STIPENDIEN

Hier ist eine Liste der Postdoc-Möglichkeiten an unserem Fachbereich. Die Themen der Forschungsprojekte müssen mit der wissenschaftlichen Ausrichtung des Fachbereichs übereinstimmen.

Hinweis: Bei den meisten der unten angeführten Programme gibt es keine Voraussetzung Österreicher zu sein oder in Österreich gelebt zu haben.

1) Stipendien der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

2) Jubiläumsfond der österreichischen Nationalbank
Forschungsstelle für bis zu vier Jahre

3)Mach Stipendium
Forschungsstelle für bis zu 10 Monate

4) Start Programme
Forschungsstelle für 6 Jahre

5) Schrödinger Stipendium
Forschungsstelle für zwei oder drei Jahre

6) Hertha Firnberg Stipendium und Elise Richter Stipendium
Forschungsstelle für Frauen für bis zu 6 Jahre

7) Lise Meitner Programme
Forschungsstelle (auch für fortgeschrittene ForscherInnen) bis zu 2 Jahre

8) Marie Skłodowska-Curie Stipendium
Forschungsstelle 

9) European Research Council
Forschungsstelle für bis zu 5 Jahre

10) Weitere Stipendien des European Research Councils für fortgeschrittenere Studierende a) und b)
Forschungsstelle für bis zu 5 Jahre

 

 

Doktoratsstipendien

Hier ist eine Liste von möglichen Doktoratsstipendien an unserem Fachbereich. Die Themen der Forschungsprojekte müssen mit der wissenschaftlichen Ausrichtung des Fachbereichs übereinstimmen.

Hinweis: Bei allen unten angeführten Programme gibt es keine Voraussetzung Österreicher zu sein oder in Österreich gelebt zu haben.

Doc-Stipendium 38.000 € pro Jahr; 24–36 Monate

Marie Andeßner Stipendium 23.600 € pro Jahr; ausschließlich für weibliche Antragsstellerinnen; 12 Monate

Senator-Otto-Wittschier Wissenschaftsstipendium 500 € pro Monat; im Bereich Wirtschaftsethik; 12–24 Monate

Ernst Mach Stipendium für DoktorandInnen aus dem Ausland, welche Salzburg besuchen wollen. 940 € pro Monat; 1-9 Monate

Marietta Blau-Stipendium für exzellente DoktorandInnen aus Österreich (Auslandsstipendium); 1.200 € pro Monat; 6–12 Monate

  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg