Maria Köhler

Fachbereich Zellbiologie und Physiologie
Hauptbetreuerin Univ. Prof. Dr. Raimund Tenhaken
Nebenbetreuer Univ. Prof. Dr. Stefan Dötterl
Beginn WS 15/16
Kontakt Maria.Koehler(at)sbg.ac.at
Thema Analysis of the Role of Galactinol in Nematode Induced Syncytia

Abstract

Plants are continuously attacked by a variety of pathogens. One group that attacks the roots are the pathogenic nematodes causing huge crop failures. In the last years research focused on cell wall components, polysaccharides and carbohydrates in plants to improve the resistance against nematodes. In the organism Arabidopsis thaliana the accumulation of some UDP-sugars and sugar derivatives seem to reduce the susceptibility for nematode infections. The myo-inositol pathway plays an important role in the production of UDP-glucuronic acid which is used as precursor for cell wall components. Myo-inositol is also involved in the synthesis of galactinol and raffinose, whose function in the plant is not yet completely clarified.

Galactinol is a sugar derivative and important as precursor and galactosyl donor for the raffinose family of oligosaccharides (RFOs) such as raffinose or stachyose. It is synthesized from UDP-α-D-galactose and myo-inositol and catalyzed by galactinol synthases. In A. thaliana ten genes are known coding for galactinol synthases (GolS). This work focuses on AtGolS2 since according to Taji et al. (2002) Arabidopsis plants overexpressing GolS2 show increased levels of galactinol and raffinose. These plants showed a significantly higher tolerance against drought. In general cold, heat and salt stressed wild type plants show significantly higher amounts of raffinose, galactinol and other carbohydrates than wild type plants. In a former project indications were found that plants with high amounts of galactinol and raffinose show decreased susceptibility to the nematode Heterodera schachtii. In order to investigate the influence of galactinol on biotic and abiotic stress resistance, Arabidopsis lines with significant higher levels of galactinol are generated. Therefore, the effect of different overexpressed genes coding for enzymes of the galactinol pathway, e.g. GolS2 or myo-inositolphosphate synthase 1 (MIPS1), are studied under certain stress conditions.

  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg