier Semester an der PLUS werden die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Physik, Chemie, Mathematik und die materialwissenschaftlichen Grundlagen der technisch relevanten Materialien vermittelt, inklusive der heutzutage unerlässlichen Kenntnisse der Informatik und der Datenerfassung. Im fünften und sechsten Semester werden an der TUM die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen der technischen Mechanik, Elektrotechnik, Maschinenwesen, Verfahrenstechnik vermittelt, und ergänzend als sogenannte Soft Skills auch Grundkenntnisse der Produktentwicklung und der Betriebswirtschaftslehre. Im abschließenden siebenten Semester wählen die Studierenden selbst, an welcher Universität (PLUS oder TUM) sie ihre abschließende Bachelor-Thesis durchführen wollen; diese kann entweder im Rahmen von Projekten in Zusammenarbeit mit Unternehmen oder im Rahmen der Forschungstätigkeit von Arbeitsgruppen innerhalb der PLUS und/oder TUM durchgeführt werden.

Durch das Bachelor-Studium Ingenieurwissenschaften werden die Absolventinnen und Absolventen somit zur Lösung naturwissenschaftlicher und technischer Problemstellungen befähigt. Insbesondere werden sie qualifiziert:
- mit modernen technischen und wissenschaftlichen Methoden zu arbeiten;
- wissenschaftliche und technische Erkenntnisse in viele Industriebereiche und F&E-Einrichtungen einzubringen;
- fächerübergreifend zur Lösung wissenschaftlich-technischer Probleme unter ingenieurmäßiger Anwendung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse beizutragen;
- mit allen Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften, wie z.B. Materialwissenschaften, Physik, Chemie, Geowissenschaften, Biologie, etc., mit der Medizin und mit den Umweltwissenschaften zusammenzuarbeiten.
In weiterer Folge können die Absolventinnen und Absolventen ihre ingenieurwissenschaftliche Ausbildung mit einem technischen, materialwissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen Master-Studium fortsetzen.
Die Zulassung wird dabei grundsätzlich von der Leitung der von den Studierenden ausgewählten tertiären Bildungseinrichtung geregelt.

Mehr Infos zum Studium Ingenieurwissenschaften

Hier ein paar Tipps für den Wechsel an die Technische Universität München:

ACHTUNG: Die Studienberechtigungsprüfung gilt nicht für das Studium Ingenieurwissenschaften.

  • News
    The lecture series "Politics, History and Culture: Austria in the 20th and 21st Centuries" will be available again during Winter Semester 2018/19 with an exciting program.
    The kick-off of the new career development program, Karriere_Mentoring III, of the Universities of Salzburg, Linz and Krems, which took place in Gmunden on 13 September, was extremely well received.
    A team led by the Salzburg-based young researcher, Therese Wohlschlager, has developed an approach that allows biopharmaceuticals to be characterized more easily and faster than before, and subsequently, can be produced more cheaply.
    Information Event "Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess" will be held Tuesday, 16 October, 2018, from 15:00 to 17:00, Thomas Bernhard Hörsaal in the Unipark.
    On Friday, 7 September, 2018, in Berlin, the project "Making Art, Making Media, Making Change!", by Elke Zobl (Associate Professor of Science & Art), received the European Youth Culture Award (EYCA) in the category of "Science and Research”.
    Exhibition opening and conversation with Jian Haake (Kiel). Date: Thursday, 4 October at 18:30. Location: Room for Art at KunstQuartier, Bergstraße 12a. Exhibition Duration: From 5 October until 9 November, 2018. www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    The University Library Salzburg (Main Library and Faculty Library for Law) opens the door to the public and offers a diverse program.
    Political education has been a general teaching principle in Austria since 1978, that is, an educational and developmental task, which is the responsibility of the teachers of all school subjects and grades. The lecture series will show ways in which democracy education can work in different subjects, so that student teachers and educators have different perspectives on the same fundamental challenge.
    Conference in cooperation with the International Robert Musil Society in the KunstQuartier (W & K-Atelier, 1st floor, Bergstr. 12a) // FRAMEWORK PROGRAMM: Thursday, 4 October. VERNISSAGE in the KunstQuartier at 18:30 // Friday, 5 October. BOOK PRESENTATION at 19:30 in the Stefan-Zweig-Centre Edmundsburg // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst.
    On the occasion of the Long Night of the Museums 2018, the Casting Collection of the University of Salzburg will be open to the public.
    Putting Successful Models Into Perspective in Europe, 26 – 28 September, 2018, Schloss Rif, University of Salzburg. For students there are discounted day tickets!
    Important dates and information about registering for courses at the Language Center in the Winter Semester 2018/19.
    Brothers Leopold (6 years) and Ferdinand (4 years) explained to their friends: "We go to UNI during the holidays" and were right. They had places in the fully booked summer care program of the University’s Kinderbüro.
    The Leopold Kohr Academy has organized two events, one in September and another in October, 2018. Together with the University of Salzburg, the institution runs the Kohr Archive.
    On Saturday, 22 September, 2018, at 11:00, the Botanical Garden will be displaying the images of the artist, Karin Wimmeder. Only in fair weather. Alternative date: Saturday, 29 September, 2018, 11:00. Musically accompanied by the rhythm group "Schlagartig.org".
    From Hortus Medicus to Pharma Research. An exhibition of the Association of Botanical Gardens 2018.
    On 6 December, 2018, the University of Salzburg will host the WTZ Training Days on the theme of communication, dissemination and distribution in H2020 projects.
  • Veranstaltungen
  • 25.09.18 Welcome Day/Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    26.09.18 subnetTALK: Postdigitales Design (Vortragssprache DE)
    27.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    27.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    28.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
  • Alumni Club
  • PRESS
  • Uni-Shop
  • University of Salzburg's facebook site University of Salzburg's twitter site University of Salzburg's instagram site University of Salzburg's flickr site University of Salzburg's vimeo site