PLUS Green Campus Student Team siegreich beim ZeroHackathon an der UN Food and Agriculture Organization in Rom  

Vom 30. November – 02. Dezember 2016 fand der von der Italienischen Gesellschaft für internationale Organisation  (SIOI) mit anderen Partnern veranstaltete erste internationale  ZeroHackathon für Studierende in der Food and Agriculture Organization in Rom statt.  Zero steht dabei für einen interdisziplinären Wettbewerb unter Studierenden für die Lösung von globalen Herausforderungen. Hackathon ist ein Kunstwort aus den Begriffen Hack und Marathon.  Gemeint ist damit ein Treffen von Menschen, die gemeinsam kreative Lösungen für Probleme unserer Zeit suchen. PLUS Green Campus, die Nachhaltigkeitsinitiative der Universität Salzburg und der Rektor unterstützen die sechs hoch motivierten Studierenden, die in Rom die Universität Salzburg vertraten. Zusammen mit  160 internationalen Studierenden entwickelten sie in Kleingruppen Ideen zur Lösung der großen Zukunftsfragen wie Klimawandel, Nachhaltigkeit und Ernährungssicherheit.

ZeroHackathon Foto: Isabella Uhl

Das PLUS Green Campus student team in der Food and Agriculture Organization in Rom.  

Dabei entstanden innovative Konzepte zur Ernährungssicherung in Großstädten durch eine Social Media Plattform,  dem Aufzeigen der Involvierung von Firmen in „environmental crimes“ durch spezielle Add-Ons beim Internetbrowser, sowie der Nutzung von Lebensmittelabfällen als Ausgangsmaterial für 3D-Drucke. Siegreich war das Projekt zur Steuerung von Wasserreinigung via App, in dem auch Philip Merschroth, ein Psychologiesudent der Universität Salzburg maßgeblich vertreten war und seine Kompetenz miteinbrachte.  Der damit verbundene Hauptgewinn  ist ein Besuch in den UN Headquaters in New York und Washington. Wir gratulieren unseren Studierenden ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg und bedanken uns für ihren engagierten Einsatz für Nachhaltigkeit und Umwelt.  

  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg