Kerninhalte und -themen

Kernthemen

  • Ungleiche Entwicklung:
    global, europäisch, national, regional, lokal
  • Gesellschaftliche Konflikte undPerspektiven der Partizipation
  • Globale Warenketten undInnovationsprozesse
  • Ungleichheit und Armut
  • Geographien der Arbeit
  • Kritische Stadtforschung
  • Demographischer Wandel
  • Phasen kapitalistischer Entwicklung
  • Finanzkapital und Shareholder Value
  • Modellierung sozialgeographischer Prozesse
  • Inwertsetzung der Natur
  • Stadt- und Wohnungspolitiken

Kerninhalte

Zentrale Themen des Schwerpunktes sind Prozesse ungleicher gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Entwicklung und deren räumliche Ausprägung.

Das Modul Global ungleiche Entwicklung thematisiert Phänomene des ökonomischen Wandels und ermöglicht ein Verständnis entwicklungspolitischer Probleme. Industrielle Veränderungen, regionale Entwicklungen, die Verschuldung öffentlicher Haushalte, die sozialräumlichen Veränderungen in der Arbeitswelt und die ökonomische Inwertsetzung der Natur werden behandelt.

Das Modul Soziale Disparitäten erläutert Prozesse, die zu Segregation, regionalen Unterschieden und Ungleichheit führen können. Die Folgen dieser Prozesse und mögliche Lösungsansätze werden eruiert.

Die Module Geographie aktuell, Theorien und ihre Anwendung sowie Projektstudie und Exkursion vertiefen in vielfältigen Veranstaltungsformen die erlernten Theorien unter Praxisbezug. Die Studierenden führen ein theoretisch fundiertes und methodisch vorbereitetes Forschungsprojekt zu einer sozial- oder wirtschaftsgeographischen Fragestellung durch. Diese Forschungsprojekte können in einer Masterarbeit fortgeführt werden.

Mit der Masterarbeit wenden Sie die erlernten theoretischen Ansätze und methodischen Zugänge mit einer eigenen Forschungsarbeit an und stellen Ihre Qualifikation unter Beweis.

  • ENGLISH English
  • News
    Das Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte an der Universität Salzburg bietet im Wintersemester 2017/18, Do 17-19 Uhr, HS E.001 (Unipark) eine öffentliche Vortragsreihe an. Den Eröffnungsvortrag am 5.10. halten Susanne Plietzsch und Armin Eidherr.
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand. Neben qualifizierten jungen Wissenschaftlerinnen der drei Universitäten nahmen hochkarätige MentorInnen aus dem In- und Ausland an der Veranstaltung teil.
    Am 3. Oktober 2017 vergibt das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen der Universität Salzburg zum vierten Mal den Erwin Kräutler-Preis. Er geht heuer an die Theologen Sebastian Pittl (IWM St. Georgen) und Stefan Silber (Universität Osnabrück).
    Die Eröffnung der Ausstellung "Acrylmalerei - Radierungen - Mischtechnik • Elisabeth Jungwirth" findet am DO 28.9. in der Bibliotheksaula der Universitätsbibliothek statt.
    Eine demokratische Gesellschaft galt lange Zeit als selbstverständlich. Aber Globalisierung, ökonomische Krisen, populistische Bewegungen, soziale Spannungen und (inter-)kulturelle Konflikte sowie Extremisten stellen sie in Frage.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2017/18
    Der Fachbereich Erziehungswissenschaft veranstaltet die Summer School "Bildung des Subjekts" am Unipark Nonntal. Vortragende sind u.a. Winfried Böhm, Allgemeine Pädagogik, Uni Würzburg, und Michael Winkler, Allgemeine Pädagogik und Theorie der Sozialpädagogik, Uni Jena.
    Der Fonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschung (FWF) hat das Forschungsprojekt „Preise und Löhne in Salzburg und Wien, 1450 bis 1850“ bewilligt. Die Leitung haben Professor Reinhold Reith, Universität Salzburg, und Professor Thomas Ertl, Universität Wien.
    Vom 26. - 28.9. gibt es an der Universität Salzburg die Orientierungstage für StudienanfängerInnen mit allgemeinen Informationen zum Studium. Veranstaltungsort ist die Große Universitätsaula.
    Von 21. bis 22. September 2017 veranstaltet das Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg ein internationales Symposium zur Armutsforschung, in dem 70 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt zum bisher kaum beleuchteten Thema „Religion und Armut“ referieren.
    Die Orientierungswoche für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2017/2018 an die Universität Salzburg kommen, findet im Zeitraum Montag, 18. September - Freitag, 22. September 2017 statt.
  • Veranstaltungen
  • 23.09.17 subnetTALK 2017: Rahmen und Realität - Wie der Kontext unser Schaffen beeinflusst
    25.09.17 Dr. Barbara Hofer (Geoinformatik)
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg