Mehmet Fatih Tankir

Fachbereich Germanistik / School of Education
Hauptbetreuerin Univ.-Prof. Dr. Andrea Ender
Nebenbetreuerin Univ.-Prof. DDr. Ulrike Greiner
Beginn SS 2018
Kontakt mehmet.tankir(at)stud.sbg.ac.at
Thema der Dissertation Sprachliche Bildung im Psychologieunterricht

Abstract

In der vorliegenden Arbeit wird der Frage nachgegangen, ob und in welchem Ausmaß die bildungs- und fachsprachlichen Inhalte des Psychologieunterrichts eine Herausforderung für das Fachlernen darstellen. Der Psychologieunterricht bietet sich hier aufgrund seines hohen sprachlichen Abstraktions- und Komplexitätsgrads besonders gut an. Um diese sprachliche Komplexität nachzuweisen, werden zunächst Psychologielehrwerke mit dem Fokus auf die sprachlich-didaktische Gestaltung analysiert. In einem weiteren Schritt werden Schreibaufgaben erstellt, bei denen die SchülerInnen der 11. Schulstufe der gymnasialen Oberstufe dazu angeregt werden, psychologische Inhalte auf einer bildungssprachlichen Ebene wiederzugeben. Die so erhobenen Texte werden dann dahingehend untersucht, welche Bereiche der Bildungssprache, die insbesondere in psychologischen Texten vorkommen, eine Herausforderung für die SchülerInnen darstellen. Abschließend soll im Diskussionsteil der Dissertation unter Berücksichtigung der ermittelten Forschungsergebnisse reflektiert werden, ob und auf welche Weise die sprachliche Gestaltung der Psychologielehrwerke und die Forderungen des Lehrplans als Möglichkeit zur Verbesserung der akademisch-schriftsprachlichen Kompetenzen im Sinne einer integrativen Vorbereitung auf die VWA (Vorwissenschaftliche Arbeit) und die Hochschule dienen können. 

CV

seit September 2019: Lehrtätigkeit an der GTEMS Anton-Sattler-Gasse

seit Mai 2018: Autorentätigkeit beimHölzel (ehem. MANZ) Schulbuchverlag für das Online-Lehrezimmer, Rubrik „Sprachbewusster Fachunterricht“

seit März 2018: Doktoratsstudium PädagogInnenbildung (School of Education der Paris Lodron Universität Salzburg)

2015 bis 2018: Additiver Sprachförderunterricht (Human Relief, 1160 Wien)

2013 bis 2018: Diplomlehramt Deutsch, Psychologie und Philosophie (Universität Wien)

2012 bis 2017: Vorschullehrer  (Kindergruppen Honey Kids, 1110 Wien)

 

Forschungsschwerpunkte

Sprachsensibler Fachunterricht (Durchgängige Sprachbildung)

(Zweit-)spracherwerb und Mehrsprachigkeit

Bildungspolitik und Gesellschaftskritik im Kontext von Migrationspädagogik

Tagungsbeiträge

Tankir, M. F., & Arslan, Z. (angenommen). Integriertes Fach- und Grammatiklernen. Methoden zum simultanen Erwerb von Fach- und Grammatikwissen im Fachunterricht. Workshop an der ÖDaF-Jahrestagung 2020 "Grammatik mit Pfiff: ästhetisch – mehrsprachig – kreativ", 20.-21. März 2020 an der Pädagogischen Hochschule Wien, Österreich.

Tankir, M. F. (2019). „Kroatisch wird nie den gleichen Stellenwert haben wie Französisch oder Englisch, das ist halt einfach so.“ Wie sich sprachlich-hegemoniale Strukturen auf den Unterrichtsalltag auswirken und wie Schule hier dissoziierend intervenieren kann. Vortrag auf der interdisziplinären Tagung „Europabildung" (Tagungsreihe „sprache – macht – gesellschaft“), 28. -29. November 2019 im Haus der Europäischen Union in Wien, Österreich.

Tankir, M. F. (2019). Gebot 11: Du sollst nicht verstummen (lassen)! Wie sich linguizistische Sprechverbote und -gebote auf das kindliche Selbstkonstrukt auswirken können. Vortrag am 23. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik zum Thema „SPRACH[]RÄUME. eröffnen − gestalten – erleben“, 17.10. -19.10. 2019 im Kongress & TheaterHaus Bad Ischl, Österreich.

Publikationen

Tankir, M. F. (2019). Fördert die Deutschpflicht im Pausenhof die Bildungssprache Deutsch? Eine sprachwissenschaftliche Betrachtung. Stimme, 113, 12-13.

Tankir, M. F. & Arslan, Z. (2019). Scaffolding im Fach II. Bildungssprachliche Unterstützung auf der Makro-Ebene. Was jetzt. Bildung Schule Beruf. Zugriff am 30.07.2019 unter https://wasjetzt.net/wissenplus-bildungssprachliche-unterstuetzung-mit-scaffolding-teil-2/

Tankir, M. F. (2019). Sprache und Individuum II: Psycholinguistische Einflussfaktoren auf die Literalität in der Phase der fortgeschrittenen Sprachentwicklung. mitSPRACHE. Fachzeitschrift für Sprachheilpädagogik, 51(1), 5-14.  

Baran, G., Dörr, J., & Tankir, M. F. (2019). Scaffolding im Fach. Verknüpfung des sprachlichen und fachlichen Lernens durch die Makro- und Mikroscaffolding-Methode. Was jetzt. Bildung Schule Beruf. Zugriff am 30.07.2019 unter https://wasjetzt.net/wissenplus-scaffholding-im-fach/

Tankir, M. F. (2018). Zielgruppenspezifische Differenzierungspraxen im sprachsensiblen (Fach-)Unterricht. berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog, 173, 46-48.

Tankir, M. F. (2018). Sprachstandsdiagnose im Fach. Der C-Test als Lösung für ein zeitsparendes Sprachkompetenz-Screening. Was jetzt. Bildung Schule Beruf. Zugriff am 19.09.2018 unter https://wasjetzt.net/wissenplus-sprachstand-schnell-und-einfach/  

Tankir, M. F. (2018). Sprache und Individuum. Einfluss von sozioökonomischen und sprachpolitischen Missverhältnissen auf das Identitätskonstrukt. mitSPRACHE. Fachzeitschrift für Sprachheilpädagogik, 50(3), 5-14.

Tankir, M. F. (2018). Sprache im Fach. Zur Notwendigkeit eines sprachsensiblen Fachunterrichts an berufsbildenden Schultypen. Was jetzt. Bildung Schule Beruf. Zugriff am 19.09.2018 unter https://wasjetzt.net/wissenplus-sprache-im-fach/

Tankir, M. F. (2018). Allgemeine Deutschkompetenzen der einsprachig deutsch und mehrsprachig aufgewachsenen Maturanten/Maturantinnen. Eine explanative Untersuchung an allgemeinbildenden und berufsbildenden höheren Schulen in Wien. R&E-SOURCE. Open Online Journal für Research and Education. Zugriff am 18.10.2018 unter https://journal.ph-noe.ac.at/index.php/resource/article/view/556

Tankir, M. F. (2018). Lesen im Fach. Effektive Lesestrategien als Möglichkeit einer fächerübergreifen Sprachförderung. Was jetzt. Bildung Schule Beruf. Zugriff am 19.09.2018 unter https://wasjetzt.net/wissenplus-effektive-lesestrategien-zur-sprachfoerderung/

Grieshofer, P., Kalchgruber, D. S., & Tankir, M. F. (2018). Schreiben im Fach. Planung und Umsetzung von Schreibaufgaben im Fachunterricht. Was jetzt. Bildung Schule Beruf. Zugriff am 19.09.2018 unter https://wasjetzt.net/wissenplus-die-richtige-sprache-fuers-schreiben/

  • ENGLISH English
  • News
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Die 6. Jahrestagung zur Migrations- und Integrationsforschung in Österreich fand heuer vom 16.9. bis 18.9. an der Universität Salzburg – teilweise in Präsenz, teilweise online - statt. Verabschiedet wurde eine Resolution für die Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria.
    Im Rahmen seines Profils „Räume und Identitäten“ wurde am 30. Jänner 2020 am Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der Universität Salzburg die dritte Jahrestagung abgehalten. Die Tagung mit dem Titel „Lebensende in Institutionen“ griff eine brisante soziale Thematik auf.
    Der Orientierungstag ist eine Informations- und Welcome-Veranstaltung, die Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium erleichtert.
    In diesem Semester gibt es ab 28.09.2020 keine persönliche Anmeldung zu den USI-Kursen, um eine unnötige Menschenansammlung zu vermeiden.
    Die armenische Religionsanthropologin Dr. Yulia Antonyan (Staatliche Universität Jerevan) und die österreichische Armenologin und Leiterin des ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens, Univ.Doz.Dr.Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut Bakk.rer.nat., gehören zu den Siegern eines internationalen Forschungswettbewerb in Armenien.
    Die Starting Grants werden seit 2007 jährlich vergeben und ermöglichen herausragenden Forscher/innen die Durchführung innovativer Forschungsvorhaben. Die Förderpreise werden in hochkompetitiven Wettbewerben vergeben und stellen für die geförderten Forscher/innen eine bedeutende wissenschaftliche Auszeichnung dar. Dieses Jahr gingen 11 ERC Starting Grants nach Österreich, Forster erhielt den einzigen im Bereich Informatik. 13,3% aller Einreichungen wurden heuer vom ERC gefördert.
    Bereits zum 10. Mal vergab die PLUS in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 6600 Euro. Zum Jubiläum betonte Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert: „Mit einer Dekade Nachwuchsförderung im MINT-Bereich setzte die PLUS früh einen richtungsweisenden Maßstab, der aktuell mit den MINT-Labs ausgebaut wird. Wegbereiter und Jurykoordinator Maurizio Musso hat neben vielen anderen die Kooperation fruchtbar mitgestaltet.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2020/21
    Auch historioPLUS musste sich, so wie viele andere auch, an die veränderten Umstände aufgrund von Covid-19 anpassen. Aus diesem Grund erscheint heuer der aktuelle Jahrgang etwas später als in den vergangenen Jahren.
    Seit fast 20 Jahren ist das Sprachenzentrum im Bereich Interkomprehensionsdidaktik tätig – Anlass genug, um namhafte Expert*innen im Bereich Mehrsprachigkeitsdidaktik zu vereinen, um den aktuellen Forschungsstand im Bereich Interkomprehension darzustellen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Sammelband „Lehr- und Lernkompetenzen für die Interkompehension. Perspektiven für die mehrsprachige Bildung“ (Band 10 der Salzburger Reihe zur Lehrer/innen/bildung).
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg