Aktuelles aus dem Fachbereich Praktische Theololgie

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildesneuerscheinung

Graßmann, Andreas E.: Joseph Anton Schöpf. Kanonist – Schriftsteller – Seelsorger. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang 2018 (= Wissenschaft und Religion 28). ISBN 978-3-631-75814-7.

Link zur Verlagsseite

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesSymposium & Ausstellungseröffnung

Am 09.11.2018 findet im Bischofshaus, Kapitelplatz 2, das Symposium "Stille Nacht. Weihnachten zwischen theologischem Anspruch und Populärkultur" statt. Veranstalter sind die Erzdiözese Salzburg und die Universität Salzburg, Theologische Fakultät (Organisation: Alexander Zerfaß). Anschließend an die wissenschaftlichen Vorträge von Marlis Gielen (Salzburg), Andreas Marti (Zürich und Bern), Stephan Wahle (Freiburg i. Br.) und Thomas Hochradner (Salzburg) wird die Ausstellung zum Bilderzyklus "Stille Nacht. Heilige Kunst" von Johann Weyringer eröffnet (Ausstellungsdauer bis zum 9. Dezember 2018).

Detaillierte Informationen

Barrierefreiheit: Einladungsflyer 50 Jahre Liturgiewissenschaft50 Jahre Liturgiewissenschaft & Sakramententheologie und Vigil 2018

Seit 50 Jahren ist die Liturgiewissenschaft an der Universität Salzburg mit einer vollen Professur vertreten; aus diesem Anlass findet am 04.12.2018 eine Jubiläumsveranstaltung, organisiert und konzipiert von Univ.-Prof. Dr. Franz Nikolasch (em. 2001), Univ.-Prof. Dr. Rudolf Pacik (pens. 2012), Univ.-Prof. Dr. Alexander Zerfaß und Ass.-Prof. Dr. Frank Walz, statt. Der evangelische Theologe Prof. Dr. Michael Meyer-Blanck (Universität Bonn) konnte als Keynote Speaker gewonnen werden. Anschließend an den wissenschaftlichen und kulinarischen Teil wird die 3. Vigil nach Mainzer Vorbild in Salzburg gefeiert.

Detaillierte Informationen

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesRomexkursion vom 19. bis 25. Mai 2019

Die kirchenrechtlichen Arbeitsbereiche der Universitäten Innsbruck und Salzburg bieten vom 19. bis 25. Mai 2019 eine Studienexkursion nach Rom an. Studierende sollen die Möglichkeit erhalten, durch Besuche in zentralen Dikasterien der römischen Kurie einen Einblick in die kirchenrechtlichen Zusammenhänge und Abläufe der Leitung der katholischen Kirche zu bekommen. Aufbauend auf den Inhalten der VO Einführung in das Kirchenrecht sowie dem für das Sommersemester 2019 geplanten KO Die Römische Kurie unter Papst Franziskus sollen die dort bearbeiteten Inhalte durch den Besuch verschiedener kurialer Dikasterien veranschaulicht und vertieft werden.

Detaillierte Informationen

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesLebensräume

Menschliches Leben vollzieht sich in der Zeit, aber auch im Raum. Räume gelten zu Recht als die dritten Erzieher und werden pädagogisch oft unterschätzt. In den Vorträgen und Arbeitskreisen der 67. Internationalen Pädagogischen Werktagung, die vom 09.–13. Juli 2018 in Salzburg stattfand, wurden u.a. folgende Fragen erörtert: In welchen Räumen wachsen Kinder heute auf? Wie gehen wir mit digitalen Räumen um? Welche Räume sind pädagogisch besonders relevant? oder Wie steht es um innere Räume, Imaginationen und Fantasien?

... zur Homepage

Der Fall Philip Wilson 

Der Online-Artikel (orf.at am 22.05.2018) zur Verurteilung des Erzbischofs von Adelaide wegen Vertuschung enthält auch einen Kurzkommentar des Kirchenrechtlers Andreas Graßmann (Praktische Theologie/Universität Salzburg).

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesGastvortrag von P. Rhabanus Erbacher OSB

Am 15.05.2018 begrüßte Univ.-Prof. Dr. Alexander Zerfaß im Kolleg St. Benedikt P. Rhabanus Erbacher, Benediktiner der Abtei Münsterschwarzach, zu einem Gastvortrag vor den TeilnehmerInnen des laufenden Seminars „Nihil operi Dei praeponatur (RB 43). Liturgie in der benediktinischen Tradition“ sowie der Kollegsgemeinschaft. P. Rhabanus zählt zu den prägenden Gestalten der deutschen Gregorianik der Nachkonzilszeit. In seinem Vortrag führte er in die leitenden Prinzipien des von ihm mitentworfenen „Benediktinischen Antiphonale“ ein und erläuterte an ausgewählten Beispielen konkrete Lösungen im Bereich der Antiphonen und Hymnen.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes3. Kolloquium für Doktoranden im Fach Kirchenrecht an österreichischen Universitäten und theologischen Fakultäten

Im Rahmen des 3. Kolloquiums für Doktoranden im Fach Kirchenrecht an österreichischen Universitäten und theologischen Fakultäten fand am 14. und 15. Mai 2018 zugleich das Treffen der ARGE der Kanonisten Österreichs im oberösterreichischen Stift Schläg statt. In den Sitzungen des Kolloquiums stellten die Doktoranden Dissertationsprojekte aus den Bereichen des kanonischen Sakramentenrechts, des Ordensrechts sowie des Verfassungsrechts zur allgemeinen Diskussion. Die Mitglieder ARGE der Kanonisten Österreichs berieten im Verlauf ihres Treffens über verschiedene Themen laufender und geplanter Projekte und Kooperationen in Forschung und Lehre an den jeweiligen Instituten. Großer Dank gilt dem Seminarzentrum des Stiftes Schlägl und besonders Univ.-Prof. DDr. Severin J. Lederhilger OPraem, der die Veranstaltung organisierte und leitete.

Das 4. Kolloquium für Doktoranden im Fach Kirchenrecht an österreichischen Universitäten und theologischen Fakultäten wird gemeinsam mit dem Treffen der ARGE der Kanonisten Österreichs am 13. und 14. Mai 2019 im Stift Schlägl stattfinden.

Studieren und publizieren

Wir gratulieren den beiden Studenten der Katholisch-Theologischen Fakultät Salzburg, Frater Jakob Auer OSB und Frater Ignatius Maria Faulhaber OSB, deren Beitrag Dem Wort Gottes Raum zum Leben geben, hervorgegangen aus der Lehrveranstaltung "Liturgische Präsenz" (Ass. Prof. Dr. Frank Walz), in der Zeitschrift "Gottesdienst", Heft 8/2018, erschienen ist.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes"Es gibt keine Höllendrohungen mehr"

Ein Interview mit Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher zur Umsetzung des verpflichtenden Ethikunterrichts im Zuge des neuen Regierungsprogramms ist in der Ausgabe 14/2018 des profil erschienen. Der Artikel zum Nachlesen:

"Es gibt keine Höllendrohungen mehr"

Gastvortrag peter g. Kirchschläger

Im Rahmen der Reihe "Theologie im Zeichen der Zeit" (FB Praktische Theologie/ZEA) hat am 08.05.2018, 18.00 Uhr ein Gastvortrag zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen – eine menschenrechtsethische Betrachtung stattgefunden.

Friendship – a moral and spiritual resource for interreligious encounter

Univ.-Prof.in Dr.in Angelika Walser referierte auf der IKETH am 26.–29. April 2018, Omiš/Kroatien, zum Thema “Friendship – a moral and spiritual resource for interreligious encounter”.

Detaillierte Informationen

Lange Nacht der Forschung 2018

Die Beiträge des Fachbereichs Praktische Theologie zur "Langen Nacht der Forschung" am 13. April 2018, die in Salzburg u.a. in den Räumen der Theologischen Fakultät stattgefunden hat:

  • „Was macht Kinder und Jugendliche glücklich?“ Vortrag von Anton Bucher
  • Interdisziplinäres Projekt „Solo-Mono-Poly&mehr? Liebesformen 4.0“: Interdisziplinärer Impulsworkshop zu Sologamie, Selbstheirat, Monogamie, Polyamorie, Freundschaft und Zölibat mit Roland Cerny-Werner (Religionshistoriker), Angelika Walser (Moraltheologin), Victoria Reitter (Sozialwissenschafterin), Mona Röhm (Kulturanthropologin, Wien), Melanie Eckschlager (Religionspädagogin, Projektleiterin).

Neuerscheinung Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Bucher, Anton: Das Glück des Traurigseins. Über die Vorzüge der Melancholie. Berlin, Regensburg: Springer 2018. ISBN 978-3-662-55979-6 [Softcover + eBook].

Link zur Verlagsseite

Neuerscheinung Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Bucher, Anton: Psychologie des Glücks. Vollständig überarbeitete und aktualisierte 2. Auflage. Weinheim: Beltz 2018. ISBN 978-3-621-28394-6.

Link zur Verlagsseite

Neuerscheinung Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Arzt, Silvia; Brunnauer, Cornelia; Schartner, Bianca (Hg.): Sexualität, Macht und Gewalt. Anstöße für die sexualpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Wiesbaden: Springer VS 2018. ISBN 978-3-658-19601-1.

Link zur Verlagsseite

Abschiedsvorlesung Friedrich schleinzerBarrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Nach einer Vesper im Sacellum um 17.00 Uhr, fand am 05. März 2018 im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät die Abschiedsvorlesung von Univ.-Prof. Dr. Friedrich Schleinzer statt. Der Titel des Vortrags: Kirche zum Ab- und Angewöhnen.

Detaillierte Informationen

Warum Freundschaften wichtig sind – Interview mit Univ.-Prof.in Dr.in Angelika Walser

Am 4. März 2018 führte das Domradio Köln ein Interview mit Univ.-Prof.in Dr.in Angelika Walser zum Thema "Freundschaft". 

Das Interview zum Nachhören

Leben vor Gott. Romano Guardini und die Liturgie der Gegenwart

Im Rahmen des Symposions "Mensch und Liturgie. Romano Guardinis Impulse – heutige Herausforderungen", organisiert von der Katholische Akademie in Bayern, referierte am Freitag, 02.03.2018 Univ.-Prof. Dr. Alexander Zerfaß in München.

Detaillierte Informationen

3. Liturgiewissenschaftliches Symposion in KlosterneuburgBarrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Zum Symposion "Sakramentale Feier und Theologia Prima. Der Vollzug der Liturgie als Anfang und Mitte der Theologie" haben am Samstag, 03.03.2018, auch die Salzburger Liturgiewissenschaftsprofessoren beigetragen: Alexander Zerfaß mit dem Vortrag Lectio – meditatio – oratio. Liturgische Schrifthermeneutik als Angelpunkt einer theologia prima und Rudolf Pacik (pens. 2012) mit der Laudatio für Andreas Redtenbacher CanReg.

Detaillierte Informationen

citizen-science Salzburg Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Am 03. Februar 2018 diskutierten Assoz. Prof.in Dr.in Susanne Ring-Dimitriou, Mag.a DI(FH) Cornelia Schneider und Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher über "Die Generationenfrage – wie stellt man sie heute?" Die Veranstaltung fand im Rahmen von Citizen-Science im Cafe Tomaselli statt und folgt der Idee des Akademischen Wirtshauses nach Leopold Kohr.

Mutterbilder im Wandel

Im Rahmen der Tagung „Mutterbilder im Wandel“ vom 2./3.02.2018 in Mainz, in deren Mittelpunkt die Frage stand, wie sich die Mutterbilder mit den verschiedenen Lebenswirklichkeiten der Frauen vereinbaren lassen, referierte Univ.-Prof. in Dr.in Angelika Walser zu den Möglichkeiten reproduktionsmedizinischer Techniken.

Detaillierte Informationen

The Concept of Intrinsic Evil in Catholic Theological Ethics

Zum Workshop “The Concept of Intrinsic Evil in Catholic Theological Ethics” (Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Wien, 30.–31.1.2018) war Ass.Prof. Dr. Andreas Weiss als Gastvortragender eingeladen.

Gastvortrag von Stephan SiggBarrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Am 24.01.2018 von 14.00–17.00 Uhr leitete der Schweizer Theologe und Autor Stephan Sigg auf Einladung der Salzburger Pastoraltheologin Bernadette Schwarz einen Workshop zum Thema Spiritualität mit und für Jugendliche – Chancen und Herausforderungen. Ort: HS 104, Kath.-Theol. Fakultät.

Workshop-Plakat

  • ENGLISH English
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg