Dissertationen - Klassische Archäologie

in Arbeit

BIEHL Mirja, Griechische Felsheiligtümer

HUBER Lisa, Sepulcra Iuvavi. Studien zu den Gräberfeldern Iuvavums vom 1.-5. Jh. n. Chr. mit einem kulturhistorischen Beitrag zu den Bestattungssitten in Noricum, Räten und Pannonien

KASSAR Michael, Untersuchungen zur Genese der Bauornamentik römischer Theater in Italien, Griechenland, den Ostprovinzen und Nordafrika

KNAUSEDER Doris, Die römischen Fibeln aus Iuvavum: Fibeltypen als Indikatoren menschlicher Identitäten und Aktivitäten

KURZ Andrea, Untersuchungen zu bronzezeitlichen Hortfunden auf dem griechischen Festland, den ägäischen Inseln und dem mykenischen Kreta

POHN Martina, Beginn, Geschichte und Ausstattungskonzeptionen der Antikensammlungen Europas

STRUBER-ILHAN Johanna, Die dünnwandige Keramik aus Ephesos. Eine gattungsspezifische Untersuchung der dünnwandigen Keramik mit dem Schwerpunkt in späthellenistisch augusteischer Zeit bis zum Ende des 1. Jhs. n. Chr.

STÜTZ Magdalena, Bilder am Forum. Studien zum Schmuck der römischen Forumsbauten in Italien und den bis 129 v. Chr. eingerichteten Provinzen

TISCHLER Sandra, Untersuchungen zur Glyptik der geometrischen und subgeometrischen Zeit in Griechenland

2019

WERNER Annett, Die römische Villa von Salzburg-Glas, Eine archäologische Bestandsaufnahme der Gesamtanlage

2018

KATZJAEGER Denise, Spätantike Alltagskultur auf Elephantine, Oberägypten. Typochronologie, Funktion und kulturelle Diversität der keramischen Funde aus den Wohnhäusern um den Chnumtempel

REMBART Laura, Kulturelle Identitäten Oberägyptens in spätptolemäisch-römischer Zeit am Beispiel von Syene

2017

STEINHÜBL Ruth, Untersuchungen zum spätbronzezeitlichen Schmuck auf dem griechischen Festland

2013

NIMETH Herbert, Die Grabungen in der römischen Nekropole am Bürglstein in Salzburg (1791-1852). Ein kritischer Forschungsbericht.

2012

HEMMERS Christian, Römische Grabdenkmäler des Territoriums von Iuvavum als Ausdruck der Kulturgeschichte des nordwestlichen Noricum

HINTERHÖLLER Monika, Varietates topiorum. Eine interdisziplinäre Studie zur Perspektive und Raumerfassung in topographischen Landschafts- und Panoramabildern der römischen Wandmalerei

KRÄMMER Johannes, Untersuchungen zur Anlage, baulichen Gestaltung und Ausstattung von Heiligtümern der Ägäischen Bronzezeit

2011

LANG Felix, Aspekte zur Wirtschaft in römischer Zeit nördlich der Alpen. Ein Beitrag zur Untersuchung landwirtschaftlicher Leistungsfähigkeit und handwerklicher Strukturen unter besonderer Berücksichtigung des Territoriums des municipium Claudium Iuvavum

MANETAKI Sophia, Terrakotta-Fundkomplexe aus dem hellenistischen Zentral-Kreta. Ein Beitrag zur kretischen Koroplastik

2010

PRUCKNER Katharina, Äginetische Keramik der Schachtgräberzeit. Bichrom und vollständigbemalte Keramik aus dem Brunnen SH B1/06 in Ägina Kolonna

SCHMIDHUBER Gabriele, Der Satyr in der griechischen Kunst. Die Ursprünge sowie sein Gestalt- und Bedeutungswandel

2007

TRAXLER Stefan, Die römischen Grabdenkmäler von Lauriacum und Lentia. Neue methodische Ansätze zur Untersuchung der Steindenkmäler im nördlichen Noricum

2004

FERSTERER Fatiha, Die römischen Mosaiken Marokkos. Eine beschreibende, vergleichende und analytische Studie

POLLHAMMER Eduard, Das Kap Kolonna auf Ägina zur Zeit der pergamenischen Herrschaft

SCHLIEMANN Alrun, Das Kind im Kult von Athen

2003

BERGER Lydia, Die Frühhelladisch II Keramik von Ägina Kolonna und ihre Stellung im ägäischen Raum

TOBER Barbara, Die römischen Wand- und Deckenmalereien von Saalfelden/Wieseberg

2002

GUILIANI Anita, Die hellenistischen Tonlampen der Tetragonos Agora in Ephesos

KLEBINDER Gudrun, Bronzefunde aus dem Artemision von Ephesos

RATHMAYER Elisabeth, Die Skulpturenausstattung der Wohneinheiten 4 und 6 des Hanghauses 2 in Ephesos

WEILHARTNER Jörg, Die Linear B-Opfertexte der mykenischen Paläste auf Kreta und am griechischen Festland

2000

SCHLOR Ingrid, Die chalkolithische Keramik aus dem Nordsüdschnitt von Tell Karanovo (Grabungen 1993 – 1999)

1999

GAUSS Walter R., Griechische Rund- und Kurvenbauten

PSAROUDAKIS Kyriakos, Heiligtum und Werkstatt in frühgriechischer Zeit (10. – 6. Jh. v. Chr.)

1998

REINHOLDT Claus, Untersuchungen zur bronze- und früheisenzeitlichen Metallverarbeitung in Griechenland, Zypern und Troia

ROGL Christine, Hellenistische Reliefbecher und Gefäße aus der arkadischen Stadt Lousoi,Studien zur Reliefbecherproduktion der Peloponnes sowie Mittel- und Nordgriechenlands,einschließlich einer Quellensammlung

1996

HABERPEUNTNER Ines, Der Ägina–Schatz. Zur kunstgeschichtlichen Stellung

1995

KASTLER Raimund, Die Feinkeramik aus der Südhalle von Elis. Studie zur spätklassischen undhellenistischen Keramik der Peloponnes

1994

SONNTAGBAUER Wolfgang, Das Eigentliche ist unaussprechbar. Der Kanon des Polyklet als mathematische Form

1993

OSADA Toshihiro, Stilentwicklung hellenistischer Relieffriese

1992

BURGHOLZER Günther, Studie zur römischen Sakralarchitektur auf der iberischen Halbinsel. Die kaiserzeitlichen Tempelanlagen

MAYR Wolfgang, Keramische Wechselbeziehungen am früheisenzeitlichen griechischen Festland

1988

BERGER Elisabeth, Sotades und seine Werkstatt

 

1986

DANNER Peter, Griechische Akrotere der archaischen und klassischen Zeit

KISSAS Konstantin, Die statuarischen Basen der archaischen Zeit in Attika

1984

HOFFELNER Klaus, Studien zu den Metopen des Athener-Schatzhauses in Delphi

JAROSCH Veronika, Die kykladischen Sagenbilder der archaischen Zeit

WOHLMAYR Wolfgang, Studien zur Idealplastik der Vesuvstädte

1981

MARGREITER Ingrid, Lakonisch-Geometrische Keramik

SCHABER Wilfried, Die Rekonstruktion des Kroisostempels und des Pythagorastempels

1980

ROTHNER-KRONABETTER Brigitte, Frühe Keramik auf Chios (10. – 6. Jh. v. Chr.)VAERST Annelore, Archaische griechische Schildzeichen

1979

KOVACSOVICS Wilfried, Römische turmartige Grabdenkmäler

1974

SCHERRER Rudolfine, Hellenistische Keramik von Ägina

  • ENGLISH English
  • News
    Die frühere Standard-Chefredakteurin und jetzige Israel-Korrespondentin für die Süddeutsche Zeitung Alexandra Föderl-Schmid präsentiert ihr aktuelles Buch „Unfassbare Wunder“, in dem sie 24 Gespräche mit Holocaust-Überlebenden in Deutschland, Österreich und Israel aufgezeichnet hat. Dienstag, 28. Mai, 19.00 Uhr, Max Gandolph Bibliothek der Universität Salzburg.
    Die Universität Salzburg hat in 2019 unter der Führung des Europäischen Hochschulinstituts in Florenz an euandi (EU-and-I) mitgearbeitet, eine paneuropäische Onlinewahlhilfe, die europäische Bürgerinnen und Bürger einen Überblick über die politischen Positionen der nationalen Parteien in den 28 Mitgliedstaaten ermöglicht.
    Am 27. 4. verstarb Ass. Prof. i. R. Dr. Reinhard Rublack. Reinhard Rublack kam noch in der Pionierphase der Universität Salzburg als absolvierter Theologe (Studium u. a. bei Rudolf Bultmann) mit Professor Rudolf Gönner aus Saarbrücken an das (damalige) Institut für Pädagogik. Bereits 1970 vollendete er sein Zweitstudium mit der interdisziplinär angelegten geisteswissenschaftlichen Dissertation über „Die bildungspolitische Tendenz des ‚Salzburger Intelligenzblattes‘ 1784 – 1806.“
    Die Universitätsbibliothek Salzburg, die in vielen Aktionen die Initiative PLUS Green Campus unterstützt, hat in der Hauptbibliothek (2. Stock, Lesesaalfoyer) und der Fachbibliothek UNIPARK eine Sammlung mit Büchern zu Umweltschutz, Natur und Nachhaltigkeit bereitgestellt.
    Im Herbst vergangenen Jahres hat unsere Universität das Audit "hochschuleundfamilie" durchlaufen. Im Jänner wurden wir von der Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend, Dr. Juliane Bogner-Strauß, als familienfreundliche Hochschule ausgezeichnet.
    In Kooperation mit der Universität Freiburg bringt die Universität Salzburg für die bevorstehende Europawahl erstmals die digitale Wahlhilfe "WahlSwiper" nach Österreich.
    Der Kurt-Zopf-Förderpreis 2018 wurde gestern Mittwoch, dem 24. April 2019 an den Pflanzenökologen Stefan Dötterl, den Schlafforscher Manuel Schabus und an den Mathematiker Wolfgang Trutschnig vergeben. Die Salzburger Wissenschaftler erhalten für herausragende Publikationen jeweils 5.000,- Euro Preisgeld.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. eine Stunde. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    International Workshop - HARTMUT STÖCKL & JANA PFLAEGING - English & Applied Linguistics / Department of English and American Studies - 23 and 24 May 2019 - UniPark Nonntal 1.009
    PD Dr. Dominik Martin-Creuzburg hält am 24. Mai 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Vortrag zum Thema "Essential lipids in aquatic food webs: nutritional requirements, physiological constraints, and trophic transfer". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Herrn Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
    Mit Alexandra Föderl Schmid, Israel-Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung, und Marko Feingold, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg, anlässlich seines 106. Geburtstags.
    Was ist ein gelungenes Leben? Die Begegnung mit der tot geglaubten, unkonventionellen Großmutter, die in einem verborgenen Haus mitten im Wald lebt, bringt einer jungen Frau unerwartete Erkenntnisse, die ihr Leben auf den Kopf stellen. (Picus Verlag)
    Es ist wieder so weit, am 29. Mai 2019 findet das Konzert des Universitätsorchesters für dieses Semester statt. Wir freuen uns auf Sie und ein tolles Programm!
    22. MAI: Marco RISPOLI (Padua): Zwischen Öffentlichkeit und Intimität: HEINES Federkriege // 29. MAI: Dirk ROSE (Innsbruck): „Ich bin Dynamit“ - NIETZSCHE als Polemiker // ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // 6. März bis 26. Juni 2019, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h im Unipark Nonntal // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Gastvortrag Alte Geschichte, Altertumskunde und Mykenologie, Eine Stadt voller Stelen. Die Topographie der athenischen Inschriften, Dr. Irene Berti Pädagogische Hochschule Heidelberg, Montag, 3. Juni 2019, 18.30 Uhr s.t. Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. eine Stunde. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    06.06. Katharina PRAGER: Der Zeitkämpfer KARL KRAUS – polemische und satirische Praktiken in der Ersten Republik // 12.06. Uta DEGNER: Literatur als „Kampfgas“. Polemik als produktives Prinzip bei ELFRIEDE JELINEK // 19.06. Daniel FULDA: Polemik im Dienst der guten Sache? ROBERT MENASSES Hallstein-Zitate und der Streit über die europäische Einigung // 26.06. Herwig GOTTWALD: Der Kampf um die Gesinnungsästhetik. CHRISTA WOLF und der deutsch-deutsche Literaturaturstreit
    32. Tagung des Forums Friedenspsychologie zum Thema „Flucht, Migration, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus“, 14.–16.06.2019, Universität Salzburg, Unipark Nonntal
    Das Weiterbildungsangebot für engagierte Pädagog/innen und Interessierte im neuen kompakten Tagungsformat in der Großen Universitätsaula Salzburg. Jetzt anmelden und aktiv erfahren, wie Sie Geborgenheit für Kinder und Jugendliche spürbar machen!
  • Veranstaltungen
  • 24.05.19 Essential lipids in aquatic food webs: nutritional requirements, physiological constraints, and trophic transfer
    26.05.19 Streifzug durch den Garten
    26.05.19 Shona Skulpturen, Kunst aus Simbabwe im Botanischen Garten
    28.05.19 Romanlesung mit Thomas Sautner „Großmutters Haus“
    29.05.19 Personalisierung und Digitalisierung als Beispiele aktueller Trends in der Psychotherapieforschung
    29.05.19 „Ich bin Dynamit“ – Nietzsche als Polemiker
    29.05.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    29.05.19 Konzert des Universitätsorchesters Salzburg
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg