Geographies of Uneven Development - Working Papers

Publikationsreihe

Die Arbeitsgruppen Sozial- und Wirtschaftsgeographie veröffentlichen gemeinsam die Working Papers Reihe "Geographies of Uneven Development und stellen diese der Öffentlichkeit hier zur Verfügung. Diese Reihe dient dem Austausch voläufiger wissenschaftlicher Arbeiten der Arbeitsgruppen Sozialgeographie und Wirtschaftsgeographie der Universität Salzburg mit anderen Sozialwissenschaftlern sowie interessierter Leser.

Während die spezifischen Themen der Arbeitspapiere verschiedene Forschungsgebiete abdecken, sind gemeinsamer Nenner all dieser Papiere die Geographien ungleicher Entwicklung.

Zu den Working Papers.

Publikationsbeispiel

KOCH Andreas, (2014)Quod Erat Expectandum The Modus Operandi of Models and Quantifications University of Salzburg, Department of Geography and Geology, Geographies of Uneven Development – Working Paper, 11/2014, No. 4

Abstract
This paper is a plea for a computational social geography (CSG). It argues that neglecting quantitativeapproaches in social geography leaves empirical socio-spatial facts incomplete. Numbers and theiremergence through quantitative methods are indeed one possibility to raise a kind of uniqueness tofacts, phenomena, and events which cannot be realized by other approaches. CSG makes relationsvisible and comparable. It does so by applying the model approach adequately, i.e., to not equatemodels with reality and to explicate the model purpose. As is the case with all other scientificapproaches, computational or analytical social geography is inherently bounded by reductionism.Scale, entity, and context are the inextricable reductionist ingredients of modeling relationshipsbetween the social and the spatial. Recently, significant efforts have been put towards a criticalquantitative geography that takes past weaknesses seriously into account and delineates itsstrengths as a progressive social science.

Keywords: quantitative approaches in social geography, modeling and simulating socio-spatialprocesses, epistemology of models, critical quantitative geography

  • ENGLISH English
  • News
    Der diesjährige Dissertationspreis ging an den Mathematiker Dr. Markus Hittmeir für seine überragende Arbeit zum Faktorisierungsproblem.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften vergab am 10. Dezember ihre diesjährigen Preise für exzellente Leistungen in der Forschung. Dipl. Ing. Dr. Volker Ziegler vom Fachbereich Mathematik wurde mit dem Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik prämiert.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    18.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    18.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    19.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    19.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    20.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 "Probabilistic Laws from Deterministic Dynamics"
    21.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    21.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    22.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg