Masterarbeiten - Klassische Archäologie

in Arbeit

AKIMOVA Ekaterina, Die Kremationen in der Nachpalastzeit

BERNER Maria, Lederergasse 3. Ein Beitrag zur römischen Siedlungsgeschichte rechts der Salzach

FÜHRER Veronika, Mykenisches Ägina-Kolonna - Analyse und Neuklassifizierung von Keramik aus den Grabungen am sogenannten Südhang (2001 bis 2002)

HAUSER Natascha, Tür- und Portalanlagen in der griechischen Architektur und Ikonographie

HEINRICH Gernot, Die Münzsammlung des Geologen Prof. Vetters in kommentierten Beschreibungen

HUMER Edith, Der römische Gutshof von Überackern, Oberösterreich. Auswertung der Altgrabungen unter Berücksichtigung aktueller Forschungsergebnisse

IMRE David, Die Gebäude A-D der villa rustica von Pfongau/Neumarkt am Wallersee - Aufarbeitung der Altgrabungen 1987-1989

KNAFLIC Magdalena, Heiligtümer orientalisch-ägyptischer Kultformen in Griechenland und Italien. Bauformen und Ausstattung

KRUPICA Günther, Römische Landvermesser und römische Landvermessung anhand ausgewählter Beispiele und einiger Praxisorientierter Erwägungen

LINDMAYR Philipp, Bauliche Gestaltung und Ausstattung republikanischer Heiligtümer in Italien und den frühen Provinzen

LUNZNER Kathrin, Die sogenannte Basilika von Iuvavum. Eine Neuaufnahme der Grabungen Martin Hells

MOSER Viktoria, Römische Wandmalerei aus Gebäude B in Mühldorf, Kärnten

RITZINGER Helga, Römischer Gutshof von Hallwang, Bundesland Salzburg

RÜDIGER Jens, Das Heiligtum von Eleusis in seiner topographisch-architektonischen Gestaltung

SCHNÖLL Johanna, Die mykenischen Terrakotta-Figurinen aus Ägina Kolonna

SENDLHOFER Alexander, Die Straße der Canabae Legionis von Lauriacum

SIMMERSTATTER Wilma, Frühkaiserzeitliche Herrscher- und Dynastierepräsentation in Glyptik und Kleinkunst

STOLLNBERGER Astrid, Ein römisches Holzgebäude in der Erhardgasse 6 in Salzburg – Überlegungen zur frühen römischen Besiedlung in Iuvavum

WINDISCHBAUER Anna, Militaria aus der sogenannten Zivilstadt Lauriacum/Enns. Die Angriffswaffen aus dem OÖ. Landesmuseum aus den Grabungen 1951-1960

2019

ECKL Susanne, Das griechische Propylon. Entwicklung und baulicher Kontext im sakralen und profanen Raum

PATZER Katharina, Die Ikonographie der Minotauromachie

THYSELL Eva, Lauriacum/Enns - Grabung Plochberger 2013-2014. Die archäologische Auswertung von Gebäude 12 und Analyse der Siedlungsstruktur des Grabungsareals im Vergleich mit "Zivilstadt" und "canabae"

2018

EFTHYMIOU Maria, Die Aphrodite von Knidos

KREUZ Eva, Ganzfigurige lebensgroße Frauendarstellungen auf spätrepublikanischen und augusteischen Grabbauten (in Italien)

2017

SCHWARZLMÜLLER Bernhard, Medizin und medizinische Instrumente im Umfeld von Carnuntum

2016

ÖLLER Armin, Bogenschützen im Bild der griechischen Kunst

2015

BINDER Romina, Das Forum Romanum in der Spätantike. Baubefund, Ausstattung und Raumkonzeption

FRANK Daniel, Kretische Terrakotten klassischer Zeit: Typen, Verbreitung, Herkunft, Funktion 

SCHNUGG Jessica, Die Baupolitik in Leptis Magna in augusteischer und tiberischer Zeit

SEIDL Patricia, Terrakotten als Beigaben in griechischen Nekropolen in archaischer und klassischer Zeit. Ein Vergleich

WERNER Annette, Der römische Gutshof von Glasenbach. Fundauswertungen mit einem Rückblick zur Geschichte der Ausgrabungen auf dem Gelände des Gutshofes

2014

KASSAR Michael, Villae Maritimae. Römische Elitenarchitektur und Luxus am Beispiel antiker Meervillen

RIES Josef, Die römische Villa von Kerath: Eine Bestandsaufnahme

2013

HUBER Lisa, Kinderbestattungen in Griechenland von der geometrischen bis klassischen Zeit

LEIBETSEDER Manuela, Hellenistische Wandmalerei aus dem Naiskos E des Tempelbezirkes von Aigeira

2012

ASPACHER Tamara, Die römischen Fibeln vom Residenzplatz in Salzburg

BENESCH Georg, Porträt und Typologie. Studien zu norischen Grabmonumenten mit Darstellungen von Grabinhabern

BINDER Elisabeth, Das römische und spätantike Fundmaterial von Festungs- und Nonnberg in Salzburg

EITZINGER Petra, Ein römischer Baubefund vom Residenzplatz, Stadt Salzburg

LEONHARTSBERGER Johann, Badeanlagen und Badekultur in Griechenland und der römischen Republik

2011

KOMOROWSKI Andine, Venus Romana. Wandel eines Götterbildes in der römischen Provinz

  • ENGLISH English
  • News
    Am 9. Oktober 2020 findet die Lange Nacht der Forschung erstmals digital statt.
    Der Africa-UniNet Projekt-Call 2020 ist ab sofort geöffnet (Projektstart: 01. März 2021)!
    Arbeitsgruppen der Didaktik Physik und Schulentwicklung, Mathematik und Stadt- und Landschaftsökologie an der PLUS und Pädagogischen Hochschule Salzburg sind am interdisziplinären Projekt „CO2BS - Coole Bäume und Sensoren“ beteiligt.
    Die Salzburger Biologinnen Anja Hörger und Stephanie Socher werden im Rahmen des neuen „1000-Ideen-Programms“ des Wissenschaftsfonds FWF für ihre mutige Projektidee mit 150.000 Euro gefördert. In ihrem Projekt „Unsterbliche Titanen“ wollen die Nachwuchswissenschaftlerinnen in den nächsten zwei Jahren das riesige Genom der Titanenwurz, der größten Blume der Welt, analysieren. Mit dem „1000-Ideen-Programm“ soll Hochrisiko - Forschung unterstützt werden, um Österreichs Innovationskraft zu steigern.
    Farid Hafez, Senior PostDoc Fellow an der Abteilung Politikwissenschaft, erhielt den ‘Islam on the Edges’-Grant der Shenandoah University/USA.
    Die Fachwerkstätte der Naturwissenschaftlichen Fakultät hat mit Roman Wild einen neuen Leiter. Herr Wild hat bereits 5 ½ Jahre in der Fachwerkstätte mitgearbeitet und war zuvor als Produktzuständiger (im Bereich Kundendienst und Reparaturbearbeitung) bei Fa. Hale electronic tätig.
    Wir laden Sie ganz herzlich zu unseren virtuellen Sprechstunden am Fachbereich Slawistik ein. In diesen Sprechstunden, die online als Webex-Meetings abgehalten werden, können Sie alle Fragen zu den am Fachbereich Slawistik angebotenen Studien - BA Slawistik, BA Sprache-Wirtschaft-Kultur (Polnisch, Russisch, Tschechisch) und Lehramt Unterrichtsfach Russisch - stellen.
    Die „smarte Sommerfrische“, zu der die Salzburger Hochschulwochen seit 1931 einladen, kommt COVID-19-bedingt als „smarte Sommerbrise“ daher. Das Thema fesselt analog wie digital: „Du musst Dein Ändern leben!“ Die Salzburger Hochschulwochen beginnen am Montag, den 3. August und dauern bis Sonntag, 9. August 2020.
    Gerade in Zeiten von Corona hat sich gezeigt, wie wichtig die digitale Unterstützung der Studierenden im Uni-Alltag ist. Das Projekt „On Track“ – auf dem Weg bleiben vereinigt digitale und soziale Welten. Es startet zum richtigen Zeitpunkt!
    Sie wollen ein Lehramtsstudium an der Universität Salzburg beginnen und ziehen dabei in Betracht, eine (oder gar zwei) romanische Sprache(n) zu wählen, doch es beschäftigen Sie Fragen, Unklarheiten oder Zweifel hinsichtlich der Möglichkeiten und der universitären Ausbildung am Fachbereich Romanistik?
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg