Das Sprachenzentrum in der Presse

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung von Presseberichten rund um die Tätigkeiten des Sprachenzentrums.

Bericht über das Sprachenzentrum in den Uni-Nachrichten vom 07.03.2020 (S. 8-9):

Informativer Austausch: Das Sprachenzentrum der Jagiellonen-Universität Krakau zu Gast in Salzburg

Im Rahmen eines bilateralen Austauschprogramms war Mag.a Irena Szpuler-Szpuler-Dirak, Senior Lecturer am Sprachenzentrum der Jagiellonen-Universität Krakau, von 18.12.-21.12. zu Gast an der Paris-Lodron-Universität Salzburg. Im Rahmen von Besprechungen mit Mitarbeiter*innen des Sprachenzentrums und Hospitationen gelang ein intensiver und bereichernder Austausch über Organisation und Konzeption von Sprachkursen an den beiden Sprachenzentren bzw. generell an Sprachenzentren. Ein zentrales Thema war Konzeption von Deutsch-als-Fremdsprache-/Deutsch-als-Zweitsprache-Kursen sowie von fachspezifischen Kursen (interkulturelles Lernen/kulturreflexive Verfahren, Deutsch als Wissenschaftssprache). Wir freuen uns auf weitere Möglichkeiten zur Zusammenarbeit!

Sensibilisierung für die Zahngesundheit: Projekt "Gesunder Zahn - guter Plan" in Kooperation mit der ÖGK - Landesstelle Salzburg

Newsmeldung Dezember 2019: Erasmus+-Projekt EVAL-IC mit dem Label "Bonne pratique" (Good practice) ausgezeichnet

Bericht im Uni-Newsletter vom 10.12.2019

Mehr als 1.500 Teilnehmer*innen am Sprachenzentrum im Jahr 2019:

Erzähl mir, Salzburg - Deutsch im Museum

Berichte über den Kurs "Erzähl mir, Salzburg - Deutsch im Museum" im Rahmen des Projekts "Sag es einfach. Sag es laut. Leichte Sprache als Schlüssel zum Museum" in Kooperation mit dem Salzburg Museum und dem Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst der Universität Salzburg.

Ein MORE-Student erzählt: Beitrag im Uniblog der Universität Salzburg

Das DACH-Prinzip und die DACHL-AG des Internationalen Deutschlehrer*innenverbandes (IDV)

Mit Fotos von der IDT 2017 und einem Bericht über die DACHL-AG (Vertreterin für den ÖDaF bis 04/2017: Margareta Strasser)

Wechsel im Präsidium des ifz

Dr. Margareta Strasser wird ab November 2017 Mitglied im Präsidium des ifz. 

Berichte zum Projekt "Erzähl mir Salzburg - Deutsch im Museum"

In Kooperation mit dem Salzburg Museum und dem Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst konzipierte das Sprachenzentrum unter der Leitung von Dr. Margareta Strasser einen Deutschkurs im Museum. Das Projekt wurde vom Bundeskanzleramt Salzburg gefördert.

Link zum Projekt "Erzähl mir Salzburg - Deutsch im Museum"

Die Lernbrücke baut im Flachgau aus

Bericht im Salzburger Bezirksblatt Flachgau über die Kooperation der Universität Salzburg (FB Germanistik, School of Education, Sprachenzentrum) mit dem Diakoniewerk im Rahmen des Themenmoduls "Sprache im Unterricht".

Ballmagazin des Wiener Balls der Wissenschaften 2017

Bericht von MORE-Studierenden (S. 20-23):

Newsletter der School of Education 02/2016:

Margareta Strasser/Andrea Ender: Themenmodul "Sprache im Unterricht: Studierende als Lernbegleiter/innen"

Newsletter der Universität Salzburg vom 17.06.2016

Lehrende des Sprachenzentrums auf der Shortlist des Ars Docendi (Staatspreis für Lehre)

Salzburger Uni-Nachrichten vom 11.06.2016: Interview mit Dr. Margareta Strasser „Hilfe beim Neustart in einem fremden Land“ (MORE-Initiative)

Newsletter der Universität Salzburg vom 03.06.2016:

  • Neues Lehramtsstudium: Studierende als LernbegleiterInnen
  • Geflüchtete begeistert vom MORE-Programm: „Nicht mehr nur Flüchtling“

Online-Bericht am 02.06.2016 zum MORE-Programm (InfoMediaWorx, News aus Salzburg und dem Berchtesgadener Land)

Newsletter der Universität Salzburg vom 04.03.2016: Einblicke in die Spracharbeit für Ehrenamtliche (MORE-Programm des Sprachenzentrums)

Artikel in der „Presse“ zum Thema „Ehrenamtliche Sprachvermittler“ (MORE-Initiative) vom 23.02.2016

Artikel in den „Salzburger Nachrichten“ zum Thema „Sprachen lernen: Ganz klassisch oder lieber online ‚babbeln‘?“: Salzburger Nachrichten, Bildungsbeilage (20.02.2016).

Newsletter der Universität Salzburg vom 18.02.2016: MORE-Studierende absolvierten erfolgreich ihr „erstes Semester“

  • ENGLISH English
  • News
    Noch nie waren in Österreich so viele forensische Patient*innen untergebracht wie zum Stichtag 1. Oktober 2020. Eine Entlastung des Maßnahmenvollzugs, also die Behandlung geistig höhergradig abnormer Rechtsbrechender, ist dringend erforderlich und unumgänglich.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Das Chinazentrum veranstaltet zu diesem Thema ein Online-Symposion am 12. und 13. November 2020. Menschen mit sichtbarer asiatischer Herkunft sind in Europa und den USA – vor allem seit COVID19 – verstärkter Diskriminierung ausgesetzt. Doch was steckt hinter dieser Angst und wie kann diese Form des Rassismus wirkungsvoll bekämpft werden?
    DO 9.30-SA 13h // Was haben Homer, Francisco de Goya und Maria Theresia von Paradis gemeinsam? Sie sind ein Dichter, ein Maler und eine Musikerin, deren Werke kaum losgelöst vom Gebrechen des/der Künstler*in rezipiert wird. Vorstellungen, die sich um die Gebrechen von Kunstschaffenden gruppieren, stehen im Fokus dieser Tagung. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 04.11.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg