Drittmittelprojekte Klassische und Frühägäische Archäologie

Aegina-Kolonna

Pottery and other finds from the 'Westkomplex' at Aegina-Kolonna. Exploring chronology, function and change of this area from the Protogeometric to the Hellenistic periods

Projektnummer: P25663

Projektleitung: G. Klebinder-Gauß

Projektmitarbeiter: V. Jarosch-Reinholdt, S. Rotroff 

Nationaler Forschungspartner: Prof. Dr. Fabian Kanz (Medizinische Universität Wien, Fachbereich Forensische Anthropologie)

Internationaler Forschungspartner: Dr. Evangelia Kiriatzi (Fitch Laboratory, British School at Athens)

freiwillige Mitarbeiter für rot- und schwarzfigurige Keramik: F. Felten, V. Felten

Dauer: 1.8.2013 bis 31.5.2020 (mit Unterbrechung bis 21.6.2018)

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

 

Provinzialrömische Archäologie

Archäologische Untersuchung eines römischen Kalkbrennofens in Lauriacum / Enns

Projektverantwortliche:

Felix Lang, Universität Salzburg

Stefan Traxler, Oö. Landesmuseum

Finanzierung: Land Oberösterreich

Dauer: 01.04.2016-31.12.2018

INNVIERTEL: DIE KORNKAMMER des Römischen Reichs in Oberösterreich

Projektverantwortliche:

Felix Lang, Universität Salzburg

Bernhard Schlag, Archaeothek

Stefan Traxler, Oö. Landesmuseum

Finanzierung: Tourismusverband s'Innviertel

Dauer: 01.11.2016 - 31.12.2018

Abgeschlossene Projekte

Aegina-Kolonna

SFB SCIEM 2000 – Stratigraphic Project Aegina Langtitel: The Synchronization of Civilizations in the Eastern Mediterranean in the 2nd Millenium B.C. Stratigrapic Project Aegina (EH III – LH I)

Projektnummer: F01415

Projektleitung: F. Felten Wissenschaftliche

ProjektmitarbeiterInnen: W.Gauß bis 30.09.2003, R. Smetana 1.10.2003 – 30.9.2009

Drittmittelfinanzierte ProjektmitarbeiterInnen: R. Smetana bis 30.09.2003, B. Wille 1.10.2003 – 30.09.2005, K. Pruckner 16.06.2006 –31.12.2009

Dauer: 16.3.2005-31.12.2009

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

zur FODOK

 

Ägina Kolonna. Die Keramik der mittleren Frühbronzezeit (P19437)

Projektleitung: L. Berger Dauer: 1.4.2007 – 31.5.2009

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

zur FODOK

 

Alt-Ägina. Studien zu Sakral- und Profanarchitektur, Bauornamentik und Wasserversorgung in Heiligtum und Festung (P 18018-G10)

Projekteitung: C. Reinholdt Mitarbeiter: E. Pollhammer Dauer: 1.3.2005 – 28.2. 2008

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen

Forschung (FWF)

zur FODOK

 

Testimonia. Die Antiken literarischer Zeugnisse über Ägina.

Projektleitung: St. Hiller

Mitarbeiter: J. Weilhartner Dauer: 01.06.2003 – 31.05.2006

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

zur FODOK


Geometrische Keramik, Schwarzfirnis- und Küchenware von Ägina (FWF P 16526 08)

Projektleitung: F. Felten

Mitarbeiter: V. Jarosch-Reinholdt, G. Klebinder-Gauß

Dauer: 1.12.2003-30.11.2006, verlängert bis 10. Februar 2007

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

zur FODOK

 

Die Frühhelladisch II Keramik aus der Prähistorischen Innenstadt von Ägina Kolonna (P 14383-G03)

Projektleitung: S. Hiller

MitarbeiterInnen: L. Berger Dauer: 01.01.2001 – 31.12.2002

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

Mediterrane Bronzezeit

Punta di Zambrone. Eine befestigte bronzezeitliche Siedlung an der tyrrhenischen Küste Kalabriens

Projektnummer: P23619

Projektleitung: R. Jung

Dauer: 1.6.2011-31.7.2013, ab 1.8.-31.5.2014 über ÖAI

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

zur FODOK

Linear B

Strukturelle Analyse der Linear B Ideogramme und Abkürzungen FWF-P19185

Projektleitung: St. Hiller

Mitarbeiter: J. Weilhartner

Dauer:1.1.2007 – 31.12.2009

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

zur FODOK

Provinzialrömische Archäologie

Europeana network of Ancient Greek and Latin Epigraphy (EAGLE)

Projektnummer: 325122

Projektleitung: W. Wohlmayr

Mitarbeiter: F. Gründer, Ch. Uhlir, D. Knauseder

Dauer: 01.04.2013 - 31.03.2016

Finanzierung: EU-Cometitivenes and Innovation framework

Programm - 2007-2013 Grant agreement no: 325122

zur FODOK

 

OMYA SAXA: Technische und inhaltliche Weiterentwicklung der Datenbank

 www.historic-quarries.org

  Projektleitung: V.Höck – Ch. Uhlir – W. Wohlmayr

Dauer: seit 1.2.2008

Finanzierung: Sponsoring

Projektmanagement und wissenschaftliche Neukonzeption der Bilddatenbank UBI ERAT LUPA

Projektleitung: Wolfgang Wohlmayr

Dauer: 1.2.2012-31.12.2012

Mitarbeiter: Ch. Uhlir, K. Schaller

Finanzierung: Universität Salzburg (R_131200_014)

 

Die römischen Steindenkmäler des nördlichen Noricum (ÖNB Jubiläumsfondsprojekt 11796)

Projektleitung: W. Wohlmayr

Mitarbeiter: Ch. Hemmers – St. Traxler – Ch. Uhlir – P. Emberger

Dauer: 1.1.2006 – 1.3.2007

Finanzierung: Jubiläumsfonds der österreichischen Nationalbank (ÖNB)

zur FODOK

 

Stein – Relief – Inschrift (FWF P15669)

Projektleitung: W. Wohlmayr

Mitarbeiter: Ch. Hemmers – St. Traxler – Ch. Uhlir

Dauer: 01.08.2002 – 31.07.2004

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

zur FODOK

 

Entwicklung des Zentrums für Cultural Heritage Computing (CHC)

Projektleitung: W. Wohlmayr (gemeinsam mit V. Höck, FB Geologie)

Dauer: 1.10. 2005 – 31.3. 2006

Finanzierung: Universität Salzburg, Serviceeinrichtung Personal

 

Stone-Relief-Inscription (P_131200_03)

Projektleitung: W. Wohlmayr

Projektpartner: Bayerische Staatsbibliothek/München Katholieke Universiteit/Leuven National History Museum Cluj/Rumänien

Mitarbeiter:Ch. Uhlir – K. Schaller

Dauer: 01.08.2006 – 31.07.2007

Finanzierung: EU – Förderprogrammes Culture and Communication (Culture 2000)

zur FODOK

Tell Karanovo

Die bronzezeitliche Keramik von der Zentralfläche am Tell Karanovo (FWF P16822-G07)

Projektleiter: St. Hiller

Mitarbeiter: F. Lang

Dauer: 1.3.2004-30.06.2007

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

 

Karanovo-Ausgrabung, Bearbeitung des Fundmaterials der Stufen Karanovo IV, V und VI (P 12932-SPR)

Projektleitung: S. Hiller

Mitarbeiter: I. Schlor, L. Berger

Dauer: 01.06.1998 – 31.05.2000

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

 

Aeneolithische Keramik, Karanovo (P 11079)

Projektleitung: S. Hiller

Mitarbeiter: I. Schlor

Dauer: 01.02.1996 – 31.01.1998

Finanzierung: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

  • ENGLISH English
  • News
    Am 22. Jänner 2019 um 19 Uhr wird im Literaturarchiv Salzburg diese bemerkenswerte Korrespondenz, der dritte Band der im Literaturarchiv entstehenden Salzburger Bachmann Edition, präsentiert. Der Eintritt ist frei.
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
    25.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    25.01.19 Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen. Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla
    26.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg