“Where Are You Going, Where Have You Been?” The Changing Nature of American Studies

Austrian Association for American Studies Conference, Schloss Leopoldskron in Salzburg, November 3-5, 2017

Teaser AAAS Schloss leopoldskron

About the Conference:
The year 2017 marks the 70th anniversary of American studies in Austria. To celebrate the occasion, the Austrian Association for American Studies (AAAS) returns to Salzburg, where the country’s initial seminar for American studies took place in 1947. Back then, the first students of the field stayed at the lakeside palace, Schloss Leopoldskron, once owned by Max Reinhardt, the Austrian-born American theater and film director. They shared rooms and meals during intensive weeks of lectures and discussions with some of America’s most talented scholars. For them, and many who followed, it was a life-changing experience. Ever since these days, students of American studies have been fascinated by the discipline’s component of free open dialogue between researchers and learners and its broadening of horizons and expectations.  

American studies in Europe (1947-2017) was inclusive from its start: in a sense it was the study of modernity, or even futurity, hopeful, sublime, or repugnant. American studies nourished Cultural studies, a new star breaking on the academic horizon, and focused on inter-American studies, which added additional spatial elements. If the contributions of European Americanists were sometimes too easily overlooked by their North American counterparts, their work remains some of the finest in the field. The fact that American studies continues as an important and bustling field in Austria today, seventy years later, is due to the lasting influence of their work.  

The continuity of American studies lies not only in its ever-ready willingness to tackle frontiers and encourage discourse, but also in the continuities, transgressions, and interruptions of the United States itself. In this spirit, the title of Joyce Carol Oates’s 1966 story “Where Are You Going, Where Have You Been?” resurfaces in the context of recent Nobel Prize winner Bob Dylan’s lyrics. This conference seeks questions and answers on where American studies has been, where it is, and where it is going. On this seventieth anniversary, the AAAS meets in Salzburg to discuss the past, present and future of American studies – and of the Americas.

Keynote Speakers:
Julia Leyda will speculate on the future of feminism in American studies, with reference to contemporary politics and popular culture, including The Handmaid's Tale and Wonder Woman. She is Associate Professor of Film Studies in the Department of Art and Media Studies at the Norwegian University of Science and Technology (NTNU), Trondheim. In her research, she is currently working on two research projects on contemporary screen texts: those that thematize climate change on the one hand, and the financialization of domestic space on the other, although they intersect more often than she had anticipated.

Philip McGowan  will use Wallace Stevens’s Transport to Summer collection (published in 1947) as a starting point for broader discussion of ideas about imagination and knowledge, moving on to discuss Elizabeth Bishop’s 'At the Fishhouses', published in the New Yorker, also in 1947.  He is President of the European Association for American Studies and Senior Lecturer in American Literature with research and teaching interests in twentieth-century American poetry, contemporary American fiction, as well as film. He also has wider interests in revolutionary America, the American nineteenth century, westerns, and American narratives of addiction and alcohol control.

Ralph J. Poole will give a presentation on F. O. Matthiessen and the 1947 Salzburg Seminar. He is Professor of American Literature and Culture at the University of Salzburg. His research interests include American literature and culture from the colonial period to the present, popular culture and genre studies, gender and queer studies, masculinities, as well as transnational and comparative American studies.  

Mark Reinhardt  will reflect on problems of Jewishness and assimilation in the US and pre-war Austria, and the post-war configuration of American Studies (including the founding of the Salzburg Seminar), as a way of framing the most pressing challenges and trends within the field now. The great-grandson of Max Reinhardt, co-founder of Salzburger Festspiele, he is the Class of 1956 Professor of American Civilization at Williams College, where he teaches political theory and American studies. For the past decade, he has written primarily on race and slavery in American culture, and/or on the ethics and politics of visual culture. His current book in progress is titled Visual Politics: Theories and Spectacles.

Conference Venue:
Schloss Leopoldskron
Leopoldskronstraße 56-58
5020 Salzburg  

 

Organizing Associations:
Austrian Association of American Studies (AAAS)
Department of English and American Studies, University of Salzburg  

 

Contact:
The AAAS Conference 2017 is organized by the
Department of English and American Studies
Erzabt-Klotz-Straße 1
5020 Salzburg

  • ENGLISH English
  • News
    In der jüngsten Ausgabe von U-Multirank ist die Universität Salzburg mit den Fächern Biowissenschaften, Informatik und Mathematik vertreten. Bei einem Vergleich mit den anderen teilnehmenden Hochschulen können diese Fachbereiche vielfach sehr gute Platzierungen erreichen.
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27. September 2019 statt.
    Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019 findet um 17.15 Uhr im HS 3.348 (Unipark, 3. Stock, Fachbereich Romanistik) eine Info-Veranstaltung statt, die sich in erster Linie an alle Neuinskribierten des Masterstudiums richtet. Darüber hinaus sind aber auch alle anderen Studierenden des Fachs sowie sonstige Interessierte herzlich eingeladen.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner am Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 5400 Euro. Jury­koor­dina­tor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maurizio Musso von der Universität Salzburg betont: „Mit mittler­weile 5 Fachbereichen ist der Preis in diesem Jahr um eine Kategorie reicher, wobei für die Fach­jury der Universität Salzburg die engagierte Arbeit der jungen Talente immer eine neue Bereicher­ung ist.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Wie schon für die jüngste Europawahl hat ein Team der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Salzburg gemeinsam mit der Digital-Agentur MOVACT auch für die Nationalratswahl am 29. September ein digitales Wahlhilfe-Tool entworfen – den WahlSwiper.
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2019/20
    Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019 findet um 17.15 Uhr im HS 3.348 (Unipark, 3. Stock, Fachbereich Romanistik) eine Info-Veranstaltung statt, die sich in erster Linie an alle Neuinskribierten des Masterstudiums richtet. Darüber hinaus sind aber auch alle anderen Studierenden des Fachs sowie sonstige Interessierte herzlich eingeladen.
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Karl-Markus Gauß liest für sozial benachteiligte Kinder in Rumänien. Der Salzburger Schriftsteller Karl-Markus Gauß setzt sich seit Jahrzehnten mit dem Leben der Roma in Osteuropa auseinander. Im Dialog mit Michael König, Geschäftsführer des Diakoniewerks Salzburg, spricht er an diesem Abend über seine Erfahrungen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    In einer spannend besetzten Veranstaltung diskutieren Markus Hinterhäuser/Intendant der Salzburger Festspiele und Christophe Slagmuylder/Intendant der Wiener Festwochen unter Moderation von Dorothea von Hantelmann/Professorin am Bard College Berlin, über das „Festival Kuratieren Heute“
    Mit dem Thema ESG Regulierung – Auswirkungen des EU Aktionsplans kommt das Impact Forum Europe bereits zum sechsten Mal nach Salzburg.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Dr. Brigitta Elsässer Venia: „Organische Chemie“
    25.09.19 Wenn die E-Gitarre lacht... Taschenopernfestival 2019 "Salzburg liegt am Meer"
    26.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.19 Tagung für Praktische Philosophie
    26.09.19 Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg