Internationale Konferenz "L2 Grammar Acquisition" (1. – 2. Juli 2016)

Vom 1.-2. Juli 2016 fand die internationale Konferenz "L2 Grammar Acquisition: New Research on Processing Instruction, Input Manipulation and Teaching Implications"statt. Organisiert wurde die Konferenz vom Fachbereich Anglistik und Amerikanistik (PLUS) (Ass.-Prof. Dr. Tanja Angelovska) gemeinsam mit den Kooperationspartnern CAROLE (Centre for Applied Research and Outreach in Language Education) der University of Greenwich und School of Education (PLUS). Die Konferenz war eine einmalige Plattform für Fremdsprachenforscher/innen und Fremdsprachenlehrer/innen. Besonders erfreulich war es, dass viele bekannte Spracherwerbsforscher/innen, die derzeit in verschiedensten Institutionen arbeiten und forschen, aktiv zu der Konferenz beigetragen haben und ihre neuesten Ergebnisse der internationalen Diskussion vorstellten. Wir konnten als Plenarsprecher die renommiertesten Forscher zur  Sprachverarbeitung gewinnen:
Prof. Dr. Alessandro Benati, Prof. Dr. Dietmar Roehm und Prof. Dr. Michael Sharwood-Smith

Konferenzwebseite 

 

 

 

2. Tagung zur Didaktik der alten Sprachen in Österreich (Salzburg, 26. - 27. Februar 2016)

Innerhalb der Klassischen Philologie hat die Fachdidaktik der alten Sprachen als eigene Disziplin in den letzten Jahren in Österreich zusehends an Wichtigkeit gewonnen: Sowohl die erhöhte Anzahl fachdidaktischer Lehrveranstaltungen in der Latein- und Griechisch-lehrerInnen-Ausbildung an den einzelnen Universitäten als auch die Beforschung neuer – spezifisch fachdidaktischer – Themenbereiche legten es daher nahe, einen nachhaltigen Austausch der altsprachlichen Fachdidaktiken innerhalb Österreichs zu initiieren.

Nach einem ersten Treffen im Februar 2015 in Wien fand die zweite Tagung zur Didaktik der alten Sprachen unter dem Motto „Forschung und Praxis im Dialog“ in Salzburg statt, nicht zuletzt deswegen, weil sich Salzburg durch seine School of Education als innovatives Zentrum für Aus- und Fortbildung von LehrerInnen in Österreich etabliert hat. Ziel der Veranstaltung war es, die Fachdidaktiken der Einzeluniversitäten untereinander zu vernetzen, Impulse für (interuniversitäre) Forschung zu setzen sowie eine Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu bieten.

Die zahlreichen Teilnehmer und die lebhaften Diskussionen im Anschluss an die Vorträge (vgl. das Programm) bewiesen das rege Interesse, auf das die Salzburger Initiative bei der österreichischen Latein-Community stieß. Dass am Ende der Tagung beschlossen wurde, diese Form der Veranstaltung beizubehalten und jährlich an wechselnden Standorten stattfinden zu lassen, kann dabei als besonderer Erfolg gewertet werden.

 

 

 

6. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Sprachendidaktik (20. – 21. November 2015)

Die 6. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Sprachendidaktik, an der rund 250 Sprachendidaktiker_innen, Sprachenforscher_innen, Sprachenlehrer_innen und Lehramtsstudierende aus 23 Ländern teilnahmen, fand vom 20. – 21. November 2015 an der Universität Salzburg statt und widmete sich den gesellschaftspolitischen Anforderungen eines modernen Europas, in dem kulturelle Vielfalt und Mehrsprachigkeit nicht nur als Innovations- und Entwicklungspotenzial gesehen werden, sondern als „Trumpfkarte Europas“ (Mitteilung der Europäischen Kommission 2008).


Link zu den Tagungsunterlagen

 

 

 

Perspektiven der romanistischen Fachdidaktik (9. – 10. Oktober 2015)

Die Tagung “Perspektiven der romanistischen Fachdidaktik“ eröffnet eine Veranstaltungsreihe der Universität Salzburg, die gezielt Fragen nach dem Verhältnis der Fachdidaktiken zu den Fachwissenschaften stellt. Sie versteht sich als Plattform für Forschungsarbeiten und Diskussionsansätze auf diesem Gebiet. Im Rahmen der Tagung werden u.a. Fragestellungen zu folgenden Themenbereichen behandelt:

  • Grundlagenforschung/Methodologie/Empirie/Disziplinäre Identität        
  • Theoretische Auseinandersetzung Schnittstelle Fachwissenschaft/Fachdidaktik
  • Fremdsprachenerwerbs-/Mehrsprachigkeitsforschung in Linguistik und Fachdidaktik
  • Kulturwissenschaftliche Forschung/Interkulturalität und Fachdidaktik
  • Literaturwissenschaftliche Forschung/Genres und Fachdidaktik


Link zum Programm

  • ENGLISH English
  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Für den 8. Paris Lodron Ball sind keine Karten mehr erhältlich. Die genehmigte Gästezahl für die Alte Residenz ist erreicht. Danke! www.uni-salzburg.at/ball
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Von 17.-19.Oktober 2018 wurden wieder die Media Literacy Awards (MLA) verliehen. Damit zeichnet das Bundesministerium alljährlich die innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Diesmal ging der Award in der Kategorie „Multimedia“ an das Projekt „Speak OUT“, ein Speaking VLog den Mag. Julia Weißenböck, MSc, BA, Fachdidaktikerin für Englisch an der Universität Salzburg, gemeinsam mit ihrer 3. Klasse in Englisch umgesetzt hat.
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Stella A. Berger und Jens C. Nejstgaard halten am 18. Januar 2019 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät jeweils einen Gastvortrag zum Thema "Novel research tools: ice control in lake enclosures & deep-learning imager reveal fine-scale plankton patterns". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Podiumsdiskussion, 19.01.2018, 16:00 Uhr, Unipark Nonntal, HS Thomas Bernhard (E.001). Anschließend Netzwerkphase im Foyer im 1. UG - im Anschluss an HUMANS
    "Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.1.2019, 08:00-15:30 Uhr
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 18.01.19 HUMANS
    22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg