Herzlich willkommen auf der Website der Doctorate School PLUS

Logo der Doctorate School PLUS

Hier finden Sie wichtige Informationen zur Doktoratsausbildung an der Universität Salzburg, zu den strukturierten Doktoratskollegs sowie hilfreiche Links und Angebote rund ums Thema Doktorat.

Aktuelle Veranstaltungen

Ausschreibung des Dissertationspreises 2019 des Vereins Forschungsforum und des Rotary Clubs Salzburg Nord

Prämiert wird mit Euro 2000.- eine herausragende Dissertation aus der Katholisch-Theologischen Fakultät, der Rechtswissenschaftlichen Fakultät oder der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg.

Wir ersuchen um Einreichung von Bewerbungen bis zum 30. September 2019 beim Sekretariat der Abteilung Genetik, Hellbrunnerstraße 34 (Frau Kalchschmid, Durchwahl 5787).

Bewerbungsfrist: 
30.09.2019

Details
(sh. Punkt 183)

Ausschreibung des Merck Dissertationspreises für Naturwissenschaften der Firma Merck und des Vereins Forschungsforum 2019

Prämiert wird mit Euro 2000.- eine herausragende Dissertation aus allen Fachbereichen der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg.

Wir ersuchen um Einreichung von Bewerbungen bis zum 30. September 2019 beim Sekretariat der Abteilung Genetik, Hellbrunnerstraße 34 (Frau Kalchschmid, Durchwahl 5787).

Bewerbungsfrist:  30.09.2019

Details
(sh. Punkt 184)

Marie Andeßner Stipendien für Dissertationen der Universität Salzburg

Vergeben wird je ein Jahresstipendium für vier Dissertantinnen der Universität Salzburg im Sinne der Umsetzung des Frauenförderungsplanes und zur Förderung des wissenschaftlichen Nach-wuchses. Diese Stipendien sollen den Empfängerinnen die Möglichkeit geben, sich der Abfassung der Doktorarbeit in konzentrierter Weise und in zeitlich besser abgrenzbarer Form zu widmen. Als eine Maßnahme im Frauenförderplan 2016 der Universität Salzburg (IV. Teil der geltenden Satzung, § 60 (1) 1) verankert, sollen damit begabte Studentinnen zur wissenschaftlichen Arbeit motiviert werden. Ziel ist eine Publikation der geförderten Dissertation.

Die Dissertationsstipendien werden einmal jährlich ausgeschrieben. Anträge können innerhalb der Ausschreibungsfrist von 15. Juni bis 31. Oktober für das laufende Kalenderjahr (Ende der Ein-reichfrist, es gilt das Datum des Poststempels) gestellt werden. Die Zuerkennung erfolgt bis zum 15. Februar des Folgejahres durch das Rektorat. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einreichfrist
31.10.2019

Details
(sh. Punkt 178)

Marko Feingold Preis 2019

2019 wird nunmehr zum dritten Mal von Land und Stadt Salzburg gemeinsam mit der Paris Lodron Universität Salzburg der Marko Feingold Preis für eine erfolgreich fertiggestellte Dissertation ausgeschrieben.

Thematisch soll sich die Dissertation mit der materiellen Kultur, dem Leben und/oder der Arbeit der jüdischen Bevölkerung, deren Wirken und Einfluss auf Kultur, Wissenschaft, Literatur der jeweili-gen Gesellschaft und Zeitepoche oder deren Verfolgung, Vertreibung, Exil- und/oder Diasporaer-fahrungen in den unterschiedlichsten Weltregionen und historischen Zeitkontexten auseinander-setzen. Bewerben kann sich jede/r, der/die 2017 oder 2018 eine Dissertation in diesem Bereich fertigge-stellt hat. Preisgeld: 4.500,-- EUR.

Einreichfrist
30.09.2019

Details
(sh. Punkt 197)

Call for Papers Salzburg Easter School SEAS 2020

Unter dem Motto "Versions and Revisions" widmet sich die Salzburg Easter School 2020 Verdis Oper Don Carlo, dem zentralen Werk der Osterfestspiele 2020.

Ein Besuch der Generalprobe von Verdis Don Carlo, einmalige Künstlerbegegnungen, sowie Workshops in Festivalmanagement und Leadership garantieren den SEAS TeilnehmerInnen eine einzigartige Gelegenheit, die Zusammenhänge zwischen Theorie und Kunstpraxis für ihre Forschung gewinnbringend umzusetzen. Mögliche Ansätze für mündliche Präsentationen und Posterbeiträge inkludieren das epistemische, kognitive und kreative Potenzial von künstlerischen Überarbeitungen und Revisionen in Sprech- und Musik-Theater, Kunst und Literatur, sowie Überlegungen zur Rolle des Kunst- und Kulturbetriebs als Vermittler und 'Revisor' künstlerischen Erbes an sich.

Die Teilnahmegebühr von 250 EUR beinhaltet Kaffeepausen, Mittagessen und alle Veranstaltungen. Wenn Sie eine mündliche Präsentation oder ein Poster zur SEAS 2020 beitragen möchten, schicken Sie uns bis 15. November 2019 Ihr Abstract (500 Wörter), sowie Ihre Motivation und Kurzbiographie (zusammen 500 Wörter) an Univ.-Prof. Dr. S. Coelsch-Foisner unter ATELIER_GESPRAECH@sbg.ac.at. Sie werden im Dezember 2019 benachrichtigt.

30.03. - 03.04.2020

Details (Deutsch)

Details (English)

  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27. September 2019 statt.
    Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019 findet um 17.15 Uhr im HS 3.348 (Unipark, 3. Stock, Fachbereich Romanistik) eine Info-Veranstaltung statt, die sich in erster Linie an alle Neuinskribierten des Masterstudiums richtet. Darüber hinaus sind aber auch alle anderen Studierenden des Fachs sowie sonstige Interessierte herzlich eingeladen.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner am Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 5400 Euro. Jury­koor­dina­tor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maurizio Musso von der Universität Salzburg betont: „Mit mittler­weile 5 Fachbereichen ist der Preis in diesem Jahr um eine Kategorie reicher, wobei für die Fach­jury der Universität Salzburg die engagierte Arbeit der jungen Talente immer eine neue Bereicher­ung ist.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Wie schon für die jüngste Europawahl hat ein Team der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Salzburg gemeinsam mit der Digital-Agentur MOVACT auch für die Nationalratswahl am 29. September ein digitales Wahlhilfe-Tool entworfen – den WahlSwiper.
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2019/20
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Karl-Markus Gauß liest für sozial benachteiligte Kinder in Rumänien. Der Salzburger Schriftsteller Karl-Markus Gauß setzt sich seit Jahrzehnten mit dem Leben der Roma in Osteuropa auseinander. Im Dialog mit Michael König, Geschäftsführer des Diakoniewerks Salzburg, spricht er an diesem Abend über seine Erfahrungen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    In einer spannend besetzten Veranstaltung diskutieren Markus Hinterhäuser/Intendant der Salzburger Festspiele und Christophe Slagmuylder/Intendant der Wiener Festwochen unter Moderation von Dorothea von Hantelmann/Professorin am Bard College Berlin, über das „Festival Kuratieren Heute“
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Dr. Brigitta Elsässer Venia: „Organische Chemie“
    25.09.19 Wenn die E-Gitarre lacht... Taschenopernfestival 2019 "Salzburg liegt am Meer"
    26.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.19 Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg