Doktorand/inn/en

DSP LING: Übersicht Dissertationsprojekte 

Doktorand/in Thema / Titel Fachbereich
Isabella Aufschnaiter The dynamic nature of language learning later in life: A longitudinal intervention study of the multifactorial interaction of age, affect and the bilingual advantage Anglistik und Amerikanistik
Susanne Behensky Die Kasusvariation bei Objekten von Verben des Wartens, Wünschens, Bittens und Forderns im Russischen Slawistik
Jasmin Degenhart Zur Entwicklung von Partikeln im Russischen Slawistik
Markéta Ederová Die deutsch-tschechische Nachbarschaft aus diskurslinguistischer Sicht Germanistik
Julia Engel Wie wird das Fremde deutsch? Integration von Fremdwörtern ins Deutsche anhand der Beispiele Genus, Substantiv- und Verbflexion. Eine grammatisch-variationslinguistische Untersuchung, basierend auf dem Korpus des Projekts "Variantengrammatik des Deutschen" Germanistik
Eva Fuchs Wahrnehmung von und Einstellung zu Varietäten und Sprachen an österreichischen Schulen Germanistik
Birgit Ursula Füreder Verbalperiphrasen in den romanischen Sprachen. Theoretische Ansätze und vergleichende empirische Untersuchung ihrer Stellung zwischen Morphosyntax und Lexikon Romanistik
Barbara Gräff An enquiry into language acquisition processes and best practice teaching guidelines in bilingual pre-schools Linguistik
Dagmar Heeg Das Verb musiti und seine semantischen Äquivalente im Alttschechischen Slawistik
Jennifer Konzett Interferenzen beim Simultandolmetschen in die Muttersprache aus linguistischer und psycholinguistischer Perspektive mit speziellem Fokus auf dolmetschdidaktischen Aspekten. Eine empirische Untersuchung anhand der Sprachenpaare Deutsch-Spanisch und Spanisch-Deutsch Romanistik
Julia Koutek Der lange Weg zu OV: Der Abbau postverbaler Satzglieder als Folge der Fixierung der Verbposition im Deutschen Linguistik
Johannes Kugler Morphologisierung und Funktionalisierung des Umlauts im Bairischen Linguistik
Bradley Mackay Creating, asserting and maintaining a sexual identity through phonetic variation Anglistik und Amerikanistik
Sebastian Maier Infinitivkonstruktionen mit Bewegungsverben Germanistik
Natalia Maslennikova Graduierbare semantische Strukturen am Material des Russischen Slawistik
Monika Messner Die Interaktion in der Orchesterprobe: Kommunikations- und Interaktionsmuster zwischen Dirigent/in und Musikern/innen in französischen und italienischen Symphonie-Orchestern Romanistik
Christian Moser tba Anglistik und Amerikanistik
Jana Pflaeging Change and Continuity in Multimodal Genres. A Text- and Media-Linguistic History of  the Popular Science Journal ‘National Geographic’ (1888 – to date) Anglistik und Amerikanistik
Sabrina Polz (Neuro)cognitive dimensions of language learning in the third age: A longitudinal study with dense time serial measurements Anglistik und Amerikanistik
Megumi Sato Eine sprachbewusstseinsgeschichtliche Analyse der Präposition wegen, während, statt und trotz Germanistik
Pia Schoknecht Aspects of Interference during Language Processing Linguistik
Katharina Siedschlag Aggregative Strukturen in literarischen Texten Germanistik
Tatsiana Svishchuk Demotivational Posters: Genre, Stylistic and Cultural Peculiarities Slawistik
Dominik Wallner tba Germanistk
  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg