• Informationen zum Urheberrecht

Auf dem Publikationsserver werden in erster Linie bereits publizierte wissenschaftliche Veröffentlichungen open access zugänglich gemacht. Autorinnen und Autoren haben so die Möglichkeit, auch ältere Publikationen nachträglich als sogenannte Zweitveröffentlichung frei verfügbar zu machen. In welcher Form das geschehen kann, hängt von den Bedingungen der einzelnen Zeitschriften ab, die hier näher erläutert werden.

  • Creative Commons-Lizenzen

Wenn eine Creative Commons-Lizenz vergeben wurde, verbleiben die Nutzungsrechte beim Autor oder der Autorin. Sie können die Publikation nach Belieben verbreiten und auf dem Publikationsserver archivieren (weitere Informationen zu Lizenzbedingungen finden Sie ...hier).

  • Zweitveröffentlichung

Die meisten Verlage erlauben eine Veröffentlichung als Postprint (also der akzeptierten Manuskriptfassung, nicht aber der vom Verlag layoutierten Fassung) 6-12 Monate nach Erstveröffentlichung.

Häufig verwendete Begriffe in diesem Zusammenhang sind:

Preprint -  Die Manuskriptfassung vor dem Peer Review-Prozess.
Postprint - Die Manuskriptfassung nach dem Peer Review-Prozess. Inhaltlich ist diese Fassung mit der finalen Version identisch.
Verlagsversion - Die finale Version im Layout des Verlags.
Embargofrist - Artikel können oft erst mit zeitlicher Verzögerung open access bereitgestellt werden. Die Embargofrist beträgt für naturwissenschaftliche Publikationen meist 6 Monate, für geistes- und sozialwissenschaftliche Publikationen sollte sie nicht mehr als 12 Monate betragen.

  • Zweitverwertungssrecht

Ab dem 01.10.2015 gilt in Österreich ein neues Urheberrechtsgesetz. Eine Neuerung, die WissenschaftlerInnen zugutekommt, ist das sogenannte Zweitverwertungsrecht. Autor/innen erhalten das Recht, eigene Arbeiten in einer periodisch mindestens zweimal jährlich erscheinenden Sammlung 12 Monate nach Erscheinen in der akzeptierten Manuskriptversion frei im Netz zu verbreiten, auch wenn die mit dem Verlag geschlossenen Verträge etwas anderes besagen. Wenn Sie das Zweitverwertungsrecht in Anspruch nehmen möchten, können Sie sich bei Fragen an open-access.ubs(at)sbg.ac.at wenden.

  • Hilfreiche Links:

SHERPA/RoMEO Datenbank zur Recherche von Richtlinien zur Zweitveröffentlichung einzelner Zeitschriften

Open-Access.net Informationsseite zu Rechtsfragen bei Open Access-Publikationen

  • ENGLISH English
  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Become an expert in EU politics, law and economics
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
    25.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    25.01.19 Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen. Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla
    26.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg