Silke Rogl

Fachbereich School of Education (SoE)
Hauptbetreuer Univ.- Prof. Dr. Horst Biedermann
Nebenbetreuer Ao. Univ.-Prof. Dr. Karl Josef Fuchs
Beginn WS 2015/16
Kontakt silke.rogl(at)oezbf.at
Thema der Dissertation Begabungsbezogene Überzeugungen von Lehrer/innen und deren Effekte auf das berufliche Handeln, im Speziellen auf Lerngelegenheiten im Mathematikunterricht

Abstract

In der Dissertation soll die Lehrer/innenprofessionsforschung um die Überzeugungen zum Aspekt „Begabung“ erweitert werden. Bisherige Forschungen bestätigen den Einfluss von Überzeugungen von Lehrkräften auf deren Handeln. Die in den Studien angewandten Begabungsüberzeugungen bilden den Begabungsbegriff jedoch nicht dem aktuellen Forschungsstand entsprechend ab, sondern attribuieren ihn zumeist „statisch“. Auf Basis theoretischer Begabungskonzepte werden die Begabungsüberzeugungen operationalisiert und in einer quantitativen Erhebung zur Klärung der zentralen Frage eingesetzt, inwieweit die begabungsbezogenen Überzeugungen von Lehrkräften Einfluss auf deren Professionshandeln bzw. didaktische Kompetenz, konkret auf die von ihnen angebotenen Lerngelegenheiten, nehmen. Zur Operationalisierung der Begabungsüberzeugung wird als domänenspezifische Ausrichtung das Fach Mathematik gewählt, da bereits eine reich vorliegende Referenzforschung vorliegt, sowohl in der Bildungsforschung als auch in der Begabungsforschung.

CV

seit 2012: inhaltliche Leiterin und stellvertretende Geschäftsführerin des Österreichischen Zentrums für Begabtenförderung und Begabungsforschung (ÖZBF)

2007 bis 2012: Bundeslandkoordinatorin für Begabungs- und Begabtenförderung am Landesschulrat für Salzburg und Mitarbeiterin an der Pädagogischen Hochschule Salzburg

1998 bis 2010: Bundesgymnasium Zaunergasse, Salzburg

1997: Abschluss des Lehramtsstudiums Psychologie / Philosophie / Pädagogik an der Paris Lodron Universität Salzburg und Bildnerische Erziehung Hochschule Mozarteum

Forschungsschwerpunkte

Begabungsbezogene Überzeugungen bei Lehrer/innen

Begabungsförderung als Schulentwicklungsanliegen

Informelle, nonformale und formale Bildungsräume in der Regionalentwicklung (mit Fokus auf Begabung)

Tagungsbeiträge

Rogl, S. (2019). Begabungsüberzeugungen von Mathematiklehrerinnen und -lehrern und deren Rolle beim kognitiv herausfordernden Unterrichten. Vortrag in der Mentoring Session der Winter School des DSP-Kollegs „Kompetenzforschung in der Lehrer/innenbildung" der Paris Lodron Universität Salzburg, der Universität zu Köln und der PH St. Gallen, 06.02.-08.02.2019 an der PH St. Gallen, Schweiz.

Rogl, S. (2018). Begabungsüberzeugungen von Mathematiklehrerinnen und -lehrern in der Sekundarstufe und deren Rolle beim kognitiv herausfordernden Unterrichten. Posterpräsentation am 6. Münsterschen Bildungskongress „Begabungsförderung Leistungsentwicklung Bildungsgerechtigkeit für alle!“ des Internationalen Centrums für Begabungsforschung (ICBF) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 19.09.-22.09.2018 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Deutschland.

Rogl, S. (2018). Begabungsüberzeugungen von Mathematiklehrerinnen und -lehrern in der Sekundarstufe und deren Rolle beim kognitiv herausfordernden Unterrichten. Posterpräsentation bei der Winter School des DSP-Kollegs „Kompetenzforschung in der Lehrer/innenbildung" der Paris Lodron Universität Salzburg, der Universität zu Köln und der Pädagogischen Hochschule St. Gallen, 21.02.-23.02.2018 an der Paris Lodron Universität Salzburg, Österreich.

Rogl, S. (2018). Begabungsüberzeugungen und Unterricht in Mathematik. Vortrag bei der Winter School des DSP-Kollegs „Kompetenzforschung in der Lehrer/innenbildung" der Paris Lodron Universität Salzburg, der Universität zu Köln und der PH St. Gallen, 21.02.-23.02.2018 an der Paris Lodron Universität Salzburg, Österreich.

Rogl, S. (2016). Talent-related beliefs of teachers and their effects on the professional action (especially learning opportunities in mathematics education). Vortrag bei der Summer School der European Educational Research Association (EERA), 11.07.-15.07.2016 an der Johannes Kepler Universität Linz, Österreich.

Böck, M., & Rogl, S. (2016). BeRG-Ein Programm zur Gestaltung begabungsfördernder Strukturen. Presentation at the Kongress des Österreichischen Zentrums für Begabtenförderung und Begabungsforschung (ÖZBF). Salzburg, Austria.

Rogl, S. (2016). Begabung entwickelt Schule und Unterricht. Paper presented at the Tibi-Kongress. 20.10.-22.10.2016 in Wien, Österreich.

Rogl, S. (2015). Individuelle Begabungsförderung mit dem mBET. Vortrag am Münsteraner Bildungskongress, 12.09.2015 in Münster, Deutschland.

Rogl, S., & Samhaber, E. (2014). Was macht Schule begabungs- und exzellenzfördernd? Und wie merkt es die Schülerin/der Schüler? Impulse zur Schulentwicklung durch Begabungs- und Exzellenzförderung für SQA und QIBB. Vortrag am Österreichischen Schulleiterkongress (ÖSLK), 06.11.2014 in Wien, Österreich.

Publikationen

Rogl, S., & Schmid, F. (2016). Begabungen an erster Stelle. Das Kompetenznetzwerk BeRG als Baustein für die Nachhaltigkeit des BeRG-Programms. news&science. Begabtenförderung und Begabungsforschung, 42, 29-30.

Rogl, S., & Böck, M. (2016). Begabungsgerechte Umwelt – eine Vision macht reale Schritte: das BeRG-Programm. news&science. Begabtenförderung und Begabungsforschung, 41, 30-35.

Friedl, S., Rogl, S., Samhaber, E., & Fritz, A. (2015). Begabung entwickelt Schule und Unterricht. Handbuch Schulentwicklung für begabungs- und exzellenzförderndes Lernen. Hohengehren: Schneider Verlag.

Rogl, S. (2014). Der systemische Blick. Von der Person und der Einzelmaßnahme zum Lernsystem. news&science. Begabtenförderung und Begabungsforschung, 38, 4-6.

Fritz, A., Rosner, W., & Rogl, S. (2013). Talent und Begabung in Österreich. In M. Stamm (Hrsg.), Handbuch Talententwicklung. Theorien, Methoden und Praxis in Psychologie und Pädagogik (S. 303-317). Bern: Hans Huber Verlag.

Friedl, S., Rogl, S., & Samhaber, E. (2013). Basismodule zur Begabungs- und Exzellenzförderung. https://www.bmb.gv.at/schulen/unterricht/ba/basismodule_bildung_begabung_25595.pdf?5i81v8

Friedl, S., & Rogl, S. (2013). Qualität in Schule und Unterricht durch Begabungs- und Exzellenzförderung (Teil 3). Etappen einer begabungs- und exzellenzfördernden Schulkultur. SchulVerwaltung, 4, 121-123.

Friedl, S., & Rogl, S. (2013). Qualität in Schule und Unterricht durch Begabungs- und Exzellenzförderung (Teil 2). Eine Schule auf dem Weg zu einer begabungs- und exzellenzfördernden Schulkultur. SchulVerwaltung, 2, 51-53.

Friedl, S., & Rogl, S. (2013). Qualität in Schule und Unterricht durch Begabungs- und Exzellenzförderung (Teil 1). Meilensteine und Ziele von Schulentwicklung. SchulVerwaltung, 1, 29-32.

  • ENGLISH English
  • News
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg