Ausgewählte Publikationen der Mitwirkenden

"Kulturphilologie. Vorträge des Festkolloquiums zum 75. Geburtstag von Helmut Birkhan"

Am 1. Februar 2013, dem 75. Geburtstag Helmut Birkhans, feierten Freunde, Kollegen, Schüler und Bewunderer den Jubilar mit einem Festkolloquium. Es fand statt im Theatersaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, der Helmut Birkhan als langjähriges Mitglied eng verbunden ist, und trug den Titel »Kulturphilologie«, mit dem wir Helmut Birkhan und seine Art, mit deutschen, keltischen, französischen, englischen, niederländischen, mit ältesten, alten, älteren, mittleren und jüngeren Texten und Artefakten zu hantieren, ehren wollten. Die Vorträge waren beinahe so vielfältig wie die Interessen Helmut Birkhans. Und doch schien uns, dass sie, trotz all ihrer Heterogenität, im Gesamt ein gar nicht unpassendes Bild abgäben – vielleicht weniger des thematischen Spektrums, dem Helmut Birkhans Schaffen gilt und galt, sehr wohl aber des aufgeklärten Blicks auf die Magie der ›Sachen‹,der Kulturphilologie eben, wie sie für Helmut Birkhans Denken, Vortragen, Schreiben und Lehren typisch sein mag. Der Entschluss, die Akten des Festkolloquiums zu publizieren, trägt dieser Beobachtung Rechnung. Sie formen keinen Sammelband konventioneller Natur, schon gar nicht eine Festschrift, und nicht alles, was in diesem Buch geschrieben steht, löst die Forderung nach wissenschaftlicher Seriosität bis in die letzte Konsequenz ein. Wer Helmut Birkhan kennt, wird dies verstehen; wer nicht, mag mit diesem Buch eine Idee davon gewinnen, wie ihn jene, die ihn ins Herz geschlossen haben, erleben durften und noch dürfen.

Manfred Kern und Florian Kragl (Hg.): Kulturphilologie. Vorträge des Festkolloquiums zum 75. Geburtstag von Helmut Birkhan, Wien: Fassbaender, 2015 (Philologica Germanica 37). (VIII + 107 S.)

Kulturphilologie_Birkhan
  • ENGLISH English
  • News
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg