Dissertationen - Klassische Philologie

in Arbeit

MILUSHEVA Iglika: Kommentar zu Augustinus, De beata vita

SCHMERBAUCH Stefanie: Studien zu Quintus Smyrnaeus’ Posthomerica IV

 

Abgeschlossen

2017

HAUDUM Clemens: Pietas coniugalis in Sigismundo et Maria. Gattenliebe bei Sigismund und Maria. Textedition, Übersetzung sowie historische und sprachliche Bemerkungen zum lateinischen Barockdrama samt einem Vergleich mit dem deutschen Schäfergedicht Die Hochzeit auf der Alm im Hinblick auf die Gesamtkonzeption des Autors P. Florian Reichssiegel

2016

SCHÖNER Wolfgang, Aeneas: Mensch und Modell. Ein Leben zwischen Scheitern und Gelingen

 2013

BRANDHUBER Christoph: Die lateinischen Barock-Inschriften von Oberösterreich.

2011

DIENSTBIER Paul: Damone gaudens Pythias vivat suo – P. Placidus Scharls Visitationsdrama über die amicitia coronata. Einleitung, Text, Übersetzung und Analyse.

RETTENEGGER Peter: Idomeneus Cretensium Rex. Eine Tragödie aus dem Salzburger Barocktheater.

2010

KREINECKER Christina M.: Roma locuta – aber in welcher Sprache? Papyrologische Untersuchungen zur lateinisch-griechischen Sprachsituation im Imperium Romanum (mit Thessaloniki und dem 2. Thessalonikerbrief als typisches Beispiel).

SCHWAB Günther: Das Echtheitsproblem des ersten Thessalonikerbriefs und des Galaterbriefs.

2008

MUCKENHUBER Johannes: Literaturkritik in Aulus Gellius’ Noctes Atticae.

2006

GLASER Gabriele: Cloelia, obses Porsennae – Geschichte ihrer Rezeption.

ROSENSTATTER Josef: Fernöstliche Stoffe im lateinischen Barocktheater der Benediktiner zu Salzburg.

2004

HOHENWALLNER Ingrid: Antikerezeption im lyrischen Werk Bertolt Brechts.

KRITZER Ruth: Der 1. Korintherbrief des Paulus im Licht dokumentarischer Papyri. Was leisten umgangssprachliche Texte für ein zeitgemäßes Verständnis des Neuen Testaments? – Eine sprachlich-kulturhistorische Untersuchung anhand ausgewählter Begriffe.

2003

FRAUENHUBER Markus: Synorix et Camma. Tragoedia Iuvavii in scenam data (1769) von Placidus Scharl in Vergleich mit Thomas Corneille’s Drama Camma (1661).

2002

OBERPARLEITER Veronika: Simon Rettenbacher: Judicium Phoebi de nostri saeculivatibus. Lateinischer Text, Übersetzung, Kommentar.

2001

KRONEGGER Susan-Türkis: Pascasii Iusti Ecloviensis, Philosophiae et Medicinae Doctoris, Alea sive De curanda Ludendi in Pecuniam Cupiditate. Libri II (Basileae,MDLXI). Die zwei Bücher des Pâquier Joostens aus Eekloo, Doktors der Philosophie und der Medizin, Über das Glücksspiel oder die Heilung der Spielleidenschaft (Basel, 1561).

LIDAUER Eva: Charakterisierung durch Sprache. Die Funktion von sprachlichen Bildern, Sprichwörtern und Zitaten in Dialogen Platons.

2000

SALZBORN Barbara: Der Verlust des Gegensatzes durch seine Schaffung. Studien zum Aufbrechen der Komplementarität und zum Gegenentwurf im Denken Heraklits.

STROBL Wolfgang: Die Dichtung Crisias sive De signis praecedentibus iudicium des Hilarion von Verona. Kritische Textausgabe, Übersetzung und Studien zur Rezeption des Antichristmythos in der italienischen Renaissance.

1997

RAFFEZEDER Eugen: Das Spannungsverhältnis von Vergangenheit und Gegenwart im Geschichtswerk des T. Livius.

1996

STEINBICHLER Walter: Die Epigramme des Dichters Straton von Sardes. Ein Beitrag zum griechischen homoerotischen Epigramm.

1995

MANTSCH Sylvia: Die Frau als Asketin und Verführerin im Zeitalter des Mönchtums.

1994

HERBST Christina: Anthimus. Eine Diätetik aus dem sechsten Jahrhundert. Einführung und sprachlicher Kommentar.

1993

THIEL Andreas: Thomas May. Supplementum Lucani.WASER Christa: Studien zur Rolle der Frau in der römischen Satire.

1992

HARTINGER Gerhard: Die Periplusliteratur - Untersuchungen zu Inhalt, Sprache und Funktion der überlieferten Texte.

HARTINGER Michaela: Menschenbild und Weltsicht im Werk des Philosophen Seneca. Eine gegenüberstellende Betrachtung von Prosaschriften und Tragödien.

HOLZTRATTNER Franz: Diu paelex et adulteri Neronis, mox mariti potens (Ann.14,60,1). Die Gestalt der Poppaea Sabina in den Nerobüchern des Tacitus. Mit Anhängen zu Claudia Acte und Epicharis.

STEINBERGER Martina: Das Antike-Bild Friedrich Dürrenmatts.

WIMMER Elisabeth: Biene und Honig in der Bildersprache der lateinischen Kirchenschriftsteller.

1991

DERNDL Othmar: Das römische Wertesystem im Spannungsfeld zwischen Begriff und Wirklichkeit.

1990

RATH Ingo W.: Der Mythos-Diskurs und sein Verlust. Eine Vor-Geschichte der abendländischen Vernunft.

1989

WEISSENGRUBER Franz R.: Die Regel‐Kompilation des Eugippius und ihre Quellen.

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    In diesem Workshop soll das Auge neben dem Ohr eine wichtige Rolle spielen. Anhand von Übungen werden sich die TeilnehmerInnen in Kleingruppen der Thematik nähern und sowohl visuellen als auch akustischen Klang formen.
    Der weltweit wichtigste Muskelkongress, die European Muscle Conference (EMC) fand dieses Jahr in Budapest statt. Salzburg war mit Stefan Galler vertreten. Galler hatte die EMC-Konferenz 2014 in Salzburg ausgetragen und war nun wiederum Mitglied des Scientific Commitee´s in Budapest. Bei der feierlichen Kongresseröffnung hielt er einen Nachruf auf den 2018 verstorbenen Muskelforscher Caspar Rüegg.
    Das Thema der Panorama:Uni am 22.10., 19 Uhr, Panoramabar Lehen, ist "Wanted: Die Kreativität der Kunden. Oder warum die neuen Technologien die Geschäftswelt verändern".
    Alexander van der Bellen zeigte sich beeindruckt von den kritischen Beiträgen der Studierenden des Salzburger Erasmus Master-Studiums „Digital Communication Leadership“ (DC Lead). In einer Audienz am Freitag, 5. Oktober, trugen fünf Studierende ihre Visionen einer digitalen Kommunikationswelt in der Hofburg in Wien vor.
    Mo 22.10.2018, HS E.001 (Unipark) Dr. Eveline Brugger (St. Pölten) "Unsern juden gemainklich solich genad getan". Mittelalterliches Judenrecht und fürstliche Judenpolitik am Beispiel Österreichs
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe von Prof. Fatima Ferreira (FB Biowissenschaften), erhält aufgrund der hervorragenden wissenschaftlichen Ergebnisse seiner Doktorarbeit mit dem diesjährigen “Ursula und Fritz Melcher Dissertationspreis 2018” der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI).
    Herr Prof. Dr. Christoph Schäfer (Alte Geschichte, Universität Trier) hält zu diesem Thema am 23. Oktober 2018 um 18.30 Uhr in der Abgusssammlung SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Prof. Ruslan Mitkov, Professor für natürliche Sprachverarbeitung und Computerlinguistik an der Universität von Wolverhampton, UK, wird am Dienstag, 30. Oktober um 18 Uhr einen Vortrag zum Thema linguistic intelligence: computer vs. humans halten.
    Der Empfang findet am Mittwoch, 7. November 2018 an der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1 (Salzburg) statt. 18:15 in der Kollegienkirche (Religionsverbindendes Gebet - gestaltet vom Afro-Asiatischen Institut Salzburg) 19:00 Empfang im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, EG)
    Einladung zur Lesung auf Französisch und Deutsch aus dem Roman "La concordance des temps", Mittwoch, 7.11.2018, 18:00 Uhr, Leselounge Fachbibliothek Unipark
    Konzertperformance im Rahmen des OPEN MIND Festivals WHAT'S LEFT / WHAT'S RIGHT in Kooperation mit ARGEkultur // Freitag, 09.11.2018 | 21.00 Uhr, Ulrike-Gschwandtner-Str. 5, 5020 Salzburg, Saal // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst // Eintritt frei
    9.11.2018, 14.00 bis 17.30 Uhr, Bischofshaus, Kapitelplatz 2: Symposium "Stille Nacht. Weihnachten zwischen theologischem Anspruch und Populärkultur" und Ausstellungseröffnung "Stille Nacht, heilige Kunst" – Bilderzyklus von Johann Weyringer (Ausstellungsdauer bis zum 7. Dezember 2018). Veranstaltet von Erzdiözese Salzburg und Universität Salzburg, Theologische Fakultät (Organisation: Alexander Zerfaß).
    Im Rahmen der Vortragsreihe POLEMIK UND GENDER wird Ulrike Vedder vom Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin am 14. November um 19h einen Gastvortrag im Unikpark Nonntal halten. // Erzabt-Klotz-Str. 1, E.002 (Agnes Muthspiel) // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Es ist wieder so weit, am 17. November 2018 findet das Konzert des Universitätsorchesters für dieses Semester statt.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018 in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 20.10.18 KLANG-FORMEN
    23.10.18 Die Seeschlacht von Actium – Ein Sieg des Antonius?
    24.10.18 The Psychology of Cognitive Illusions
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg