KURATIEREN IN DEN SZENISCHEN KÜNSTEN

Dauer 2 Semester
Veranstaltungsort Salzburg und München
ECTS 40 Punkte
Kosten 5.500 Euro
Abschluss Abschlusszertifikat

Ziele und Nutzen

Dieser Universitätslehrgang bietet erstmals in Europa ein berufsbegleitendes Studium, das erstens in die Grundlagen von Theorie, Methodik und Praxis des „Kuratierens in den szenischen Künsten“ einführt, diese zweitens vertieft und drittens das erworbene Wissen im Rahmen einer berufspraktischen Gruppenarbeit konkret anwendet. Ziel des Studiums ist eine methodische und theoretische Fundierung und Professionalisierung des Programmgestaltens und Veranstaltens innerhalb der szenischen Künste. Führende Vertreter/innen der internationalen Veranstaltungsszene bereiten die zukünftigen Kurator/innen, Festivalmacher/innen oder Progammgestalter/innen des Lehrgangs auf die komplexen Bedingungen eines sich vernetzenden und globalisierenden Arbeitsmarktes innerhalb der szenischen Künste vor.

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an Studienabsolvent/innen (mind. Bachelor), die an Theatern, bei Festivals, in Stiftungen, Verwaltungen oder Universitäten im Berufsleben stehen: z.B. Kulturmanager/innen, Dramaturg/innen, dramaturg. Assistent/innen, Kulturverwalter/innen, Theater-/Tanzpädagog/innen, Künstler/innen Journalist/innen, Wissenschaftler/innen.

Inhalte

Theorie und Methodik des Programmgestaltens; Kuratieren von Festivals und in Tanz-/ Theaterinstitutionen; Institutionskritik, New Institutionalism, Künstlerkuratorenschaft; transkulturelles, transdisziplinäres und transmediales Kuratieren; kuratorische Praxis.

Kontakt

Prof. Dr. Nicole Haitzinger, Sigrid Gareis M.A.
Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft
Paris Lodron Universität Salzburg                      
Erzabt-Klotzstr. 1, Raum 2.115                                         
5020 Salzburg                                                                      
kuratieren(at)sbg.ac.at
+43 (0)662 8044 4674

  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg