Das war der Tag der Lehre am 1. Juni 2016

Attraktive Studienangebote. Motivierende Lehre.

Lehrpreisträger/innen

v.l.n.r.: Univ.-Prof. Dr. Erich Müller (Vizerektor für Lehre), Mag. Beate Raidel, Mag. Renate Hvizdak, Mag. Maximilian Mühlberger, Mario Huemer, MSc, Boka En, BA, MSc, Laura Victoria Mercedes Pöll, BSc MA - Weitere Fotos vom Tag der Lehre 2015 finden Sie hier.

Der Tag der Lehre stand heuer unter dem Motto "Attraktive Studienangebote. Motivierende Lehre." In den Vorträgen und Workshops dieses Tages wurden insb. die folgende Aspekte thematisiert und besprochen :

  • Erfolgskritische Faktoren und mögliche Probleme von Studierenden beim Übergang vom Bachelor- zum Masterstudium;
  • Mögliche Erklärungen für unterschiedliche Auslastungen von Masterstudien; auch vor dem Hintergrund, dass mit den Bologna-Reformen der Bachelor durchaus auch als alleiniger Studienabschluss intendiert war;
  • Masterstudien im internationalen Wettbewerb, insbesondere vor dem Hintergrund der Idee des Studienortwechsels zwischen Bachelor- und Masterstudium bzw. der Idee, dass zwischen dem Bachelor- und dem Masterstudium Berufserfahrung gesammelt wird;
  • Bachelor- und Masterstudien vor dem Hintergrund von Kompetenzorientierung;
  • ...
  • Die dbzgl. Überlegungen sollen insb. auf die zentrale Frage abzielen, durch welche Elemente und Bedingungen sich für Studierende und Lehrende attraktive Masterstudien kennzeichnen.

Die einzelnen Programmpunkte beschäftigten sich auf unterschiedlichen Ebenen mit diesen Fragen. So näherte sich der Eröffnungsvortrag von einem wissenschaftlichen Standpunkt aus dem Thema . Die Workshops dienten in Folge dazu, einzelne Aspekte vertieft zu diskutieren und einige konkrete und praktische Anregungen für die eigene Lehre zu gewinnen.

Am Ende des Tages wurde wieder der Preis für hervorragende Lehre vergeben.

Programm
an der Naturwissenschaftlichen Fakulät, Hellbrunnerstraße 34

  • 09:00-10:45, HS 403 (grüner Hörsaal)
    Begrüßung und Eröffnung
    Rektor Heinrich Schmidinger
  • Keynote: Masterstudiengänge gestalten: Anschlussfähigkeit - Alleinstellung - Ansprüche
    Dr. Johanna Witte, Bayrisches Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung

  • 11:00-12:30, HS 413
    Workshop 1: Austausch über die Möglichkeiten, die Attraktivität von Masterstudien zu erhöhen
    Ao. Univ.-Prof. Dr. Hermann Astleitner
    Details zum Workshop

  • 11:00-12:30, HS 423
    Workshop 2: Von der Lehr- zur Lernaktivität. Möglichkeiten zur Förderung studentischer Aktivität in Lehrveranstaltungen
    Mag. Claudia Prock
    Details zum Workshop

  • 11:00-12:30, HS 435
    Workshop 3: „Wissenschaft@Praxis“ -  Fallbeispiele zur interdisziplinären Umsetzung von Fragen aus der Wirtschaft.
    Dr. Martin Mader
    Details zum Workshop

  • 13:30-15:00, HS 434
    Workshop 4: Motivieren Sie mich!(?) – Motivationsstrategien für die Lehre.
    Mag. Denis Weger, MA
    Details zum Workshop

  • 13:30-15:00, HS 435
    Workshop 5: Von der Absolvent/inn/enbefragung 2013/14 zur neuen Studienabschlussbefragung und zukünftigen Absolvent/inn/enbefragung
    Mag. Günter Wageneder
    Details zum Workshop

  • 15:15-17:00, HS 403 (grüner Hörsaal)
    Zusammenschau, Verleihung des diesjährigen Preises für hervorragende Lehre, Abschluss des Tages

  • Ab 17:00, Foyer
    Austausch und gemütlicher Ausklang 
  • ENGLISH English
  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner heute Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Am 19. September 19 sprechen Alexander Pinwinkler (Universität Salzburg) und Johannes Koll (Wirtschaftsuniversität Wien) im Unipark (E.003) über die Entstehung des Buches und über problematische akademische Ehrungen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg