Hester Margreiter

Fachbereich Geschichte
Hauptbetreuer Univ.-Prof. Dr. Martin Knoll
Nebenbetreuer Univ.-Prof. Dr. Günter Bischof, PhD (University of New Orleans)
Beginn
Kontakt hester.margreiter(at)sbg.ac.at
Thema der Dissertation Tourism and Urban Dynamics: Structural Effects of Emerging Tourism in New Orleans (Louisiana) and Innsbruck (Tyrol)

Abstract

Tourism and Urban Dynamics: Structural Effects of Emerging Tourism in New Orleans (Louisiana) and Innsbruck (Tyrol)

Innsbruck (Tirol) und New Orleans (Louisiana) sind geeignete Orte für die Untersuchung früher Tourismusinfrastrukturen. Beide Städte waren wichtige Verkehrsknotenpunkte und Handelszentren, im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert wurde eine Vielzahl an Messen und Ausstellungen in beiden Städten veranstaltet. Diese Veranstaltungen wurden von Geschäfts- und Vergnügungsreisenden besucht. An beiden Orten entwickelten sich kulturhistorisch kaum vergleichbare, aber für die jeweilige Stadt prägende Kulturszenen, welche dem frühen Tourismus sehr förderlich waren. Im Rahmen einer historischen Vergleichsanalyse sollen die tourismusinduzierten Infrastrukturentwicklungen sowie die sozioökonomischen Auswirkungen des Tourismus auf die ansässige Bevölkerung untersucht werden. Das Forschungsinteresse bezieht sich auf die Frage inwieweit hier überregional gültige Theorien der (sozialen und ökonomischen) Strukturentwicklung (in Zusammenhang mit dem frühen Städtetourismus) zugeordnet bzw. entwickelt werden können.

Poster "Tourism and Urban Dynamics: Structural Effects of Emerging Tourism in New Orleans (Louisiana) and Innsbruck (Tyrol)"

 

CV

  • Universitätsassistentin für Europäische Regionalgeschichte, Fachbereich Geschichte, Universität Salzburg (seit 05 2016); Forschungsaufenthalt „Nick Müller Fellowship“ an der University of New Orleans (08 2015 bis 04 2016); Dissertationsvorhaben “Tourism and Urban Dynamics: Structural Effects of Emerging Tourism in New Orleans (Louisiana) and Innsbruck (Tyrol)”  
  • Diplomstudium Geschichte (Diplomarbeit aus Wirtschafts- und Sozialgeschichte, zu (medizinischen) Nebenerwerbsstrategien von Scharfrichtern in der frühen Neuzeit) an der Universität Innsbruck (06 2015); Bachelor Wirtschaftswissenschaften (Volkswirtschaftliche Vertiefungsrichtung) an der Universität Innsbruck (07 2015); Studienaufenthalte: University of New Orleans (02 2014), Studienreise nach Kuba (07/08 2009), Universidad Bolivariana de Venezuela sede Caracas (05 2007), Wirtschaftsuniversität Wien (02 2006 - 02 2007)

Hester Margreiter - CV & Bibliographie

  • News
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Die Neurobiologin Belinda Pletzer von der Universität Salzburg erforscht die Wirkung der Antibabypille auf das Gehirn. In einer umfangreichen Studie mit 300 Probandinnen soll festgestellt werden, ob und in welcher Weise dieses Medikament deren Denken beeinflusst. Der Salzburger Spitzenforscherin wurde für ihr Projekt ein Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) zuerkannt. Die hochkarätige EU-Förderung ist mit 1,5 Mio Euro dotiert.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg