Bettina Brandstetter

Fachbereich Systematische Theologie; Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen
Hauptbetreuer Univ.-Prof. DDr. Franz Gmainer-Pranzl
Nebenbetreuer Univ.-Prof. Dr. Anton A. Bucher
Dauer SS 2012 bis SS 2017
Kontakt bettina.brandstetter(at)sbg.ac.at
Thema der Dissertation Zwischen Homogenisierung und Pluralisierung: Der Ort der Kindergartenpädagogin in der Heterogenität von Kulturen und Religionen

Abstract

In meinem Dissertationsprojekt beschäftige ich mich mit kultureller und religiöser Heterogenität in elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen. Sie fordern die Professionalisierungsdiskurse derselben besonders heraus. Im Fokus meines Interesses stehen Handlungsstrategien und -kompetenzen von Pädagog/inn/en im Umgang mit Heterogenität sowie damit verbundene Diskurse und Machtverhältnisse. Das theologische Interesse sehe ich in den Zeichen der Zeit (GS 4) begründet, handelt es sich in entsprechenden Handlungsfeldern vielfach um Menschen, die um ihre Anerkennung und Würde ringen. Mittels Diskursanalyse untersuche ich qualitative Expert/inneninterviews, um Machtverhältnisse sowie entsprechende Kompetenzen zur Überwindung von Exklusionsmechanismen offenzulegen. Die Arbeit hat das Ziel, durch eine differenzierte Beschreibung möglicher Handlungsstrategien Alternativen zwischen Homogenisierung und Pluralisierung zu formulieren.

CV

seit 2014: Universitätsassistentin am Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen, Paris Lodron Universität Salzburg

seit 2007: Referentin / Erwachsenenbildnerin

seit 2005: Lehrerin für Katholische Religion sowie Praxis und Didaktik der Kindergartenpädagogik und Früherziehung

2005: Studienabschluss der Selbständigen Religionspädagogik, Salzburg / Linz

1999: Diplomabschluss zur Sonderkindergartenpädagogin und Frühförderin (Bischofshofen); sechs Jahre Berufspraxis in Österreich und Italien

Forschungsschwerpunkte

Heterogenitätskonzepte – besonders Elementarpädagogik

Religionspädagogik – besonders Interreligiosität

Tagungsbeiträge

Brandstetter, B. (2016, April). Die Anderen sind wirklich anders. Vielfalt und Fremdheit – Herausforderung und Chance. Paper presented at the Bundesweites Seminar für Religionslehrer/innen an BAKIP und BASOP. Wels, Austria.

Brandstetter, B. (2016, April). Kulturelle und religiöse Vielfalt als pädagogisches Lernfeld. Paper presented at the Allgemeiner Pastoraltag der Bildungseinrichtungen der Franziskanerinnen. Vöcklabruck, Austria.

Brandstetter, B. (2016, February). Elementarpädagogik in Zeiten kulturellen und religiösen Wandels. Paper presented at the Jahrestagung für Kindergarten- / Kinderkrippen- / Hortpädagoginnen und -pädagogen in Pfarr- und Ordenskindergärten in der Steiermark. Leibnitz, Austria.

Brandstetter, B. (2016, February). Religion(en) in elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen. Ein Spannungsfeld. Paper presented at the Tagung der ÖFEB Sektion Elementarpädagogik. Salzburg, Austria.

Brandstetter, B. (2014, March). Der Ort der Kindergartenpädagogin in der Vielfalt von Kulturen und Religionen. Paper presented at the Arbeitsgemeinschaft Katholische Religionspädagogik und Katechetik (AKRK). Mainz, Germany.

Brandstetter, B. (2013, November). Kulturelle und religiöse Vielfalt als Herausforderung. Religionsbegegnung im dritten Raum. Paper presented at the 43. Tagung der Interdiözesanen Arbeitsgemeinschaft für das Kindergarten- und Hortwesen in Österreich (IDA). Schlierbach, Austria.

Publikationen

Brandstetter, B. (2016). Diversiät – Vielfalt würdigen, Fixierung vermeiden. In Hass, S. et al. (Hrsg.), Glaubwürdig und Kulturreich. Ein Leitfaden zur religiösen und kulturellen Vielfalt in der Elementarpädagogik (S. 23-24). Linz: Fachverlag Unsere Kinder.

Brandstetter, B. (2014). Nicht ausweichen – kulturellen und religiösen Unterschieden im Kindergarten begegnen. Kita aktuell. Fachzeitschrift für Leitungen und Fachkräfte der Kindertagesbetreuung, 3-4, 79-81.

Brandstetter, B. (2012). Zwischen Vereinheitlichung und Vielfalt. Kulturelle und religiöse Diversität im Kindergarten – Ein Wechselspiel von Homogenisierung und Pluralisierung. Unsere Kinder. Das Fachjournal für Bildung und Betreuung in der frühen Kindheit, 6, 12-15.

Brandstetter, B. (2012). Zwischen Homogenisierung und Pluralisierung. Der Ort der Kindergartenpädagogin in der Heterogenität von Kulturen und Religionen. In F. Gmainer-Pranzl, & J. Gruber  (Hrsg.), Interkulturalität als Anspruch universitärer Lehre und Forschung (SID [Salzburger interdisziplinäre Diskurse] 2) (S. 89-104). Frankfurt: Peter Lang Verlag.

  • ENGLISH English
  • News
    Di, 26.3., 19 Uhr im SN Saal, Karolingerstraße 40, Salzburg: VIP-Alumni Talk.
    Ein bedeutender Absolvent unserer Universität ist Gast beim 3. „Alumni Talk“: Dr. Wolfgang Eder, CEO voestalpine AG, spricht mit Chefredakteur Manfred Perterer (Salzburger Nachrichten) über seinen Werdegang. Im Anschluss bittet der Alumni Club zu einem Glas Wein.
    vom 6.3. bis 26.6.2019 - Mittwoch 18 Uhr, HS 3.409, Unipark Nonntal
    ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // Von 6. März bis 26. Juni 2019 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik" statt. // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Dr. Zsófia Horváth hält am 22. März 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Saline pond metacommunities: from local stressors to landscape connectivity". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“, Auftakt am 09. April 2019, 17:15 bis 18:45 Uhr, HS 1 (Thomas Bernhard) Unipark
    Die Paris Lodron Universität Salzburg veranstaltet von 11. bis 14. April 2019 gemeinsam mit der Bowling Green State University, Ohio die jährliche Austrian Studies Association Konferenz in den USA. In diesem Jahr sind die Gastgeber der Konferenz die Bowling Green State University und die Universität Salzburg. Diese feiern somit auch ihre 50-jährige Partnerschaft.
  • Veranstaltungen
  • 23.03.19 Treffen der österreichischen NeutestamentlerInnen 2019
    25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
    27.03.19 20 Jahre ÖZBF – Einblicke in das Aufgabenfeld der Begabtenförderung und Begabungsforschung in Österreich
    27.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    27.03.19 Baltasar Gracián und die Polemik um barocke Wortkunst
    27.03.19 subnetTALK: Aquatocene (Vortragssprache EN)
    28.03.19 Roboter: Meine neuen besten Freunde!?
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg