Call FOr Abstracts

Dear All!

Abstract submission is open!

Presentations are invited on various topics, related to amphibians and reptiles. One person can submit one oral and/or one poster presentation as presenting author. Abstracts will be reviewed by the scientific committee.

IMPORTANT DATES:

Submission of abstracts for oral presentations or posters should be made no later than May 31st 2017. Authors should indicate their preference for presentation type (oral or poster). Authors will be informed of the outcome of their submissions by June 15th 2017 the latest. All accepted abstracts will be published in the abstract book.

ABSTRACT GUIDELINES: 

Abstracts must contain a clear statement of the purpose of the work, the methods used, the results, and conclusions. Results should be presented in sufficient detail to support the conclusions drawn. Reviewers will be advised to reject abstracts that do not contain data, since it is very difficult to evaluate the suitability of these abstracts for presentation. The decision on acceptance/rejection by the scientific committee is final. Reviewers will decide whether abstracts are accepted (with amendments, if necessary) and, if accepted, whether they should be oral ppresentations or posters. They will also assign oral presentations to the most appropriate sessions for the symposium.

Length: Abstracts must not exceed 250 words in length excluding references, title, authors and affiliations.

Font: Times New Roman 12pt, Title and Authors Bold 14 pt

Line spacing: 1,5 Genera, species and subspecies: in italic

References in the running text:

...im Gewässer auftreten (Bauer 1998) ...und sich dort laut Huber (2005) gerne in tieferen Lagen aufhalten ...wofür es zahlreiche Belege gibt (Bauer et al. 1998, Huber & Mayer 2005)  

Reference List:

Example Journals: Meister, M. & J. Meister (2013): Wie zitiere ich richtig im Literaturverzeichnis.- Zeitschrift für Fließtext 6: 133-149.

Example Books: Josef, K. (2010): Der Prozess der Gelbbauchunke.- Prag (Studiosus-Verlag), 188 pp.

ABSTRACT SUBMISSION:

Abstracts can to be submitted as Open Office Textdocument (.odt) or MS Word Textdocument (.doc, .docx) to the Congress email-Adress: seh2017@sbg.ac.at

  • ENGLISH English
  • News
    Veranstalter sind das Literaturarchiv Salzburg zusammen mit dem Literaturforum Leselampe sowie dem Fachbereich Germanistik. Die Präsentation beginnt um 19.30 Uhr in den Räumen des Literaturarchivs, Kapitelgasse 5-7, 2. Stock. Der Eintritt ist frei!
    Prof. Jonathan Ben-Dov: Public Lecture in der Kath.-Theol. Fakultät am 23.01.2018, 17.15 Uhr, HS 107
    Studierende, darunter zahlreiche internationale, eröffneten den diesjährigen Paris Lodron Ball der Universität Salzburg im Carabinierisaal der Alten Residenz. Rektor Heinrich Schmidinger freute sich über den großen Zuspruch, den der Universitätsball auch heuer wieder fand. „Es ist wunderbar so viele illustre Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Universität begrüßen zu dürfen und zeigt, dass die Universität in der Salzburger Gesellschaft fest verankert ist“, so Rektor Schmidinger.
    Am 24. Januar ist österreichweit der "Tag der Elementarbildung" und vielerorts machen Initiativen auf sich aufmerksam.
    Kennst du den Spruch: "Praktikum im Ausland - das wird ja noch nichts. Außerdem zu kompliziert..." STIMMT GAR NICHT - es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. Umfangreiche Informationen am 24.01. ab 15:00 Uhr im Unipark!
    Bekenntnis zu Väterkarenz: Uni Salzburg nimmt teil am österreichweiten Aktionstag von UniKid-UniCare. Vier Väter zeichnen im Kurzfilm „Papa mit Kind zu Hause?“ ein Stimmungsbild und geben Einblick in persönliche Erfahrungen.
    Am Mittwoch, den 14. März 2018, lädt die Universität Salzburg Schülerinnen und Schüler, Eltern und Interessierte herzlich ein, sich über das vielfältige Studienangebot zu informieren. Das Programm finden Sie hier.
    Das Team des Kooperationsschwerpunktes Wissenschaft und Kunst an der Universität Salzburg und am Mozarteum lädt zu den beiden Veranstaltungen ein.
    "Der Weg aus der Armut ist der Schulweg." Die Universitätsbibliothek Salzburg unterstützt ein Schulprojekt von EcoHimal in Nepal.
    Der Vortrag verfolgt die Rezeption konfuzianischen Denkens in der klassischen deutschen Philosophie von Leibniz und Wolff über Herder zu Hegel und Schelling.
    Die Anglistikprofessorin Simone Pfenninger von der Universität Salzburg hat in ihrer Langzeitstudie gezeigt, dass ein früher Fremdsprachenunterricht - so wie er derzeit in Europa durchgeführt wird - kaum Vorteile bringt. Für ihre Forschungen über die Rolle des Alters zu Lernbeginn einer Fremdsprache wird Pfenninger nun mit dem renommierten Preis der Conrad-Ferdinand-Meyer-Stiftung ausgezeichnet. Die Ehrung findet am 19. Jänner 2018 in Zürich statt. Die Preissumme beträgt 20.000 Franken.
    Stefanie Manhart und Martin Happ wurden kürzlich mit dem Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft ausgezeichnet. Prämiert wurden die besten Diplom- und Masterarbeiten des Studienjahres 2016/17.
  • Veranstaltungen
  • 23.01.18 Die Weiße Rose (1982)
    23.01.18 Elisa Tizzoni PhD - The breakthrough of tourism in a rurbanised area: territorial change and conflicts in Val di Magra (1945-1975).
    23.01.18 The Dead Sea Scrolls: 70 Years of Discovery and Current Challenges
    24.01.18 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.18 „Von der Moralität ohne Religion zur Religion ohne Moralität. Der sinokritische Diskurs der klassischen deutschen Philosophie“
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg