Ehemalige Rhetorikgespräche

Rückblick Salzburg-Tübinger Rhetorikgespräche 2011

Vom 29. bis 30. April 2011 fanden an der Paris-Lodron Universität Salzburg die 8. Salzburger-Tübinger Rhetorikgespräche statt, dieses Mal zum Thema Rhetorik und Stilistik. Der Kongress wurde am Freitag um 13:00 Uhr eröffnet und am Samstag von 12:00 bis 13:00 Uhr mit einer Podiumsdiskussion abgeschlossen.
Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr herzlich für Teilnahme!


Falls Sie ein gedrucktes Exemplar wünschen, senden wir Ihnen dieses gerne auf Anfrage (rhetorik@sbg.ac.at) kostenlos zu.

call for papers

Die SATÜR 2011 widmeten sich dem Thema „Rhetorik und Stilistik“. Es ist eine bekannte Tatsache, dass man einerseits angewandte Rhetorik gerne mit der gelungenen, wo nicht geschliffenen Formulierung assoziiert, andererseits aber „bloße Rhetorik“ als eine Methode versteht, mangelnden Inhalt durch eine gefällige Form zu kaschieren. Mit barocker Rhetorik gar ist eine überbordene Form gemeint, die durch Schwulst gewichtigen Inhalt vortäuscht.

Es ist auffällig, dass in der gegenwärtigen Rhetorikrenaissance die Verbindung zur Ästhetik der Rede noch kaum gesucht wurde; stattdessen stehen die Wirkungsmächtigkeit der Rede, das Ethos des/r Redenden und argumentative Aspekte (Topik) im Vordergrund. Ein Grund also und ein Anlass, bei den SATÜR 2011, einmal den Fokus der Vorträge auf das Verhältnis von Inhalt und Stil zu richten.

Dass der Stil ein rhetorikspezifischer Gegenstand ist, dürfte unbestritten sein. Während die Linguistik den Stil jedoch lediglich analysiert, beachtet die Rhetorik auch die spezifischen Formen der Wirkung und die Methoden für deren Herstellung.

Asfa Wossen-Asserate über Stil und Manieren

Am 29. April hielt Dr. Asfa-Wossen Asserate um 19:00 einen Vortrag über "Der homo oeconomicus als stilistisches Phänomen". Mehr dazu können Sie in unserer Tagungszeitschrift oder in der Onlinezeitschrift RhetOn lesen.

Abbildung 2049175.GIF

Rückblick Salzburg-Tübinger Rhetorikgespräche 2009

Die Salzburg-Tübinger-Rhetorikgespräche 2009 waren ein voller Erfolg. 42 Referentinnen und Referenten aus den Bereichen Geisteswissenschaft, Psychologie, Kommunikation, Wirtschaft, Iurisprudenz und Personalmanagment sprachen über Erfahrungen, Innovationen und Konzepten aus Theorie und Praxis. Zahlreiche Gäste bereicherten die Tagung durch anregende Diskussionsbeiträge. Die Salzburger Rhetorik schaut auf zwei gelungene Tage mit wissenschaftlichen Austausch und angenehmem Ambiente zurück.
Wir bedanken uns bei allen denjenigen, die die Tagung ermöglicht und zu ihrem Gelingen beigetragen haben und freuen uns schon auf die nächsten SaR 2010 in Tübingen.

Hier finden Sie Fotos von der Tagung:

Interview mit Prof. Dr. Joachim Knape

Im Rahmen der Salzburg–Tübinger Rhetorikgespräche 2008 hat der deutsche Südwestrundfunk ein Interview mit Prof. Dr. Joachim Knape, Seminar für Allgemeine Rhetorik an der Universität Tübingen, zur Bedeutung und Zukunft der rhetorischen Ausbildung geführt. Dieses kann als MP3–Audiodatei über den nachstehenden Link downgeloadet werden.

Abbildung 555830.JPG

Bild: © Alexander Blum – Rhetorikforum (Tübingen)

Rückblick Salzburg-Tübinger Rhetorikgespräche 2008

Vor nun mehr als vier Jahren wurden von unserem Büro die Salzburger Rhetorikgespräche ins Leben gerufen. WissenschafterInnen aus dem deutschsprachigen Raum gewähren dem Publikum Einblicke in faszinierende Fragestellungen zur Redekunst. Die Rhetorikgespräche verstehen sich dabei als offenes Forum.

2008 haben wir für die Tagung eine Kooperation mit der Universität Tübingen erwirkt, wo sie auch am 2. und 3. Mai dieses Jahres erstmals als Salzburg–Tübinger Rhetorikgespräche abgehalten wurde.

Abbildung 555832.JPG

Bild: © Alexander Blum – Rhetorikforum (Tübingen)

  • ENGLISH English
  • News
    Die Ringvorlesung "Politics, History and Culture. Austria in the 20th and 21st Century" wartet kommendes Wintersemester 2018/19 wieder mit einem spannenden Programm auf.
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand.
    Ein Team um die Salzburger Jungforscherin Therese Wohlschlager hat einen Ansatz entwickelt, mit dem Biopharmazeutika einfacher und schneller als bisher charakterisiert und in der Folge kostengünstiger hergestellt werden können.
    Informationsveranstaltung „Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess“ am Dienstag den 16. Oktober 2018, 15 bis 17 Uhr, Thomas Bernhard Hörsaal im Unipark.
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Respekt!-Stiftung heuer zum zweiten Mal vergeben. Er soll Projekte, Initiativen und Personen würdigen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur, die s
    Ausstellungseröffnung und Gespräch mit Jian Haake (Kiel) Donnerstag, 4. Oktober um 18.30 Uhr enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstraße 12a Ausstellungsdauer: 5.10. bis 9.11.2018 www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Tagung in Kooperation mit der Internationalen Robert-Musil-Gesellschaft im KunstQuartier (W&K-Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) // RAHMENPROGRAMM: DO 4.10. VERNISSAGE im KunstQuartier um 18.30h // FR 5.10. BUCHPRÄSENTATION um 19.30h im Stefan-Zweig-Zentrum Edmundsburg // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Anlässlich der Langen Nacht der Museen 2018 wird auch die Abguss-Sammlung der Universität Salzburg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Putting Successful Models into Perspective in Europe, 26. - 28. September 2018, Schloss Rif, Universität Salzburg. Für Studierende gibt es vergünstigte Tagestickets!
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2018/19
    Die Brüder Leopold (6 Jahre) und Ferdinand (4 Jahre) erklärten kurzerhand ihren Freunden: „Wir gehen in den Ferien an die UNI“ und hatten recht damit. Sie verfügten nämlich über Plätze in der komplett ausgebuchten Sommerbetreuung des Kinderbüros der Universität.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 25.09.18 Welcome Day/Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    26.09.18 subnetTALK: Postdigitales Design (Vortragssprache DE)
    27.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    27.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    28.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg