Franz Brentano Centenary 1917-2017 - Summer School and Conferences, Prague and Vienna May 27 - June 3

Prague, 27-31 May 2017

Vila Lanna and Academy of Sciences, Prague

Tabellenüberschrift

Saturday May 27 Sunday May 28 Monday May 29 Tuesday May 30
Summer School part 1: Robin Rollinger (Prague) Summer School part 3 : Hynek Janousek (Prague) Lecture 1 Lecture 6
Summer School part 2: Wilhelm Baumgartner (Würzburg) Summer School part 4: Denis Fisette (Montreal) Lecture 2 Lecture 7
Summer School part 5: Johannes Brandl (Salzburg) Summer School part 6: Arkadiusz Chrudzimski (Stettin) Lecture 3 Lecture 8
Graduate Presentations 1 Graduate Presentations 2 Lecture 4 Lecture 9
Graduate Presentations 3 Graduate Presentations 4 Lecture 5 Lecture 10

Further lectures on Wednesday May 31.

 

The philosophy of Franz Brentano and his students has had a highly significant impact on developments in twentieth century philosophy which continue to resonate in the current century. Not only was Brentano the teacher of Husserl, the father of phenomenology, but the origins of analytic philosophy are in certain important respects to be found in responses to the school of Brentano. Besides developing highly original metaphysical ideas, Brentano's views offer inspiring insights into the philosophy of mind, theory of knowledge and values, ethics, aesthetics and religion.On the occasion of the centenary of Franz Brentano death, the scholars and students interested in the philosophy of Franz Brentano and his students will meet at the conference organized in Prague on May 29-31, 2017 which will be preceded by a summer school for students (May 27-28). A joint conference commemorating the centenary of Franz Brentano's death will take place in Vienna on June 1-3, 2017.

This event is co-organised by the Faculty of Philosophy of the Academy of Sciences (Prague, CZ), The University of Salzburg (Fachbereich Philosophie KGW/FWF-Research Project P-27215), The University of Geneva (Department of Philosophy/Chair of Laurent Cesalli), the Franz Brentano Internationale Gesellschaft (University of Würzburg, Germany), The University of Liège (Department of Philosophy), and further sponsors (confirmation pending)

 

for more information, please contact Guillaume Fréchette (guillaume.frechette@sbg.ac.at) or Hynek Janoušek (Institute of Philosophy, Czech Academy of Sciences, hynek.janousek@ff.cuni.cz). The website, will be updated in January 2017.

Vienna June 1-3

More information to come soon

  • ENGLISH English
  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg