Doktoratskollegs

Doktoratskollegs sollen "Ausbildungszentren für den hoch qualifizierten akademischen Nachwuchs aus der nationalen und internationalen Scientific Community bilden (...) und wissenschaftliche Schwerpunktbildungen an österreichischen Forschungsstätten unterstützen" (FWF).

Im europäischen Hochschulraum wird bereits seit längerer Zeit auf die Förderung strukturierter Doktoratsprogramme gesetzt (vgl. Salzburg Principles, EUA 2005 bzw. Salzburg II Recommendations, EUA, 2010), da diese den DoktorandInnen durch die enge Anbindung an die Scientific Community sowie durch intensive Begleitung eines Betreuerteams den idealen Rahmen für eine qualitativ hochwertige Doktoratsausbildung bieten.

Doktoratskollegs der Doctorate School PLUS (DSP)

Titel Leitung
Ästhetische Kommunikation

Univ.-Prof. Mag. Dr. Peter Deutschmann
FB Slawistik
Univ.-Prof. Mag. Dr. Peter Kuon
FB Anglistik
Univ.-Prof. Mag. Dr. Werner Michler
FB Germanistik

Bestehen in modernen Arbeitswelten (BimA):
Leben und Arbeiten 4.0
Univ.-Prof. Dr. Eva Taut-Mattausch
FB Psychologie
Bildung des Subjekts Univ.-Prof. Dr. Sabine Seichter
Biomolecules – structure, function and regulation Univ.-Prof. Dr. Albert Duschl
FB Molekulare Biologie
Cognitive Neuroscience Univ.-Prof. Dr. Jens Blechert
The Dynamics of Cultural Theory and Production Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
DynamitE - Dynamic Moutain Environments Univ.-Prof. Dr. Andreas Lang
Univ.-Prof. Dr. Franz Neubauer
Assoz.-Prof. Dr. Stephen Wickham
Forschendes Lernen Univ.-Prof. Dr. Jörg Zumbach
School of Education
Gesund Altern Univ.-Prof. Dr. Günter Lepperdinger
FB Zellbiologie und Physiologie
geschlecht_transkulturell Assoz. Prof. Dr. Martina Thiele
FB Kommunikationswissenschaft
Interfaces+ IPLUS Univ. Prof. Dr. Nicola Hüsing
FB Chemie und Physik der Materialien
Interdisciplinary Stress Physiology Univ.-Prof. Dr. Hubert Kerschbaum
FB Zellbiologie und Physiologie
Internet & Democracy Ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Steinmaurer
FB Kommunikationswissenschaft
Kompetenzmodellierung, -erfassung und -entwicklung
in der Lehrer/innenbildung
Priv.-Doz. DDr. Ulrike Greiner
Univ.-Prof. Dr. Burkhard Gniewosz
School of Education
Linguistik: Kontakt - Variation -Wandel Univ.-Prof. Dr. Imke Mendoza
FB Slawistik
MARS - Modelle, Algorithmen, Rechner und Systeme Univ.-Prof. Dr. Andreas Schröder
FB  Mathematik
On the move: People, objects, signs

Univ.-Prof. Dr. Kornelia Hahn
Univ.-Prof. Dr. MartinKnoll
Univ.-Prof. Dr. Christian Zeller

Perspektiven am Lebensende
Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer
Popular Culture Studies

Univ.-Prof. Dr. Nils Grosch

Statistics and Applied Data Science

Univ.-Prof. Dr. Arne Bathke
FB Mathematik

Doktoratskollegs mit Beteiligung externer Fördergeber (DK, DK-plus)

Titel Leitung
SCEUS-Dok-Kolleg Univ.-Prof. Dr. Sonja Puntscher-Riekmann
SCEUS - Salzburg Centre of European Union Studies
Kulturen - Religionen - Identitäten:
Spannungsfelder und Wechselwirkungen
Univ.-Prof. Dr. Gregor Maria Hoff
Fachbereich Systematische Theologie
Die Künste und ihre öffentliche Wirkung:
Konzepte - Transfer - Resonanz

Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Klaus (PLUS)
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Gratzer (MOZ)
Kooperationsschwerpunkt „Wissenschaft und Kunst“

Immunity in Cancer and Allergy Univ.-Prof. Dr. Josef Thalhamer
Allergy-Cancer-BioNano Research Centre
 Imaging the Mind – Connectivity and Higher Cognitive Function Univ.-Prof. Mag. Dr. Manuel Schabus
Centre for Cognitive Neuroscience
GIScience Univ.-Prof. Mag. Dr. Thomas Blaschke
Interfakultärer Fachbereich Geoinformatik – Z_GIS, Fachbereich Geographie & Geologie
Stipendienfinanzierte kooperative Doktoratsschule der Universitäten Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg und WU Wien im österreichischen Hochschulraum Univ.-Prof. Dr. Benjamin Kneihs
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg