Nutzungsbedingungen

1. Ich versichere, dass sämtliche urheberrechtliche Fragen in Zusammenhang mit der vorliegenden Arbeit und ihrer Zurverfügungstellung vorab geklärt wurden. Soweit Auszüge fremder Werke in meine Arbeit Eingang gefunden haben, erfolgte dies entweder basierend auf der Grundlage freier Werknutzung (Zitatrecht) oder nach Einwilligung des Rechteinhabers/der Rechteinhaberin.

2. Als Rechteinhaber/ Rechteinhaberin räume ich der Universität Salzburg das Recht ein, die vorliegende Arbeit und die damit verbundenen Materialien, den jeweiligen technischen Standards angepasst elektronisch zu archivieren und online im Internet einem unbestimmten Personenkreis unentgeltlich und zeitlich unbefristet zur Verfügung zu stellen. Ist die Arbeit mit einem bewilligten Sperrantrag oder durch eine Embargofrist von der Benutzung ausgeschlossen, wird sie erst nach Ablauf der Sperre der Öffentlichkeit verfügbar gemacht.

3. Soweit es zur elektronischen Langzeitarchivierung und Verfügbarmachung erforderlich ist, räume ich der Universität Salzburg das unentgeltliche, nicht ausschließliche, zeitlich und örtlich unbegrenzte Recht ein, die Arbeit ganz oder teilweise zu nutzen, insbesondere zu vervielfältigen, zu veröffentlichen, zu verbreiten, zu senden, zu verlinken, zu archivieren, der Öffentlichkeit drahtgebunden oder drahtlos zur Verfügung zu stellen oder sie zu bearbeiten, etwa an der digitalen Version der Arbeit Veränderungen vorzunehmen, die aus technischen Gründen oder mit Rücksicht auf die Erfordernisse der Langzeitarchivierung geboten sind.

4. Ich versichere, dass durch die vorliegende Arbeit sowie durch deren elektronische sowie physische Publikation Rechte Dritter nicht verletzt werden. Ich verpflichte mich, die Universität Salzburg schad- und klaglos zu halten, wenn Dritte in Bezug auf die vorliegende Arbeit, insbesondere in Bezug auf die hier erfolgende Rechteeinräumung und internetbasierte Verfügbarmachung Ansprüche wegen Rechtsverletzung gegenüber der Universität Salzburg geltend machen.

5. Die Universität Salzburg verpflichtet sich, mich unverzüglich zu informieren, sobald ihr Umstände bekannt werden, die eine Freistellungsverpflichtung meinerseits auslösen können, sowie mich über sämtliche Korrespondenz mit Dritten diesbezüglich zu informieren. Die Universität Salzburg wird jede rechtlich relevante Maßnahme, mit der sie auf Ansprüche Dritter in Bezug auf die vorliegende Arbeit reagiert, mit mir abstimmen.

6. Die Universität Salzburg übernimmt keine Haftung für aus technischen Gründen auftretende Fehler irgendwelcher Art. Des Weiteren wird von der Universität Salzburg keinerlei Haftung dafür übernommen, dass die vorliegende Arbeit oder Teile davon von dritter Seite unrechtmäßig heruntergeladen und verbreitet, verändert oder an anderer Stelle ohne Einwilligung aufgelegt werden.

  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg