Nutzungsbedingungen

1. Ich versichere, dass sämtliche urheberrechtliche Fragen in Zusammenhang mit der vorliegenden Arbeit und ihrer Zurverfügungstellung vorab geklärt wurden. Soweit Auszüge fremder Werke in meine Arbeit Eingang gefunden haben, erfolgte dies entweder basierend auf der Grundlage freier Werknutzung (Zitatrecht) oder nach Einwilligung des Rechteinhabers/der Rechteinhaberin.

2. Als Rechteinhaber/ Rechteinhaberin räume ich der Universität Salzburg das Recht ein, die vorliegende Arbeit und die damit verbundenen Materialien, den jeweiligen technischen Standards angepasst elektronisch zu archivieren und online im Internet einem unbestimmten Personenkreis unentgeltlich und zeitlich unbefristet zur Verfügung zu stellen. Ist die Arbeit mit einem bewilligten Sperrantrag oder durch eine Embargofrist von der Benutzung ausgeschlossen, wird sie erst nach Ablauf der Sperre der Öffentlichkeit verfügbar gemacht.

3. Soweit es zur elektronischen Langzeitarchivierung und Verfügbarmachung erforderlich ist, räume ich der Universität Salzburg das unentgeltliche, nicht ausschließliche, zeitlich und örtlich unbegrenzte Recht ein, die Arbeit ganz oder teilweise zu nutzen, insbesondere zu vervielfältigen, zu veröffentlichen, zu verbreiten, zu senden, zu verlinken, zu archivieren, der Öffentlichkeit drahtgebunden oder drahtlos zur Verfügung zu stellen oder sie zu bearbeiten, etwa an der digitalen Version der Arbeit Veränderungen vorzunehmen, die aus technischen Gründen oder mit Rücksicht auf die Erfordernisse der Langzeitarchivierung geboten sind.

4. Ich versichere, dass durch die vorliegende Arbeit sowie durch deren elektronische sowie physische Publikation Rechte Dritter nicht verletzt werden. Ich verpflichte mich, die Universität Salzburg schad- und klaglos zu halten, wenn Dritte in Bezug auf die vorliegende Arbeit, insbesondere in Bezug auf die hier erfolgende Rechteeinräumung und internetbasierte Verfügbarmachung Ansprüche wegen Rechtsverletzung gegenüber der Universität Salzburg geltend machen.

5. Die Universität Salzburg verpflichtet sich, mich unverzüglich zu informieren, sobald ihr Umstände bekannt werden, die eine Freistellungsverpflichtung meinerseits auslösen können, sowie mich über sämtliche Korrespondenz mit Dritten diesbezüglich zu informieren. Die Universität Salzburg wird jede rechtlich relevante Maßnahme, mit der sie auf Ansprüche Dritter in Bezug auf die vorliegende Arbeit reagiert, mit mir abstimmen.

6. Die Universität Salzburg übernimmt keine Haftung für aus technischen Gründen auftretende Fehler irgendwelcher Art. Des Weiteren wird von der Universität Salzburg keinerlei Haftung dafür übernommen, dass die vorliegende Arbeit oder Teile davon von dritter Seite unrechtmäßig heruntergeladen und verbreitet, verändert oder an anderer Stelle ohne Einwilligung aufgelegt werden.

  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Armenien-Expertin Jasmine Dum-Tragut berichtet in den Salzburger Nachrichten vom 12. Oktober über die Situation in Bergkarabach in Armenien. Die Wurzeln des Konflikts gehen hier weit zurück. Das macht einen Kompromiss momentan schwermöglich.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 21.10.20 Gesundheitsfördernde Effekte von Musikhören – Die Rolle des psychobiologischen Stressystems
    22.10.20 Entrepreneurship ABC: Gründungsformalitäten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg