Ursula Mayerl-Fellner

Fachbereich Anglistik und Amerikanistik
Hauptbetreuerin Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
Nebenbetreuer tba
Beginn Sommersemester 2014
Kontakt ursula.fellner@stud.sbg.ac.at
umayerlfellner@gmail.com
Thema der Dissertation The Translation and Adaptation of William Shakespeare's A Midsummer Night's Dream: Aesthetics, Music, Comic Relief and Their Production and Performance History

Abstract

Communication between cultures is brought forward by the reception of the reading and writing of Shakespeare by others. This philosophy was also the basis of the 2012 World Shakespeare Festival in England. In 2016, the quartercentenary of Shakespeare's death, there will be even more worldwide celebrations reappraising the heritage of the artist's works.
Shakespeare died in 1616 but has been, according to Peter Holbrook, reborn in limitless acts of performance, understanding, scholarship, transformation, critique, celebration. The International Shakespeare Association holds its 10th World Shakespeare Congress in late July and early August 2016 in two locations: Stratford-upon-Avon and London. Hosts in Stratford will be the Royal Shakespeare Company, the Shakespeare Birthplace Trust and the Shakespeare Institute, University of Birmingham. In London, Shakespeare's Globe, the London Shakespeare Theatre and King's College London will organize and celebrate the cultural legacy of his works.
The theory of the art of translating drama and theatre was shaped primarily by Susan Bassnett (1990, 1998), David Johnston (1997) and Patrice Pavis (1992). Drama translation (i.e. theatrical translation or stage translation as it is also called) is still in development as far as its theory is concerned. A Midsummer Night's Dream is a comedy which dramatizes gender issues which originate from restrictive, authoritative patriarchal family structures and the problem of self-determination and autonomy in relationships and marriage. As such, particular focus will be placed on finding the female "signatures" to the reception, distribution and translation of Shakespeare's works. Further, my dissertation examines Shakespeare's A Midsummer Night's Dream from the following perspectives: The translation and adaptation of Shakespeare's plays as individual forms of art, the history of the play's theatre performance and the history of its cinematic production.
The comparative analysis of "Shakespeare Found in Translation and Adaptation" in the light of new levels of intercultural understanding stands in the foreground, i.e. how the play was distributed and translated in Europe, how theatrical and film productions were interpreted and realized. Within this field of investigation the comedy's aesthetics (staging, historical performance practice, practical theatrical implementation, costumes, etc.), its musical (Felix Mendelssohn Bartholdy, 1826; Benjamin Britten, 1960) and cinematic realization (e.g. Max Reinhardt, 1935 for Warner Bros.; Michael Hoffmann, 1999, for Fox Searchlight Pict.) as well as the play's comic mode and the analysis of its translation through the centuries (etymological research) will be at the centre of my approach.
From Max Reinhardt to Henry Mason, on a local level, the main point of interest is the production, translation and adaptation of Shakespeare's A Midsummer Night's Dream for the Salzburg Festival, especially Henry Mason's versions, productions and translations: "Die Sommernachtsträumer", 2013, for children from the age of 6 and "Ein Sommernachtstraum" , Salzburger Festspiele 2013, Residenzhof, with the music of Felix Mendelssohn-Bartholdy.

  • News
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand.
    Ein Team um die Salzburger Jungforscherin Therese Wohlschlager hat einen Ansatz entwickelt, mit dem Biopharmazeutika einfacher und schneller als bisher charakterisiert und in der Folge kostengünstiger hergestellt werden können.
    Informationsveranstaltung „Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess“ am Dienstag den 16. Oktober 2018, 15 bis 17 Uhr, Thomas Bernhard Hörsaal im Unipark.
    Die Orientierungswoche findet vom 17. - 21.9. statt.
    Spielen Sie mit - Internationaler Stallcatchers Catchathon 2018!
    Ausstellungseröffnung und Gespräch mit Jian Haake (Kiel) Donnerstag, 4. Oktober um 18.30 Uhr enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstraße 12a Ausstellungsdauer: 5.10. bis 9.11.2018 www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Respekt!-Stiftung heuer zum zweiten Mal vergeben. Er soll Projekte, Initiativen und Personen würdigen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur, die s
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Tagung in Kooperation mit der Internationalen Robert-Musil-Gesellschaft im KunstQuartier (W&K-Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) // RAHMENPROGRAMM: DO 4.10. VERNISSAGE im KunstQuartier um 18.30h // FR 5.10. BUCHPRÄSENTATION um 19.30h im Stefan-Zweig-Zentrum Edmundsburg // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Anlässlich der Langen Nacht der Museen 2018 wird auch die Abguss-Sammlung der Universität Salzburg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Putting Successful Models into Perspective in Europe, 26. - 28. September 2018, Schloss Rif, Universität Salzburg. Für Studierende gibt es vergünstigte Tagestickets!
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2018/19
    Die Brüder Leopold (6 Jahre) und Ferdinand (4 Jahre) erklärten kurzerhand ihren Freunden: „Wir gehen in den Ferien an die UNI“ und hatten recht damit. Sie verfügten nämlich über Plätze in der komplett ausgebuchten Sommerbetreuung des Kinderbüros der Universität.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Nur bei Schönwetter, Ersatztermin: Samstag, 29. September 2018, 11 Uhr. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 20.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
    20.09.18 „Reisenotizen und Landschaftsfantasien“ neue Aquarelle • Eva Pötzelsberger
    21.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
    25.09.18 Welcome Day/Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    26.09.18 subnetTALK: Postdigitales Design (Vortragssprache DE)
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg