Interdisciplinary Stress Physiology (DSP ISP)

Sujet DSP

Abstract

The DSP-ISP is focused on high quality research and education on stress responses from the cellular to the systemic level. 

Stress, seen as adaptive responses to environmental challenges (stressors), was central to survival of each individual and, thus, relevant for selection processes during evolution. Therefore, all organisms - from the unicellular to the multicellular organisms, from algae to mammals - share fundamental response patterns to stressors.  Accordingly, the DSP-ISP will evaluate the common physiological mechanisms across species as well as species specific variations. The main perspectives are on energy-, oxygen, and metal-induced stress responses as well as on the impact of stress hormones on cognitive processing and emotional memory.

 

The following topics will be addressed:  

  • 1. Oxidative protein modification.
    Stress-induced protein modification and changes in protein activity leading to altered functions in ion channel activity, transport systems and the nutritional state of the cell.
  • 2. Autophagy, vesicular transport and exocytosis.
    Stress response (oxidative and metal stress) will be analyzed in cultured mammalian and plant cells focusing on the role of autophagy, exocytosis and exosome release. 
  • 3. Lipid sensing.
    Lipid droplets are important components in starvation-induced metabolic stress, serving as “energy source” for lipid breakdown by lipophagy. Lipid droplets as modulators of cellular stress reactions and programmed cell death will be investigated.
  • 4. Stress models.
    Cell differentiation associated with stress responses will be investigated by using in-vitro as well as in-vivo stress models.  
  • 5. Stress hormones and cognitive / emotional processing
    Stress hormones, including cortisol and adrenalin, will be quantified and correlated with cognitive performance and emotional memory in humans during mental stress induction and related to molecular mechanisms.
  • News
    Der Salzburger Politologe Andreas Dür erhält den Würdigungspreis des Landes Vorarlberg.
    International Workshop / 12th Meeting of the European Study Group of 19th Century American Literature 13.9. KEYNOTE: Marion Rust (University of Kentucky, Lexington, USA), “’How d’ye like my play?’ Getting the Jokes in Slaves in Algiers” (14.30H) im KunstQuartier, Bergstr. 12a, W&K-Atelier, 1. OG www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    45 Teilnehmer und 15 Vortragende aus aller Welt diskutieren derzeit im Rahmen des 20. Jubiläumssommerkurses der Salzburg Law School on International Criminal Law, Humanitarian Law and Human Rights Law aktuelle Probleme des Völkerstrafrechts.
    Dr. Christina Straub hält am 24. August 2018 um 11:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Ecological genetics of resident Pseudomonas syringae on kiwifruit". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Montag 20.08., 12:30-15:00, Unipark Salzburg, Georg-Eisler-Saal
    Der Angst als Grundgefühl der Gegenwart, deren pathologischer Ausformung zu widerstehen sei, waren die Salzburger Hochschulwochen 2018 gewidmet.
    Wer gut schläft, lernt besser. Das hat jetzt eine Langzeitstudie an Schülern bestätigt. Konkret haben Salzburger Schlafforscher um Kerstin Hödlmoser in einem 8-Jahres-Vergleich herausgefunden, dass für das Festigen von Informationen im Schlaf ein ganz bestimmtes Hirnstrommuster eine Schlüsselrolle spielt.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Nur bei Schönwetter, Ersatztermin: Samstag, 29. September 2018, 11 Uhr. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Von 31.Juli bis 31. August 2018 zeigt das Literaturarchiv Salzburg die Ausstellung "Raus aus der Stadt! Hofmannsthal und das Junge Wien auf Sommerfrische". Dies ist der einzige außerhalb Wiens gezeigte Teil eines vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie initiierten Ensembles von Ausstellungen mit dem Titel „Das Junge Wien. Natur plus X“ zur Autorengruppe Jung-Wien – Hugo von Hofmannsthal, Arthur Schnitzler, Richard Beer-Hofmann, Hermann Bahr und Felix Salten.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg