Veronika Hudetz

Fachbereich Anglistik und Amerikanistik
Hauptbetreuerin Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
Nebenbetreuer tba
Beginn Inskription erfolgt in Kürze
Kontakt veronika.hudetz@stud.sbg.ac.at
Thema der Dissertation From Text to Bodies: Incorporation and Embodiment of the Script in British and Irish Fringe Theatre

Abstract

The aim of this PhD project is to investigate the relationship between dramatic text and performance in British and Irish Fringe Theatre Productions of the 2000s and 2010s. It is based on the premise that the dramatic text is appropriated, incorporated and embodied in performance in a process which can be approached by means of contrastive analysis as well as by drawing on the processual knowledge of artists involved in the production. Focusing on new plays by small companies will provide the opportunity to work with unpublished dramatic texts.
In recent decades, opinions about the relationship between script and performance have seen fundamental changes. The dominance of the script as a text to be 'faithfully' realised in performance and the reliance on the authority of the playwright's intentions have given way to more complex notions, such as in theatre semiotics (Fischer-Lichte, Pfister) or in approaches informed by deconstructivism (Issacharoff and Jones, 1988). In order to reveal instances of transmedial isomorphism between text and performance, a contrastive analysis of structural, thematic and linguistic patterns in the scripts as well as multimedial patterns in the performances will be undertaken. Shklovsky's notion of art as device (1925), Pavis' questionnaire for analysing performances (1985) and the Salzburg PLUS Kultur / CORE research programme for exploring productions will provide the theoretical framework. Interviews with artists involved in the productions will complement the analysis with access to the artists' knowledge of the appropriation of the text in the productions. The cultural dynamics at work in processes of transmedial appropriation as well as in memorialisation in the context of processual knowledge are of special interest.

  • News
    Welche Studentinnen und Studenten in Österreich spenden am meisten Blut? Das war die Challenge des „Vampire Cups“ vom Österreichischen Roten Kreuz. Universitäten und Fachhochschulen aus Wien, Niederösterreich, Burgenland, der Steiermark, Oberösterreich, Salzburg und Tirol haben am Wettbewerb teilgenommen – die Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg konnte jetzt den Pokal mit nach Hause nehmen.
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Mit gebündelter Unterstützung des Chinazentrums und des Kinderbüros der Universität Salzburg wurden bereits letzte Woche Vorbereitungen getroffen: Gastprofessorin Wei Li erklärt: „Wir übten chinesische Schriftzeichen: Anlassbedingt als erstes „Hallo“ und „Willkommen“ für ein Begrüßungsbanner.“
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg