Young Investigators Award

Young Investigators Award

The objective of the Young Investigator Award is to honor and support up-coming researchers at the university of Salzburg. During this event early career scientists have the opportunity to present their scientific work and compete with each other for prizes awarded to the best 9 presentations.

The evaluation & presentation is performed in three topic areas: 

  • LAW & ECONOMICS       
  • ARTS & HUMANITIES      
  • NATURAL & LIFE SCIENCES

Within the three topic groups prizes will be awarded to the best 3 presentations:

  • 1st prize: € 300         
  • 2nd prize: € 200        
  • 3rd prize: € 100

Young Investigators Award 2019

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

1st prize

ARTS & HUMANITIES / LAW & ECONOMICS

Dr. Christina Buchleitner

Irrtum und Gewährleistung – Unterschiede, Konkurrenzen und Überscheidungen

NATURAL & LIFE SCIENCES

Dipl.-Ing. Thomas Hütter

Helen Strandt, MSc

Effective Filters and Linear Time Verification for Tree Similarity Joins.

The Role of Macrophages and Fibroblasts in Tattoo Maintenance.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 Helen Strandt, Rektor Heinrich Schmidinger, Christina Buchleitner, Thomas Hütter

 

2nd prize

ARTS & HUMANITIES / LAW & ECONOMICS

Mag. Monika Messner

Hendrik Rungelrath

So, just la régularité del tempo, eh? – Der potenziell plurilinguale Charakter von Orchesterproben.

Messianische Zeit und Jetztzeit. Textuelle Strategien ihrer Zuordnung zwischen jüdischem und christlichem Messianismus bei Giorgio Agamben.

NATURAL & LIFE SCIENCES

Dipl.-Ing. Clemens Havas

Julina Rattel, MSc

Identifying Disaster-impacted Areas with Machine Learning and Geospatial Analysis using Twitter Data.


Trauma Processing and intrusive Reexperiencing: the Role of sex Differences and Lifetime Adversity.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Hendrik Rungelrath, Monika Messner, Rektor Heinrich Schmidinger, Julina Rattel, Clemens Havas

 

Finalists

ARTS & HUMANITIES / LAW & ECONOMICS

Ruth Abramowski, MA

Dr. Stefan Gugerell

Mag. Hester Margreiter

Bringing Power Back In: Zur Kontinuität traditionellerinnerhäuslicher Arbeitsteilungsarrangements in Paarbeziehungen ‐
Ein europäischer Vergleich

Nahtoderfahrungen philosophisch betrachtet. Entwurf einerkritisch‐teilrealistischen Interpretation.

Belle Époque Tourism Advertisements from a Transatlantic Perspective: A Comparison of Innsbruck (Tyrol) and New Orleans(Louisiana)

NATURAL & LIFE SCIENCES

Dipl.-Ing. Daniel Kocher

Alina Ristea, MA



Frank van Schalkwijk, MSc

Efficient Top‐k Retrieval in Large Tree Databases

Beyond Authoritative Safety Assessment: Applying Geospatial Technology to Explore Perceived Crime in Baton Rouge, Louisiana

The Effect of Nighttime and Daytime Sleep on the Consolidation ofdeclarative and procedural Information

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Frank van Schalkwijk, Stefan Gugerell, Alina Ristea, Rektor Heinrich Schmidinger, Ruth Abramowski, Hester Margreiter, Daniel Kocher

 

Fotonachweis: Scheinast

 

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg