Lina Aschenbrenner

Hauptbetreuerin Univ.-Prof. Dr. Anne Koch
Nebenbetreuerin Univ.-Prof. Dr. Susanne Plietzsch
Beginn 2016
Kontakt lina.aschenbrenner(at)campus.lmu.de
Thema der
Dissertation
The World Goes Gaga -
Shaping a New Israeli Body

Abstract (Auf Englisch)

Since the beginning of the 20th century Israeli dance contributes to shaping and embodying an Israeli nation and an Israeli identity and connecting it with a positive and powerful Israeli body image. Recently Israeli contemporary dance became an important cultural export success most professional and non-professional contemporary dancer world-wide wants to consume. This is mainly due to a new movement “tool box”, a new movement language called Gaga founded by Ohad Naharin. Gaga sets itself apart from other contemporary dance classes by its special Gaga dance sessions with their unique ritual framing.
The research questions are: (1) How does contemporary Israeli dance and Gaga take part at Israeli identity construction and religious discourses? The dissertation plans to uncover the Körperwissen, body knowledge, Israeli contemporary dance and Gaga creates, negotiates and passes on to a global audience in order to find out more about contemporary Israeli (religious) culture and the contemporary Israeli identity embodied in the dancer. (2) What potential physical exercise in dance rituals may shape a society and individuals? The research elaborates the mechanism of embodying, communicating and shaping body knowledge at work within the ritual.
Methods used will be discourse analysis on Israeli dance and Gaga in selected media, as well as narrative interviews with few selected people, Austrian and Israeli, uncovering the role of Gaga within their biography, as well as ethnographic field work like field research of the researcher on her own body participating in Gaga rituals in Gmunden in Austria and Tel Aviv and interviews with Austrian and Israeli participants trying to evoke their body experience made during the Gaga session by using visual or auditory ritual documentation.

Key Words:
Gaga, contemporary dance, Israeli dance, contemporary spirituality, contemporary religion, body practice, embodied knowledge, Körperwissen, individual identity, group identity, Israeli identity, wellbeing, holistic, optimization

Lebenslauf (Auf Englisch)

Areas of Research

  • Contemporary spirituality and religion
  • Aesthetics of religion (body practice, body knowledge, embodied spirituality)
  • Contemporary dance
  • Contemporary Israeli history of religion and Judaism   

Professional Work 

Since 06/2015 Dance Teacher, Munich  Contemporary dance with refugees/at schools, integrative school projects; creative dance/ballet/contemporary/jazz/hiphop for children 2-15 years
03/2013 – 09/2016 Student research assistant, Prof. Loren Stuckenbruck, New Testament studies (focus: Ancient Judaism), Ludwig-Maximilians-University Munich   

Education


2016-19 Member of the Doctorate School Plus „On the Move. People, Objects, Signs“ (Paris-Lodron-University of Salzburg) 
2016 Beginning of PhD at Ludwig-Maximilians-University of Munich, Supervisors: Prof. Anne Koch, University of Salzburg; Prof. Susanne Plietzsch, -University of Salzburg
2014-2015 Apprenticeship Dance Pedagogy Claudia Lorenz, Dance Center Bielefeld 
2014-2015 Master Religious and Cultural Studies, Ludwig-Maximilians-University of Munich (Title of thesis: "Maṣḥafä mǝśṭirä sämay wämǝdr - Konzepte von ‚Schrift’ und ‚Schriftlichkeit’ in altäthiopischer Tradition", Supervisor: Prof. Loren Stuckenbruck)  
2012-2014 Protestant theology studies, Ludwig-Maximilians-University of Munich
2008-2012 Bachelor International Culture and Business Studies, University of Passau (Title of thesis: „Identität durch Sprache – Die regalleguización galicischer Ortsnamen“, Supervisor: Prof. Ursula Reutner)  

  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Für den 8. Paris Lodron Ball sind keine Karten mehr erhältlich. Die genehmigte Gästezahl für die Alte Residenz ist erreicht. Danke! www.uni-salzburg.at/ball
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Von 17.-19.Oktober 2018 wurden wieder die Media Literacy Awards (MLA) verliehen. Damit zeichnet das Bundesministerium alljährlich die innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Diesmal ging der Award in der Kategorie „Multimedia“ an das Projekt „Speak OUT“, ein Speaking VLog den Mag. Julia Weißenböck, MSc, BA, Fachdidaktikerin für Englisch an der Universität Salzburg, gemeinsam mit ihrer 3. Klasse in Englisch umgesetzt hat.
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Stella A. Berger und Jens C. Nejstgaard halten am 18. Januar 2019 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät jeweils einen Gastvortrag zum Thema "Novel research tools: ice control in lake enclosures & deep-learning imager reveal fine-scale plankton patterns". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Podiumsdiskussion, 19.01.2018, 16:00 Uhr, Unipark Nonntal, HS Thomas Bernhard (E.001). Anschließend Netzwerkphase im Foyer im 1. UG - im Anschluss an HUMANS
    "Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.1.2019, 08:00-15:30 Uhr
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 17.01.19 Smooth and non-smooth aspects of Ricci curvature lower bounds
    17.01.19 TAG des JUDENTUMS
    17.01.19 Vorträge der Salzburger Juristischen Gesellschaft
    18.01.19 HUMANS
    22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg