Benjamin Niederkofler

Fachbereich Institut für Didaktik, Unterrichts- und Schulentwicklung, Fachbereich Kreativität und Bewegung (PH Salzburg)
Hauptbetreuer Univ.-Prof. Dr. Günter Amesberger
Nebenbetreuer -
Beginn WS 2014/15
Kontakt benjamin.niederkofler(at)phsalzburg.at
Thema der Dissertation Professionelle Handlungskompetenz von Sportlehrkräften: Mindeststandard Unterrichtsqualität

Abstract

Die Förderung und Entwicklung von professionellen Handlungskompetenzen von Lehrkräften ist ein wichtiges Ziel von Aus- und Weiterbildungsinstitutionen. Es hat in Österreich zu weitreichenden Umstrukturierungen im Zuge der neuen Pädagog/innenbildung geführt. Die Forschung zu Fragen der Kompetenzentwicklung und -modellierung von Sportlehrkräften steht jedoch erst am Anfang. In diesem Zusammenhang behandelt die Dissertation Fragen zur Handlungsebene der kognitiven Aktivierung im Sportunterricht. Die Grundannahme dabei ist, dass die kognitiv aktivierende Inszenierung von Bewegungs- und Lernaufgaben (im Sinne eines professionellen Handelns der Sportlehrkraft) eine kognitive Aktivität auf Seite der Lernenden (im Sinne der konstruktiven Tätigkeit im Sportunterricht) auslöst und zu einer verbindlichen Annahme der Lernsituation sowie der Lernevaluation führt. Mit dem Ziel, empirisches Wissen über die Sportlehrkraftausbildung zu generieren, werden Desiderate schrittweise der Bearbeitung zugeführt.

CV

seit 2016: Hochschullehrer an der PH Salzburg

seit 2015: Dissertant an der Paris Lodron Universität Salzburg

2014 bis 2016: Universitätsassistent am IFFB Sport- und Bewegungswissenschaft, Paris Lodron Universität Salzburg

2014: Lehrdiplom Sport für Sekundarstufe II, FH Nordwestschweiz (FHNW Basel)

2014: Master of Sport Science, Univ. Basel

2013-2014: Wissenschaftlicher Hilfsassistent am Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit DSBG, Universität Basel

2012: Bachelor of Sport Science, Universität Innsbruck

Forschungsschwerpunkte

Professionalisierung von Sportlehrkräften

Inszenierung von Lehr- und Lernprozessen im Sportunterricht

Implementation of Physical Education and the Quality of Teaching IMPEQT

Tagungsbeiträge

Niederkofler, B.(2019). Kognitive Aktivierung und kognitive Aktivität im Sportunterricht. Theoretische Fundierung und Folgerungen für die didaktische Umsetzung. Vortrag auf der Tagung „Fachdidaktiken im Austausch“ des Institut für Bildungswissenschaften der Universität Basel und Pädagogischen Hochschule FHNW, 06.02.2019 in Basel, Schweiz.

Niederkofler, B., Herrmann, C., & Amesberger, G.(2018). Kognitive Aktivierung und kognitive Aktivität im Sportunterricht. Zum Zusammenhang von Unterrichtsqualität und der willentlichen Orientierung in Aufgabensituationen. Vortrag auf der DGfE-Jahrestagung der Kommission Sportpädagogik 2018 zum Thema „Lehr-Lern-Situationen als Ausgangspunkt sportpädagogischer Forschung“, 29.11.-01.12.2018 in Hamburg, Deutschland.

Niederkofler, B.,& Amesberger, G.(2018). Kognitive Aktivierung als Qualitätsmerkmal im Sportunterricht – Adaption von inter- und intradisziplinären Erkenntnissen für eine theoretische Definition. Vortrag auf der 30. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik zum Thema „Sportwissenschaft in pädagogischem Interesse“, 15.06.-17.06.2017 in Hannover, Deutschland.

Niederkofler, B.(2018). Kognitive Aktivierung und kognitive Aktivität im Sportunterricht. Grundlagenüberlegungen, Empirie und didaktische Folgerungen. Vortrag auf der Expertentagung zum Thema „Aktivierung im Sportunterricht“, 25.09.-26.09.2018 in Hamburg, Deutschland.

Niederkofler, B.(2018). Diagnosekompetenz von Sportlehrkräften. Semiformelle Diagnose von motorischen Basiskompetenzen. Vortrag auf der 6. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) zum Thema „Professionelles Handeln als Herausforderung für die Bildungsforschung“, 15.02.-17.02.2018in Basel, Schweiz.

Niederkofler, B.,& Amesberger, G.(2016). Semiformelle Diagnose von motorischen Basiskompetenzen und Relevanz für die kognitive Aktivierung. Poster präsentiert auf der Jahrestagung der DGfE-Kommission Sportpädagogik zum Thema „Bewegung und Sport unterrichten - Unterrichtsentwicklung im Fach Bewegung und Sport" vom 08.12-10.12.2016, Salzburg, Österreich.

Niederkofler, B.,& Amesberger, G.(2016). Kognitive Aktivierung im qualitätsvollen Unterricht - Ein Rahmenmodell zur fachdidaktischen Forschung im Sportunterricht. Vortrag auf der 29. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik zum Thema „Bildungsforschung im Sport“, 26.05.-28.05.2016 in Frankfurt/Main, Deutschland.  


Publikationen

Niederkofler, B.,& Amesberger, G.(2018). Kognitive Aktivierung als Qualitätsmerkmal im Sportunterricht – Adaption von inter- und intradisziplinären Erkenntnissen für eine theoretische Definition. 30. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 15. bis17. Juni 2017 in Hannover. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportwissenschaft in pädagogischem Interesse (S. 36-40). Hamburg: Feldhaus.

Niederkofler, B., Herrmann, C., & Amesberger, G.(2018). Diagnosekompetenz von Sportlehrkräften - Semiformelle Diagnose von motorischen Basiskompetenzen. Zeitschrift für sportpädagogische Forschung, 2018(2), 72-96.

Niederkofler, B.,Herrmann, C., & Amesberger, G.(2018). Semiformelle Diagnose von motorischen Basiskompetenzen im Sportunterricht. In Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW & Universität Basel (Hrsg.), Professionelles Handeln als Herausforderung für die Bildungsforschung (S. 227-228).Tagungsband der 6. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung von 15. bis 17. Februar 2018. Lenzburg: Kromer Print AG.

Herrmann, C., Seiler, S., & Niederkofler, B. (2016). „Was ist guter Sportunterricht?“ – Dimensionen der Unterrichtsqualität. Sportunterricht, 65(3), 7-12.

Niederkofler, B.,& Amesberger, G.(2016). Kognitive Aktivierung im qualitätsvollen Unterricht - Ein Rahmenmodell zur fachdidaktischen Forschung im Sportunterricht. In C. Heim, R. Prohl & H. Kaboth (Hrsg.), Bildungsforschung im Sport. 29. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 26. bis 28. Mai 2016 in Frankfurt/Main (S. 199-200). Hamburg: Feldhaus Verlag.

Niederkofler, B., & Amesberger, G. (2016). Kognitive Handlungsrepräsentationen als Strukturgrundlage zur Definition von kognitiver Aktivierung im Sportunterricht. Sportwissenschaft, 46(3), 188-200.

Niederkofler, B.,& Amesberger, G.(2016c). Semiformelle Diagnose von motorischen Basiskompetenzen als eine Voraussetzung für kognitive Aktivierung im Sportunterricht. In V. Oesterhelt & G. Amesberger (Hrsg.), Bewegung und Sport unterrichten – Unterrichtsentwicklung im Fach Bewegung und Sport (S. 51-52). Tagungsband derJahrestagung der DGfE-Kommission Sportpädagogik vom 8. bis 10. Dezember 2016. Hamburg: Czwalina Verlag.

Niederkofler, B., Herrmann, C., Seiler, S., & Gerlach, E. (2015). What influences motivation in Physical Education? A multilevel approach for identifying climate determinants of achievement motivation. Psychological Test and Assesement Modeling, 57(1), 70-93.

  • ENGLISH English
  • News
    Welche Studentinnen und Studenten in Österreich spenden am meisten Blut? Das war die Challenge des „Vampire Cups“ vom Österreichischen Roten Kreuz. Universitäten und Fachhochschulen aus Wien, Niederösterreich, Burgenland, der Steiermark, Oberösterreich, Salzburg und Tirol haben am Wettbewerb teilgenommen – die Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg konnte jetzt den Pokal mit nach Hause nehmen.
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Mit gebündelter Unterstützung des Chinazentrums und des Kinderbüros der Universität Salzburg wurden bereits letzte Woche Vorbereitungen getroffen: Gastprofessorin Wei Li erklärt: „Wir übten chinesische Schriftzeichen: Anlassbedingt als erstes „Hallo“ und „Willkommen“ für ein Begrüßungsbanner.“
    Chemiker Raphael Berger vom Fachbereich für Chemie und Physik der Materialien hat auf der 18. Konferenz zur Gasphasenelektronenbeugung den gut dotierten internationalen Hermann Mark Preis für "Gas-Phase Electron Diffraction and Structural Chemistry" gewonnen.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 17.07.19 Schornsteinfeger, Zipfelfalter & Co. –Ein Blick in das faszinierende Lebender Schmetterlinge
    23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg