DymamitE - Dynamic Mountain Environments (DME)

Sujet DSP

Mountain regions across the globe are most dynamic environments displaying highest rates of environmental change. Processes occur over a wide range of timescales and with a great dynamic range. They include slow but long-lasting geodynamic processes that build mountain ranges and foster evolutionary processes generating mountain biodiversity. Abiotic and biotic mountain environments are continuously sharpened by the erosive power of ice and water. The drivers of the erosive power are provided by climate that is inherently dynamic and even on short-term displays high variability through changing weather phenomena. Mountains result from the interplay of intrinsic (tectonic) and extrinsic (erosion) forces and form a dynamic surface that provides the stage for evolutionary processes to thrive on. These processes can in turn occur on ecological to geological timescales as species and communities adapt to changing abiotic and/or biotic conditions. Soil formation and colonisation of fresh surfaces by adapted plant communities as well as subsequent species interactions result in dynamic processes that feed back on erosive processes. Animal interactions further enhance dynamic feedbacks that lead to non-linear processes and changes in biodiversity. The increasing role of direct and indirect human impact on mountain ecosystems and biodiversity adds another dimension of complexity: mountain ranges have been home to human societies for millennia. Initially, mountains provided food and precious recourses. Later, mountains acted as constraints for exchange of people and ideas, and today are environments that provide goods, services, and livelihoods for many societies. With technological changes and population increase human impact has become so significant that it now operates on a par with geological and biological processes, and a new era is currently being coined: the Anthropocene.

      The increasing anthropogenic pressure on mountain environments has dramatic side effects. Erosional surface processes such as debris flows and rockfalls turn into natural hazards where they impinge on settlements and alpine infrastructure. The anthropogenic impact on global driving forces (i.e. climate) and local boundary conditions (e.g., vegetation, topography, water discharge) may trigger natural hazards and amplify or dampen the frequency and magnitude of these processes. Hence, being able to cope with the risk of dynamic change is essential for any mountain-based society.

      A team of 17 scientists with backgrounds Geodynamics, Geochronology, Geomorphology, Hydrology, Ecology, Evolutionary Biology, Urban and Landscape Ecology, Environmental History, Economic Geography and Philosophy have joined forces to create a unique interdisciplinary research environment to tackle timely questions of international relevance within the framework of this proposed Doctorate School PLUS (DSP) entitled “Dynamic Mountain Environments” (DynamitE). Initially, the cohort of graduate students will be rather restricted but is anticipated to increase quickly and double within the first years.

      Research excellence at the international forefront will be the leading characteristic of the DSP. Research project selection will focus on topics at the cutting edge of current debate. Graduate students will have access to state of the art technologies and receive full support and training in all aspects of academic life. The main target for graduate students will be to publish at the highest international level (a minimum of three ISI papers in the sciences) and the DSP will provide all necessary support to enable this.

      DynamitE will act as nucleation point for several research initiatives across PLUS including a FWF SFB on Earth Surface Dynamics, several FWF and Academy of Sciences projects and will also serve as a stepping stone to establish a PLUS Zentrum. 

  • News
    BUCHPRÄSENTATION: „UNFASSBARE WUNDER: GESPRÄCHE MIT HOLOCAUST-ÜBERLEBENDEN IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND ISRAEL“ Mit Marko Feingold, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg, anlässlich seines 106. Geburtstags.
    Die Universität Salzburg hat in 2019 unter der Führung des Europäischen Hochschulinstituts in Florenz an euandi (EU-and-I) mitgearbeitet, eine paneuropäische Onlinewahlhilfe, die europäische Bürgerinnen und Bürger einen Überblick über die politischen Positionen der nationalen Parteien in den 28 Mitgliedstaaten ermöglicht.
    Am 27. 4. verstarb Ass. Prof. i. R. Dr. Reinhard Rublack. Reinhard Rublack kam noch in der Pionierphase der Universität Salzburg als absolvierter Theologe (Studium u. a. bei Rudolf Bultmann) mit Professor Rudolf Gönner aus Saarbrücken an das (damalige) Institut für Pädagogik. Bereits 1970 vollendete er sein Zweitstudium mit der interdisziplinär angelegten geisteswissenschaftlichen Dissertation über „Die bildungspolitische Tendenz des ‚Salzburger Intelligenzblattes‘ 1784 – 1806.“
    Im Herbst vergangenen Jahres hat unsere Universität das Audit "hochschuleundfamilie" durchlaufen. Im Jänner wurden wir von der Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend, Dr. Juliane Bogner-Strauß, als familienfreundliche Hochschule ausgezeichnet.
    In Kooperation mit der Universität Freiburg bringt die Universität Salzburg für die bevorstehende Europawahl erstmals die digitale Wahlhilfe "WahlSwiper" nach Österreich.
    Der Kurt-Zopf-Förderpreis 2018 wurde gestern Mittwoch, dem 24. April 2019 an den Pflanzenökologen Stefan Dötterl, den Schlafforscher Manuel Schabus und an den Mathematiker Wolfgang Trutschnig vergeben. Die Salzburger Wissenschaftler erhalten für herausragende Publikationen jeweils 5.000,- Euro Preisgeld.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. eine Stunde. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    International Workshop - HARTMUT STÖCKL & JANA PFLAEGING - English & Applied Linguistics / Department of English and American Studies - 23 and 24 May 2019 - UniPark Nonntal 1.009
    PD Dr. Dominik Martin-Creuzburg hält am 24. Mai 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Vortrag zum Thema "Essential lipids in aquatic food webs: nutritional requirements, physiological constraints, and trophic transfer". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Herrn Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
    Mit Alexandra Föderl Schmid, Israel-Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung, und Marko Feingold, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg, anlässlich seines 106. Geburtstags.
    Was ist ein gelungenes Leben? Die Begegnung mit der tot geglaubten, unkonventionellen Großmutter, die in einem verborgenen Haus mitten im Wald lebt, bringt einer jungen Frau unerwartete Erkenntnisse, die ihr Leben auf den Kopf stellen. (Picus Verlag)
    Es ist wieder so weit, am 29. Mai 2019 findet das Konzert des Universitätsorchesters für dieses Semester statt. Wir freuen uns auf Sie und ein tolles Programm!
    Gastvortrag Alte Geschichte, Altertumskunde und Mykenologie, Eine Stadt voller Stelen. Die Topographie der athenischen Inschriften, Dr. Irene Berti Pädagogische Hochschule Heidelberg, Montag, 3. Juni 2019, 18.30 Uhr s.t. Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    06.06. Katharina PRAGER: Der Zeitkämpfer KARL KRAUS – polemische und satirische Praktiken in der Ersten Republik // 12.06. Uta DEGNER: Literatur als „Kampfgas“. Polemik als produktives Prinzip bei ELFRIEDE JELINEK // 19.06. Daniel FULDA: Polemik im Dienst der guten Sache? ROBERT MENASSES Hallstein-Zitate und der Streit über die europäische Einigung // 26.06. Herwig GOTTWALD: Der Kampf um die Gesinnungsästhetik. CHRISTA WOLF und der deutsch-deutsche Literaturaturstreit
    Das Weiterbildungsangebot für engagierte Pädagog/innen und Interessierte im neuen kompakten Tagungsformat in der Großen Universitätsaula Salzburg. Jetzt anmelden und aktiv erfahren, wie Sie Geborgenheit für Kinder und Jugendliche spürbar machen!
  • Veranstaltungen
  • 23.05.19 Praxisseminar Sozialversicherung - 15 Jahre Verordnung 883/2004 - aktuelle Fragen
    23.05.19 Some Diophantine problems connected to binary recurrences
    23.05.19 Joshua Bell und Andrew Manze
    23.05.19 Shona Skulpturen, Kunst aus Simbabwe im Botanischen Garten
    23.05.19 On defensive thoughts and hostile actions - How motivated processes within and between groups may help explain the rise of populist parties, the “refugee crisis”, and “alternative facts”
    23.05.19 Moderne Forensische Sprecher-Erkennung: Speech Science im Dienst von Polizei und Justiz
    23.05.19 Vortrag: "Good people or good laws - Philosophy and the fight against corruption in Kenya"
    24.05.19 Essential lipids in aquatic food webs: nutritional requirements, physiological constraints, and trophic transfer
    26.05.19 Streifzug durch den Garten
    26.05.19 Shona Skulpturen, Kunst aus Simbabwe im Botanischen Garten
    28.05.19 Romanlesung mit Thomas Sautner „Großmutters Haus“
    29.05.19 Personalisierung und Digitalisierung als Beispiele aktueller Trends in der Psychotherapieforschung
    29.05.19 „Ich bin Dynamit“ – Nietzsche als Polemiker
    29.05.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    29.05.19 Konzert des Universitätsorchesters Salzburg
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg