Andreas Kiener

Fachbereich FB Informatik
Hauptbetreuer Ao. Univ.-Prof. Dr. Karl Fuchs
Nebenbetreuer Univ.-Prof. DI Mag. Dr. Dr.h.c. Markus Hohenwarter
Beginn WS 2014/15
Kontakt andreas.kiener(at)ph-linz.at
Thema der Dissertation Ausgewählte Themen der technischen Informatik im Fokus der Fachdidaktik: Untersuchung von Lernprozessen und Entwicklung eines Erklärungsmodells unter Anbindung grundlegender fachdidaktischer Prinzipien

Abstract

Der Mikroprozessor und die damit verbundenen Bereiche gehören zu den ältesten Themen des Informatikunterrichts. Seit der Entwicklung der Didaktik der Informatik wurden kontroverse Diskussionen über die Aufnahme der Technischen Informatik in die Curricula der Allgemeinbildung geführt. Aufgrund neuerer Entwicklungen – wie die des Physical Computings einerseits und der gerade im Entstehen befindlichen Theorie der Grunderfahrungen des Informatikunterrichts andererseits – ist es berechtigt, sich wieder der Didaktik der Technischen Informatik und damit einhergehend mit den Anforderungen an die Kompetenzprofile der Lehrkräfte zuzuwenden. Mit diesem Forschungsvorhaben sollen die Grunderfahrungen bei ausgewählten Themen der Technischen Informatik untersucht werden. Die Fragestellungen zielen darauf ab, ob Schüler/innen entsprechende Grunderfahrungen machen und wie diese herausgebildet und gefördert werden können. Die dabei auftretenden Prozesse sollen in einem Erklärungsmodell abgebildet werden.

CV

seit 2016: ph2 Professur an der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz

2007 bis 2012: Mitverwendung an der Pädagogischen Hochschule OÖ

2003 bis 2016: Landes ARGE-Leitung Informatik

2002 bis 2007: Mitverwendung am Pädagogischen Institut

1995 bis 2016: Vertragslehrer für Mathematik, Physik und Informatik

1995: Abschluss des Lehramtsstudiums Physik / Mathematik an der Johannes Kepler Universität Linz

1990: Abschluss des Studiums der Technische Physik an der Johannes Kepler Universität Linz

  • ENGLISH English
  • News
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg