AKTUELL

2019 Salzburg Easter School
anlässlich der Osterfestspiele Salzburg
8.-12. April 2019, Universität Salzburg
Künstler als Protagonisten | The Artist as Protagonist

Call for Papers (dt)
Call for Papers (en)
SEAS Folder

KREATIV: Wissenschaft
Das Doktoratskolleg Cultural Production Dynamics stellt sich vor
25. Mai 2018, 14.00 Uhr an der Universität Salzburg
Unipark (HS 4.201), Erzabt-Klotz-Str. 1, 5020 Salzburg
Save the date: Veranstaltungshinweis

Wintersemester 2017/18

Programm PhD-Seminar

11.10.2017
17.00-18.30
HS 4.203 (Unipark)

Introduction

Sabine Coelsch-Foisner
18.10.2017
17.00-19.00
HS 4.203 (Unipark) Wissenschaftstheorie Herwig Gottwald
08.11.2017
16.00-19.00
HS 4.203 (Unipark) Workshop „Pitch'n'Storytelling“
(Career Center)

"Stellen Sie sich vor, Sie können in 30 Sekunden erklären, was Sie beruflich machen; Sie halten eine Präsentation und Ihren KollegInnen und potentiellen AuftraggeberInnen staunen vor Neugierde. Stellen Sie sich vor, Sie schaffen es Ihre Kunden zu verstehen und ihren Bedarf zu erfüllen.   Das menschliche Gehirn merkt sich Inhalte am besten in Form von emotionalen Bildern und authentischen Geschichten. Geschichten verleihen jedem Sachverhalt Bedeutung und Sinn, stellen eine persönliche Verbindung zu ZuhörerInnen her und involvieren diese. Merk-würdige Geschichten ermöglichen Wissenstransfer und erleichtern Ihre Akquise.   Der Workshop vermittelt Werkzeuge mit deren Hilfe Sie Inhalte strukturieren, in einen Kontext setzen und damit wirkungsvoll kommunizieren. Diese Werkzeuge sind für jede Situation und jeden Inhalt anwendbar."

Martin Mader,
Alexander Seifert

15.11.2017
17.00-19.00
HS 4.203 (Unipark) Praxisorientierung Lutz Hochstraate
22.11.2017
17.00-19.00
HS 4.203 (Unipark) Theory-Session Sabine Coelsch-Foisner,
Christopher Herzog
29.11.2017
17.00-19.00
HS 4.203 (Unipark) Close to Home: Documentary and Autobiographical Elements in Contemporary British Plays about the Housing Crisis
(Gastvortrag Aarhus Institute for Advanced Studies, Universität Aarhus, Dänemark)

"Plays about the housing crisis are interesting test cases for discussing the political potential of theatre in the contemporary medial environment. Being centred on the home, such plays explode the distinction between the private and the political, highlighting how the apparently personal sphere of the domestic is shaped by economic, social and political conflicts and interests. In my talk, I am going to focus on the prominent role of documentary and autobiographical elements – for example in the popular contemporary genre of the verbatim play – in engaging pressing issues such as gentrification, homelessness and social housing policy. I will argue that such ‘dramaturgies of the real’ (Carol Martin) are used both to reflect on the state of early 21st-century British society, and on the specific contribution the theatre can make in analysing and critiquing this state. We will look at examples such as Nadia Fall’s Home (2014), LUNG’s E 15 (2014) and Sh!t Theatre’s Letters to Windsor House (2016) to discuss how playwrights and theatre practitioners put the housing crisis on stage and seek to address their own, and also the audience’s, implications in the crisis."
Dorothee Birke
01.12.2017 Salzburger Landestheater Praxisorientierung: Führung Salzburger Landestheater Lutz Hochstraate
06.12.2017
17.00-18.30
HS 4.203 (Unipark) Theory-Session

"Kulturtheorien haben in den letzten Jahren zunehmend materiale und ästhetische Aspekte aufgenommen und theoretisch ausgearbeitet. Der Text 'Aesthetics' von Alexandra Grieser (Trinity College, Dublin) ist eine sehr gute Übersicht über Fragestellungen und Konzepte, die in diesem Zusammenhang für den Gegenstandsbereich Religion als Teil von Kultur entwickelt wurden. Gemeinsame Lektüre und Anwendung auf eigene Gegenstände: Von welchen Perspektiven und Begriffen kann ich für meine Arbeit profitieren?"
Anne Koch
13.12.2017
11.00
HS 4.203 (Unipark)Besprechung/Planung Workshop-Symposium Sommersemester 2018 Sabine Coelsch-Foisner
10.01.2018
17.00
HS 4.203 (Unipark)Gastvortrag
(Universität Wien)
Johann Hüttner
17.01.2018 Kulturprogramm
24.01.2017
17.00-19.00
HS 4.203 (Unipark) Besprechung der kulturellen Projekte/Presentations Sabine Coelsch-Foisner
31.01.2017
17.00-19.00
HS 4.203 (Unipark) Mock-Hearings

Sommersemester 2017

Programm

03.-07.04.2017 Unipark Salzburg Salzburg Easter School 2017 (SEAS)
im Kontext der Osterfestspiele Salzburg:
"Recognition: Continuity/Discontinuity
"
03.04.2017
09.00-16.00
Unipark Salzburg Kulturmanagement/Festival Management/Leadership/ karrierefördernde Maßnahmen
(Douglas Brown)
Kulturpraxis
03.04.2017
16.30-18.00
Unipark Salzburg Workshop "Recognition: Continuity/Discontinuity"
(Ian Macgregor Morris)
Interdisziplinäre Theorie
04.04.2017
09.30-16.00
Unipark Salzburg Kulturmanagement/Marketing/karrierefördernde Maßnahmen
(Roland Ott)
Kulturpraxis
04.04.2017
19.00
Bibliotheksaula Atelier Gespräch: Die Walküre
(Sabine Coelsch-Foisner, Peter Ruzicka, Vera Nemirova, Jens Kilian)
Theorie/Praxis/Diskussion
05.04.2017
20.00
Unipark Salzburg Produktionsbesprechung Die Walküre Theorie/Praxis/Diskussion
05.-07.04.2017 Unipark Salzburg Präsentationen, Diskussionen
(Coelsch-Foisner, Nóra Séllei, Milada Franková)
Theorie
20.04.2017Universität WienHabilforum Wien: "Tiere in kultureller Praxis und ästhetischer Kommunikation"
(Christine Ivanovic)
Interdisziplinäre Theorie
26.04.2017
17.00
Universität SalzburgPraxisorientierung für assoziierte Docs (Sitzung 1 Lutz Hochstraate) Kulturpraxis
31.05.2017
17.00
Universität Salzburg Praxisorientierung für assoziierte Docs (Sitzung 2 Lutz Hochstraate) Kulturpraxis
01.06.2017
17.00
Selbstvorstellung in der Wissenschaft
(Anne Koch)
21.06.2017
19.00
Jeanne-Kahn-Foyer Atelier Gespräch:
Reinhard von der Thannen
Kulturpraxis
22.06.2017
11.00-13.00
Unipark Salzburg Impulsvortrag Reinhard von der Thannen; im Rahmen der VO Literature in Creative Contexts: Theatre
(Sabine
Coelsch-Foisner/Christopher Herzog)
Kulturpraxis
28.06.2017 End-of-term Semesterbesprechung Rückblick und Ausblick
  • 1. DSP-Koordinationsmeeting (Faculty und Docs) am 08.03.2017, 17.00 Uhr (Protokoll)
  • Kick-off Workshop (Faculty und Docs) am 18.01.2017, 17.00 Uhr
  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg