Masterarbeiten - Klassische Archäologie

in Arbeit

AKIMOVA Ekaterina, Die Kremationen in der Nachpalastzeit

BERNER Maria, Lederergasse 3. Ein Beitrag zur römischen Siedlungsgeschichte rechts der Salzach

FÜHRER Veronika, Mykenisches Ägina-Kolonna - Analyse und Neuklassifizierung von Keramik aus den Grabungen am sogenannten Südhang (2001 bis 2002)

HEINRICH Gernot, Die Münzsammlung des Geologen Prof. Vetters in kommentierten Beschreibungen

HUMER Edith, Der römische Gutshof von Überackern, Oberösterreich. Auswertung der Altgrabungen unter Berücksichtigung aktueller Forschungsergebnisse

KNAFLIC Magdalena, Heiligtümer orientalisch-ägyptischer Kultformen in Griechenland und Italien. Bauformen und Ausstattung

KRUPICA Günther, Römische Landvermesser und römische Landvermessung anhand ausgewählter Beispiele und einiger Praxisorientierter Erwägungen

LUNZNER Kathrin, Die sogenannte Basilika von Iuvavum. Eine Neuaufnahme der Grabungen Martin Hells

MOSER Viktoria, Römische Wandmalerei aus Gebäude B in Mühldorf, Kärnten

RITZINGER Helga, Römischer Gutshof von Hallwang, Bundesland Salzburg

SCHNÖLL Johanna, Die mykenischen Terrakotta-Figurinen aus Ägina Kolonna

SENDLHOFER Alexander, Die Straße der Canabae Legionis von Lauriacum

SIMMERSTATTER Wilma, Frühkaiserzeitliche Herrscher- und Dynastierepräsentation in Glyptik und Kleinkunst

STOLLNBERGER Astrid, Ein römisches Holzgebäude in der Erhardgasse 6 in Salzburg – Überlegungen zur frühen römischen Besiedlung in Iuvavum

WINDISCHBAUER Anna, Militaria aus der sogenannten Zivilstadt Lauriacum/Enns. Die Angriffswaffen aus dem OÖ. Landesmuseum aus den Grabungen 1951-1960

2020

HAUSER Natascha, Tür- und Portalanlagen in der griechischen Architektur und Ikonographie

IMRE David, Die Gebäude A-D der villa rustica von Pfongau/Neumarkt am Wallersee - Aufarbeitung der Altgrabungen 1987-1989

LINDMAYR Philipp, Bauliche Gestaltung und Ausstattung republikanischer Heiligtümer in Italien und den frühen Provinzen

RÜDIGER Jens, Das Heiligtum von Eleusis in seiner topographisch-architektonischen Gestaltung

2019

ECKL Susanne, Das griechische Propylon. Entwicklung und baulicher Kontext im sakralen und profanen Raum

PATZER Katharina, Die Ikonographie der Minotauromachie

THYSELL Eva, Lauriacum/Enns - Grabung Plochberger 2013-2014. Die archäologische Auswertung von Gebäude 12 und Analyse der Siedlungsstruktur des Grabungsareals im Vergleich mit "Zivilstadt" und "canabae"

2018

EFTHYMIOU Maria, Die Aphrodite von Knidos

KREUZ Eva, Ganzfigurige lebensgroße Frauendarstellungen auf spätrepublikanischen und augusteischen Grabbauten (in Italien)

2017

SCHWARZLMÜLLER Bernhard, Medizin und medizinische Instrumente im Umfeld von Carnuntum

2016

ÖLLER Armin, Bogenschützen im Bild der griechischen Kunst

2015

BINDER Romina, Das Forum Romanum in der Spätantike. Baubefund, Ausstattung und Raumkonzeption

FRANK Daniel, Kretische Terrakotten klassischer Zeit: Typen, Verbreitung, Herkunft, Funktion 

SCHNUGG Jessica, Die Baupolitik in Leptis Magna in augusteischer und tiberischer Zeit

SEIDL Patricia, Terrakotten als Beigaben in griechischen Nekropolen in archaischer und klassischer Zeit. Ein Vergleich

WERNER Annette, Der römische Gutshof von Glasenbach. Fundauswertungen mit einem Rückblick zur Geschichte der Ausgrabungen auf dem Gelände des Gutshofes

2014

KASSAR Michael, Villae Maritimae. Römische Elitenarchitektur und Luxus am Beispiel antiker Meervillen

RIES Josef, Die römische Villa von Kerath: Eine Bestandsaufnahme

2013

HUBER Lisa, Kinderbestattungen in Griechenland von der geometrischen bis klassischen Zeit

LEIBETSEDER Manuela, Hellenistische Wandmalerei aus dem Naiskos E des Tempelbezirkes von Aigeira

2012

ASPACHER Tamara, Die römischen Fibeln vom Residenzplatz in Salzburg

BENESCH Georg, Porträt und Typologie. Studien zu norischen Grabmonumenten mit Darstellungen von Grabinhabern

BINDER Elisabeth, Das römische und spätantike Fundmaterial von Festungs- und Nonnberg in Salzburg

EITZINGER Petra, Ein römischer Baubefund vom Residenzplatz, Stadt Salzburg

LEONHARTSBERGER Johann, Badeanlagen und Badekultur in Griechenland und der römischen Republik

2011

KOMOROWSKI Andine, Venus Romana. Wandel eines Götterbildes in der römischen Provinz

  • ENGLISH English
  • News
    Noch nie waren in Österreich so viele forensische Patient*innen untergebracht wie zum Stichtag 1. Oktober 2020. Eine Entlastung des Maßnahmenvollzugs, also die Behandlung geistig höhergradig abnormer Rechtsbrechender, ist dringend erforderlich und unumgänglich.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Das Chinazentrum veranstaltet zu diesem Thema ein Online-Symposion am 12. und 13. November 2020. Menschen mit sichtbarer asiatischer Herkunft sind in Europa und den USA – vor allem seit COVID19 – verstärkter Diskriminierung ausgesetzt. Doch was steckt hinter dieser Angst und wie kann diese Form des Rassismus wirkungsvoll bekämpft werden?
    DO 9.30-SA 13h // Was haben Homer, Francisco de Goya und Maria Theresia von Paradis gemeinsam? Sie sind ein Dichter, ein Maler und eine Musikerin, deren Werke kaum losgelöst vom Gebrechen des/der Künstler*in rezipiert wird. Vorstellungen, die sich um die Gebrechen von Kunstschaffenden gruppieren, stehen im Fokus dieser Tagung. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 04.11.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg