Arbeitsvorhaben Klassische Archäologie

Der ländliche Raum von Nordwest-Noricum (Felix Lang)

Parallel zur Ausgrabung des römischen Gutshofes von Neumarkt Pfongau I und der Auswertung der Befunde und Funde ist eine Untersuchung des Salzburger Seenlands (Bereich des Wallersees und der Trumer Seen) in römischer Zeit geplant. Das Hauptaugenmerk ist dabei auf die Struktur der römischen Gutshöfe, ihre Situierung in der Landschaft und potentielle Verkehrsverbindungen gerichtet.

Zudem ist 2020/21 die Untersuchung eines weiteren Gutshofes in Form einer Lehrgrabung geplant.

 

Das Gräberfeld Kristein-Ost in Lauriacum/Enns (Felix Lang)

In den Jahren 2004–2006 und 2009 wurden in Kristein (SG Enns, OÖ) im Zuge baulicher Maßnahmen sukzessive Gräber freigelegt und deren Inhalte geborgen. Bei dem angeschnittenen Gräberfeld Kristein-Ost handelt es sich um einen römerzeitlichen, birituellen Bestattungsplatz, der in das 2.-3. Jh. datiert. Im Rahmen des angestrebten Projektes sollen die Reste der 89 körperbestatteten sowie der 114 brandbestatteten Individuen anthropologisch untersucht und vorgestellt werden.

 

Iuvavum/Salzburg (Felix Lang)

Anhand von zwei Fundstellen, Neue Residenz und Kapitelhaus, soll die chronologische Entwicklung von Iuvavum untersucht werden. Zudem sind in wesentlichen Punkten des antiken Stadtbereichs geophysikalische Prospektionen geplant, um Informationen zur Struktur der Stadt zu gewinnen.

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg