Lina Aschenbrenner

Hauptbetreuerin Univ.-Prof. Dr. Anne Koch
Nebenbetreuerin Univ.-Prof. Dr. Susanne Plietzsch
Beginn 2016
Kontakt lina.aschenbrenner(at)campus.lmu.de
Thema der
Dissertation
The World Goes Gaga -
Shaping a New Israeli Body

Abstract (Auf Englisch)

Since the beginning of the 20th century Israeli dance contributes to shaping and embodying an Israeli nation and an Israeli identity and connecting it with a positive and powerful Israeli body image. Recently Israeli contemporary dance became an important cultural export success most professional and non-professional contemporary dancer world-wide wants to consume. This is mainly due to a new movement “tool box”, a new movement language called Gaga founded by Ohad Naharin. Gaga sets itself apart from other contemporary dance classes by its special Gaga dance sessions with their unique ritual framing.
The research questions are: (1) How does contemporary Israeli dance and Gaga take part at Israeli identity construction and religious discourses? The dissertation plans to uncover the Körperwissen, body knowledge, Israeli contemporary dance and Gaga creates, negotiates and passes on to a global audience in order to find out more about contemporary Israeli (religious) culture and the contemporary Israeli identity embodied in the dancer. (2) What potential physical exercise in dance rituals may shape a society and individuals? The research elaborates the mechanism of embodying, communicating and shaping body knowledge at work within the ritual.
Methods used will be discourse analysis on Israeli dance and Gaga in selected media, as well as narrative interviews with few selected people, Austrian and Israeli, uncovering the role of Gaga within their biography, as well as ethnographic field work like field research of the researcher on her own body participating in Gaga rituals in Gmunden in Austria and Tel Aviv and interviews with Austrian and Israeli participants trying to evoke their body experience made during the Gaga session by using visual or auditory ritual documentation.

Key Words:
Gaga, contemporary dance, Israeli dance, contemporary spirituality, contemporary religion, body practice, embodied knowledge, Körperwissen, individual identity, group identity, Israeli identity, wellbeing, holistic, optimization

Lebenslauf (Auf Englisch)

Areas of Research

  • Contemporary spirituality and religion
  • Aesthetics of religion (body practice, body knowledge, embodied spirituality)
  • Contemporary dance
  • Contemporary Israeli history of religion and Judaism   

Professional Work 

Since 06/2015 Dance Teacher, Munich  Contemporary dance with refugees/at schools, integrative school projects; creative dance/ballet/contemporary/jazz/hiphop for children 2-15 years
03/2013 – 09/2016 Student research assistant, Prof. Loren Stuckenbruck, New Testament studies (focus: Ancient Judaism), Ludwig-Maximilians-University Munich   

Education


2016-19 Member of the Doctorate School Plus „On the Move. People, Objects, Signs“ (Paris-Lodron-University of Salzburg) 
2016 Beginning of PhD at Ludwig-Maximilians-University of Munich, Supervisors: Prof. Anne Koch, University of Salzburg; Prof. Susanne Plietzsch, -University of Salzburg
2014-2015 Apprenticeship Dance Pedagogy Claudia Lorenz, Dance Center Bielefeld 
2014-2015 Master Religious and Cultural Studies, Ludwig-Maximilians-University of Munich (Title of thesis: "Maṣḥafä mǝśṭirä sämay wämǝdr - Konzepte von ‚Schrift’ und ‚Schriftlichkeit’ in altäthiopischer Tradition", Supervisor: Prof. Loren Stuckenbruck)  
2012-2014 Protestant theology studies, Ludwig-Maximilians-University of Munich
2008-2012 Bachelor International Culture and Business Studies, University of Passau (Title of thesis: „Identität durch Sprache – Die regalleguización galicischer Ortsnamen“, Supervisor: Prof. Ursula Reutner)  

  • News
    Das Paper "The disabling effect of enabling social policies on organizational career management" von Astrid Reichel (Professorin für Human Resource Management an der PLUS) et al. wurde beim Academy of Management Meeting 2019, der mit über 10.000 TeilnehmerInnen weltweit größten und wichtigsten Management Konferenz, mit dem Emerald Best International Symposium Award ausgezeichnet.
    Univ.Doz. Dr. Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut erhielt die Medaille am 31. Oktober im Rahmen der Schlussveranstaltung der von ihr kuratierten Ausstellung "Fernab der Heimat - in der Heimat Schicksale armenischer Kriegsgefangener im Ersten Weltkrieg" am Genozid-Museum-Institut in Jerevan/Armenien.
    Die Salzburger Historikerin Christina Antenhofer wurde kürzlich zum Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (Historische Klasse) ernannt.
    Vom 5. bis 22. November 2019 lädt Südwind in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg ExpertInnen zum Thema globale Ungleichheiten ein und bietet ein vielfältiges Programm: 13 Veranstaltungen der Reihe "REDUCE INEQUALITIES global denken - nachhaltig handeln" setzen sich aus verschiedenen Perspektiven mit globalen Fragen und deren Wechselwirkung mit der lokalen und individuellen Ebene auseinander.
    Margit Reiter, seit WS 2019 neue Professorin für Europäische Zeitgeschichte am Fachbereich Geschichte präsentiert am 20. November ihr neues Buch "Die Ehemaligen" im HS 381, GesWi, Rudolfskai 42.
    Die VERNISSAGE zur Ausstellung findet am MI 20.11.19, 18.30 Uhr, im enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstr. 12a, sttt. AUSSTELLUNGSDAUER: 21. November 2019 - 31. Jänner 2020.
    Die jährlich stattfindende interdisziplinäre Fachtagung des Wissensnetzwerks Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt findet dieses Jahr am Donnerstag, 21.11.2019, zum Thema "Die Arbeit ist immer und überall - Mobiles Arbeiten und seine Folgen" auf der Edmundsburg statt.
    DONNERSTAG, 21.11.: VORTRÄGE (8.30-19.00h) bei Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, KunstQuartier, Atelier 1.OG // FREITAG, 22.11.: EXKURSION (8.30-16.00h) Gedenkstätte Konzentrationslager Ebensee, Gedenkstätte Mauthausen. Abfahrt: 8.30 Uhr Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Der FB KoWi lädt Sie sehr herzlich zum Gastvortrag zum Thema How News Use is Changing Across the World - Vortrag von Dr. Richard Fletcher – Reuters Institute, University of Oxford .
    Im Rahmen der Vortragsreihe Geschichte im Gespräch sowie der Vorlesung "Grundlagen der Mittelalterlichen Geschichte (Christina Antenhofer)" hält Thorsten Hiltmann (Münster) am 26. November 2019 um 09 Uhr im HS 380 einen Vortrag zum Thema Mittelalterliche Heraldik zwischen Kulturgeschichte und neuen digitalen Methoden
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    28. bis 30. November 2019 - Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft, Tanzstudio, Raum 2.105, 2. OG
    Am 29. November 2019 findet die Tagung "Verantwortlichkeit digitalisierter Unternehmen" an der Universität Salzburg statt. Der Fokus liegt dabei auf den ethischen und rechtlichen Auswirkungen des Einsatzes künstlicher Intelligenz.
    Der Fachbereich Linguistik lädt alle Interessierten ein zur Teilnahme an der 45. Österreichische Linguistiktagung. Die Veranstaltung findet am 6. und 7.12.19 im Unipark Nonntal statt. Die Frist zur Registrierung zu den regulären Teilnahmegebühren in Höhe von 40 bzw. 15 Euro (für Studierende und taube TeilnehmerInnen) wurde bis zum 07.11.2019 verlängert.
  • Veranstaltungen
  • 18.11.19 WiWi-Get2gether
    20.11.19 Die Collage als Schnittstelle disparater Ebenen Teil II
    21.11.19 Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
    21.11.19 Interdisziplinäre Tagung "Die Arbeit ist immer und überall ... - mobiles Arbeiten und seine Folgen"
    21.11.19 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Vom Museum des Bürgertums zum Museum in und für die Gesellschaft
    21.11.19 How News Use is Changing Across the World
    22.11.19 Exkursion: Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg