Michael Streif

Fachbereich Anglistik und Amerikanistik
Hauptbetreuer Univ.-Prof. Dr. Ralph Poole
Nebenbetreuer Ao. Univ.-Prof. Dr. Hanna Wallinger
Beginn SS 2015
Kontakt michael.streif(at)sbg.ac.at
Thema der Dissertation Coming   Out   onto   the   Stage:  Theatrical  Activities  and   Homosociality   in Eighteenth-Century American Colleges.

Abstract

Im  Fokus des Dissertationsprojekts steht die Bedeutung des amerikanischen „College Dramas“ in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Der literarische Korpus setzt sich zusammen aus von den Universitäten offiziell aufgeführten dramatischen Dialogen und aus (meist britischen) Theaterstücken, die oft „heimlich“ von Mitgliedern studentischer Verbindungen auf die Bühne gebracht wurden. Im Mittelpunkt stehen dabei die gleichgeschlechtlichen Beziehungen zwischen den beteiligten Männern. Als Ausgangspunkt soll die sich verändernde Rolle des Mannes in jener Zeit neu verhandelt werden, insbesondere in Bezug auf Homosozialität und Homosexualität. Hier soll vor allem die Frage beantwortet werden, inwieweit Engagements im Bereich Theater diese Beziehungen verstärkten. Außerdem ist geplant, die Rolle der Universitäten als „totalitäre Institutionen“ (Erving Goffman) und die damit verbundenen Auswirkungen auf dramatische Aktivitäten und homosoziale Bindungen unter den Studenten zu untersuchen. Zudem hat das Dissertationsvorhaben das Ziel, Verbindungen zwischen studentischer Bühnenarbeit (und der damit verbundenen gleichgeschlechtlichen Beziehungen) und späteren Karrieren sowohl im Theaterbereich als auch in der Politik (vor allem in Hinblick auf die Unabhängigkeit Amerikas) zu erforschen.    

 

 

CV

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Michael Streif ist Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des Projekts „Gender and Comedy in the Age of the American Revolution“ am Fachbereich Anglistik & Amerikanistik an der Universität Salzburg. Im Jahr 2013 erhielt er den Fulbright Prize for Best Master’s Thesis in American Studies für seine Arbeit „The Hollwood Conque(e)ror: Marlene Dietrich and the Representation of (Homo)Sexuality and Gender Roles in Classical American Cinema.” Er verbringt das Studienjahr 2016/17 in Minneapolis an der University of Minnesota, USA (Minnesota Doctoral Research Fellowship, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft.)  

 

  • News
    Der diesjährige Dissertationspreis ging an den Mathematiker Dr. Markus Hittmeir für seine überragende Arbeit zum Faktorisierungsproblem.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften vergab am 10. Dezember ihre diesjährigen Preise für exzellente Leistungen in der Forschung. Dipl. Ing. Dr. Volker Ziegler vom Fachbereich Mathematik wurde mit dem Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik prämiert.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 15.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    18.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    18.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    19.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    19.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    20.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 "Probabilistic Laws from Deterministic Dynamics"
    21.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    21.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg