FAIR & CREATIVE vol. II - 2015

Foto: © Romy Sigl

Fair & Creative 2015 - Weiterführung eines Erfolgsformats

Der 2. Salzburger Praktika-Matching-Event von City Labor Salzburg und Career Center der Universität Salzburg feierte am Nachmittag des 12. November 2015 eine erfolgreiche Fortsetzung im Theater im Kunstquartier.

Zentrale Fragestellung:

Wissen Studierende, was sie in den vielen, meist kleinen Kreativ- und Kulturbetrieben der Stadt lernen und erfahren können? Wissen im Gegenzug die Unternehmen, was Studierende der Salzburger Hochschulen an Impulsen und Kompetenzen in ihren Betrieb einbringen können?

Mit dem Anspruch der InitiatorInnen von Fair & Creative - Romy Sigl, Günther Marchner, Bernhard Jenny (alle City Labor Salzburg), Martin Mader und He Fang Liang (beide Career Center/Universität Salzburg) - Studierende mit Kreativ- und Kulturbetrieben zusammenzubringen, entwickelte sich ein intensives Kennenlernen und Austauschen. Erstmalig präsentierte sich die Stadt Salzburg als Arbeitgeberin den Studiereden von Universität Salzburg, Universität Mozarteum und Fachhochschule Salzburg.

Im Laufe des Nachmittags des vom Gastgeber Mozarteum, der Stadt Salzburg und dem Land Salzburg mit unterstützten Events wurden die Bühne und der Saal des Theaters vielfältig genutzt:

  • mit den Präsentationstischen der 10 teilnehmenden Kreativ- und Kulturbetriebe
  • mit den Kurzpräsentationen von Betrieben in dem von Bernhard Jenny moderierten „PechaKucha“-Format
  • mit der Vorstellung von Ideen und Praxisprodukten von Studierenden des Fachbereichs Psychologie (ebenfalls in PechaKucha-Format)
  • mit dem „Speed-Networking“ zwischen 10 Betrieben und 14 Studierenden zum Kennenlernen für ein mögliches Praktikum.

Die mehr als 80 teilnehmenden Studierenden und VertreterInnen von 10 Unternehmen und Institutionen erlebten einen abwechslungsreichen Nachmittag abseits vom „bitteren Ernst“ klassischer Bewerbungssituationen.
City Labor Salzburg und Career Center der Universität Salzburg haben damit zum zweiten Mal sehr erfolgreich das Potenzial von Studierenden und Kultur- sowie Kreativbetreibe aufgezeigt, um die oft getrennten Welten zwischen der Universität und von Unternehmen näher zueinander bringen.

Hier findet ihr ein Video und Bilder von der Veranstaltung am 12.11.2015.

Informationen unter: faircreative.at

 

Foto: © Robert Kohlhuber; von links: Bernhard Jenny (City Labor Salzburg), Marius Donhauser (Unternehmer: Hotelkit), Maria Zehner (Studierende Kommunikationswissenschaften 1. Semester Master), Romy Sigl (City Labor Salzburg), Fang Liang He (Career Center)
  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg