Martina Reiner

Martina Reiner © privat

Hauptbetreuer Prof.in Dr.in Anne Koch
Nebenbetreuerin N.N.
Start 2018
Kontakt s1062732(at)stud.sbg.ac.at
Thema der
Dissertation
Gymnasiast*innen und Kirche. Faktoren des Aneignungs- und Entscheidungsprozesses bei katholischen Jugendlichen. Eine empirische Untersuchung zur religiösen Identitätskonstruktion.

Abstract

Die Entkirchlichung hat Hochkonjunktur. Glaubensbiographien verlagern sich aus kirchlichen Strukturen in private und individuell gestaltete Räume. Die geplante Dissertation greif die Frage auf, was jugendliche Gymnasiast*innen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren in der Erzdiözese München und Freising bewegt, sich dennoch und gegen den scheinbar gesellschaftlichen Trend, mit bestehenden Glaubenstraditionen zu identifizieren und sich dazu zu entscheiden, die christliche Religion als verbindlich anzuerkennen. Welche „Mechanismen und Motivationen religiöser Identifikation“ (Kunstmann 2006) und welche Umfelder und Anlässe lassen sich bei Jugendlichen für ihr ehrenamtliches Engagement in der Kirche ausmachen? Das Zusammenspiel von Identität und Religiosität soll analysiert, sowie der Aneignungs- und Entscheidungsprozess beschrieben werden. Das biographisch narrative Interview (vgl. Schütze 2007) stellt dabei eine Methode dar, die Einblicke in psychosoziale Erfahrungen der Jugendlichen eröffnet und es ihnen ermöglicht, in einem reflexiven Prozess und durch das Erzählen das Selbst weiter zu konstruieren, im Interview also unmittelbar (religionsbezogene) Identitätsarbeit zu leisten. Die Arbeit schließt religionspsychologische Aspekte sowie Konzepte der Entwicklungspsychologie ein und leistet einen Beitrag zur religionswissenschaftlichen Jugendforschung.

Weiterführend werden die Ergebnisse daraufhin ausgewertet, welche Implikationen sich für den Religionsunterricht und die Schulpastoral an Gymnasien ergeben. So soll die Arbeit einen Beitrag zu der Diskussion leisten, was Jugendliche mit Kirche verbinden und welche Faktoren für sie in einem religiösen Aneignungs- und Entscheidungsprozess einflussreich sind und sich im Rahmen des Religionsunterrichts beziehungsweise der Schulpastoral fördern lassen.

Keywords:
Jugend, Religiosität, Identität, religiöse Identitätsbildung, Aneignungsprozesse, Entscheidungsprozesse, Religionspsychologie, Entwicklungspsychologie, Kirchenbindung

Lebenslauf

 

  • Herbst 2018: Beginn des Promotionsstudiums an der Paris Lodron Universität Salzburg; Hauptbetreuerin: Prof. Anne Koch        
  • Seit Frühjahr 2013: Lehrerin im Staatsdienst am Gymnasium        
  • Frühjahr 2013: 2. Staatsexamen         
  • Herbst 2010: 1. Staatsexamen katholische Religionslehre und Mathematik für das Lehramt am Gymnasium an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Sonstige Tätigkeiten

  • Ehrenamtliches Engagement in der katholischen Jugendarbeit
  • Mitglied des Kriseninterventionsteams im Schulbereich in der Erzdiözese München und Freising
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Die Fotogalerie folgt in Kürze.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg