Christof Regl

Fachbereich Molekulare Biologie 
Hauptbetreuerin Univ. Prof. Mag. Dr. Christian Huber
Nebenbetreuer DI. Dr. Therese Wohlschlager
Beginn WS 2014/15
Kontakt Christof.regl(at)sbg.ac.at
Thema Top- to-bottom-characterization of monoclonal antibody variants

Abstract

The topic of the dissertation is the top- to bottom-characterization of monoclonal antibody (mAb) variants utilizing high-performance liquid chromatography (HPLC) coupled to mass spectrometry (MS). The focus will lie on the oxidation of methionine residues. This modification is generated by reactive oxygen due to wrong storage conditions and is a major shelf-life-limiting factor of biopharmaceuticals, as oxidized mAb variants may differ in bioactivity as well as pharmacokinetics. Therefore the development of analytical methods to monitor antibody variants is of high relevance.

In order to establish methods for characterization of mAb oxidation variants, the therapeutic antibody Rituximab will be subjected to chemical oxidation by H2O2 in order to obtain samples of defined composition. Oxidized mAb samples will be analyzed on the intact protein level, after limited proteolysis and by peptide mapping, performing capillary ion-pair reversed-phase high-performance liquid chromatography (IP-RP-HPLC), hyphenated to a quadrupole-Orbitrap mass spectrometer.

Based on these results, absolute quantification of oxidation by means of UV-spectroscopy as well as full scan MS, will be performed.

  • News
    Welche Studentinnen und Studenten in Österreich spenden am meisten Blut? Das war die Challenge des „Vampire Cups“ vom Österreichischen Roten Kreuz. Universitäten und Fachhochschulen aus Wien, Niederösterreich, Burgenland, der Steiermark, Oberösterreich, Salzburg und Tirol haben am Wettbewerb teilgenommen – die Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg konnte jetzt den Pokal mit nach Hause nehmen.
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Mit gebündelter Unterstützung des Chinazentrums und des Kinderbüros der Universität Salzburg wurden bereits letzte Woche Vorbereitungen getroffen: Gastprofessorin Wei Li erklärt: „Wir übten chinesische Schriftzeichen: Anlassbedingt als erstes „Hallo“ und „Willkommen“ für ein Begrüßungsbanner.“
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg