Andreas Van-Hametner

Fachbereich Geographie und Geologie
Hauptbetreuer Univ.-Prof. Dr. Christian Zeller
Nebenbetreuer tba
Beginn WS 2016/17
Kontakt andreas.van-hametner(at)sbg.ac.at
Thema der Dissertation Smart specialization: regional innovation strategies in Salzburg.

Abstract

  • Das standortstrategische Konzept smart specialisation bzw. RIS3 (für  research and innovation strategies for smart specialisation) stellt derzeit eine wesentliche Komponente der regionalökonomischen Diskussion und praktischen FTI-Politik dar.
  • Das Konzept forciert regionale Spezialisierung und das Stärken bestehender und gewünschter regionaler Stärkefelder und wird in der europäischen FTI-Politik als ein Schlüssel künftigen regionalen endogenen Wirtschaftswachstums gesehen. Es ist Vorbedingung  für die Gewährung bestimmter Förderungen aus den europäischen Strukturfonds und erlangt somit unmittelbare Relevanz für die Regionen Europas.
  • Wie für andere regionalökonomische Konzepte, stellen auch hier räumlich-geographische Nähe von Akteuren sowie Agglomerationsvorteile einen wesentlichen argumentativen Aspekt dar. Weitere Prämisse ist die Relevanz und Effektivität (regional-)staatlicher FTI-Politik für (unternehmerische) Innovation. Eine Besonderheit stellt die Betonung eines partizipativen, quasi-unternehmerischen Aushandlungsprozesses regionaler (zu fördernder) Stärkefelder dar. Die Akzeptanz regionalpolitischer Wettbewerbslogik ist immanent.
  • Die auf Arbeiten von Dominique Foray basierenden Überlegungen wurden innert kürzester Zeit die neue „große Idee“ der Regionalentwicklung und forciert von EU-Kommission, OECD und Weltbank. Gerade diese rasche Überführung in die Praxis wirft viele Fragen auf. Ist RIS3 effektiv bei der Steigerung regionaler Wettbewerbsfähigkeit? Welche Rolle spielen die unterschiedlichen Akteure der Triple-Helix und die Zivilgesellschaft? Können neue Chancenfelder entstehen oder werden nur bestehende Stärken gefördert? Wie können diese in globale Wertschöpfungsketten integriert werden?
  • Mit diesem Dissertationsprojekt möchte Andreas Van-Hametner erstens einen Beitrag zum theoretischen Verständnis und zur Einordnung des neuen Konzepts im Regionalentwicklungsdiskurs beitragen, zweitens in einem regionalen Vergleich die politische Rezeption von RIS3 und dessen Umsetzung in österreichischen Regionen analysieren, drittens die Möglichkeiten und Fähigkeiten des Wissenschaftssektors an Regionalentwicklung sowie die Bedeutung intelligenter Spezialisierung für regionale Wettbewerbsfähigkeit und die Integration in globale Wertschöpfungsketten evaluieren.

Forschungsinteressen

  • (Regionale) Innovationssysteme, und -politiken
  • Industrielle Restrukturierung & Regionalentwicklung
  • Ressourcenökonomie, Nachhaltigkeit und Verkehr
  • (Regionale) Wohnungsmärkte und -politiken

 

CV (Auszug)

  • Dissertant, AG Wirtschaftsgeographie, Universität Salzburg
  • Wissenschaftlicher Referent Industrie Interessensvertretung
  • Projektmitarbeiter FIW-Projekt „Internationalisierung der Österreichischen Pharmaindustrie“, AG Wirtschaftsgeographie, Universität Salzburg
  • Masterstudium Geographie mit dem Schwerpunkt Wirtschafts- und Sozialgeographie; Universität Salzburg; Abschlussarbeit: „Bahnreform in Österreich“
  • Bachelorstudium Geographie; Universität Salzburg

 

 

 

  • News
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27 September 2019 statt.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner heute Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Dr. Brigitta Elsässer Venia: „Organische Chemie“
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg