Klassische Rhetorik / Studienergänzung Rhetorik

Die Studienergänzung Rhetorik ist im Bereich Klassische Rhetorik des
FB
Altertumswissenschaften, 5020 Salzburg Residenzplatz 1/I angesiedelt.

  Bürozeiten 

Name Zeit Raum
Philipp Lindmayr, BA; Thomas A. Stoiber, BScMo–Do 9:00–13:30 Uhr 1.27
Dr. phil. habil. Dr. Nadia Koch, M.A.  Fr 10–11:00 Uhr1..26

Philipp Lindmayr, BA; Thomas Stoiber, BSc; Zimmer 1.27, 0662 8044 4312

Dr. phil. habil. Nadia Koch, Zimmer 1.26, 0662 8044 4314

Informationen zur Anmeldungen zu den Kursen finden Sie unter Lehre

Wenn Sie einen ersten Eindruck gewinnen möchten, dann schauen Sie sich die kurzen Filme an! Diese kurzen Filme nehmen Sie für ca. 5 Minuten auf einen kleinen Streifzug durch die Rhetorik mit: Warum brauche ich Rhetorik? Wie geht es mir, wenn ich öffentlich sprechen muss? Was sagen Experten dazu?

Viel Erfolg im Studium!

Vielen Dank für Ihre Anmeldungen und Ihr reges Interesse an der Rhetorik!

Wir wünschen allen Studierenden ein erfolgreiches Wintersemester.

ACHTUNG: Bei Kursabmeldung ist eine Rückerstattung der Kursgebühr aus organisatorischen Gründen NICHT möglich!

Klassen- und Schülersprecherseminar am 17. und 18. Oktober 2013

Kooperation mit dem Business Negotiation Club

It's a pleasure to invite you to the next meeting of the Business Negotiation Club (BNC) in Salzburg!

Das Büro des Rektorats - Rhetorik steht seit Neuestem in Kooperation mit dem BNC, der Verhandlungstraining für Studierende anbietet. Die Teilnahme an diesem Training kann für das Basismodul und die Studienergänzung Rhetoricum angerechnet werden. Dabei müssen der Debattierclub und der Business Negotiation Club im Verhältnis 3:3 besucht werden (die alleinige sechsmalige Teilnahme am Debattierclub ist weiterhin möglich). Zur Beantragung des Basismoduls Rhetorik und/oder der Studienergänzung Rhetoricum müssen Sie das Zertifikat, das Sie vom BNC und DC bekommen, in Kopie mit Ihren Lehrveranstaltungszeugnissen im Rhetorikbüro einreichen. Die nächsten Sitzungen des Clubs finden am 6. und 20. Juni um 20 Uhr statt. Ort: "ÖH-Salzburg-Freiraum", Kaigasse 17, 5020 Salzburg. Dauer: bis spätestens 22 Uhr. Kosten: 3€. Die Zahl der Teilnehmer ist limitiert, darum schicken Sie bitte Ihre Anmeldung an bnc.salzburg@afa.at oder melden Sie sich in der Facebook-Gruppe "AFA-Salzburg", wo sie Informationen zu den nächsten Veranstaltungen erhalten. 

Ob im Rahmen des Studiums, im Berufsalltag oder Privatleben – gekonnt und kontrolliert zu kommunizieren bzw. zu reden, ist in (fast) jeder Lebenslage wichtig!

Im AFA Debattierclub RedeSalz bietet sich für jeden die Chance, seine rhetorischen und argumentativen Fähigkeiten anzuwenden und zu verbessern, sowie eine geregelte Debatten- bzw. Redekultur lebendig zu erleben. Die Teilnahme an den Debatten steht allen Interessierten offen. Für die Debatten ist kein Vorwissen erforderlich. Du bekommst von einem erfahrenen Teammitglied Unterstützung in der Vorbereitungszeit und ein Feedback, um in den nächsten Debatten und Präsentationen noch besser sowie rhetorisch sicher und überzeugend zu werden. Durch die Auslosung der Rednerpositionen bzw. deren Festlegung durch die Debattenleitung, spiegelt die in der Debatte vertretene Meinung nicht zwingend Deine eigene Überzeugung wider. Dies birgt die besondere Gelegenheit in sich, mit Argumenten unterschiedlichster Art zu jonglieren.

Wir freuen uns über Neueinsteiger_innen!  

Kontakt und Newsletter: debattierclub.salzburg@afa.at

Rhetorik-Kurse: Mangel an den Universitäten

Juristl, die Zeitung der Fakultätsvertretung Jus in Wien, hat in der neuesten Ausgabe einen Artikel zum Mangel an Rhetorik-Kursen an den Universitäten veröffentlicht. Darin äußert sich Univ.-Prof. Dr. Thomas Schirren zum Angebot des Studienschwerpunkts Rhetorik an der Universität Salzburg und dessen Relevanz im gesellschaftlichen und besonders im kulturellen Kontext. Die Zeitung zum Nachlesen und den Artikel (Seite 14-16) als PDF-Dokument finden Sie unten.

  • ENGLISH English
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg