Schulpraktikum im Masterstudium (PPS IV)

Modul PPS IV im Masterstudium ist ein weiterführendes Schulpraktikum, das mit Lehrveranstaltungen der Bildungswissenschaft und der Fachdidaktiken vernetzt eingerichtet ist. Dabei werden verstärkt Themen der Inklusion, Diagnose, Förderung, überfachlicher Kompetenzen, Klassenführung, Teamarbeit, Elternarbeit und Schulentwicklung behandelt. Diese berufsfeldorientierten Erfahrungen werden verstärkt in Masterarbeiten ihren Niederschlag finden, sodass eine Vernetzung von berufsorientierter Forschung und Schulpraxis erfolgt. Wird das Masterstudium berufsbegleitend/ parallel zur Induktion absolviert, kann eine Anerkennung der Lehrleistung als Masterpraktikum erfolgen.

Lehrveranstaltungen:

  • BW M 4.1 Bildungswissenschaftliche Begleitung zum Praktikum (Teil der PPS)
  • BW M 6.1 Masterpraktikum (Teil der PPS)

Empfohlenes Semester: 3. Semester
Voraussetzungen: Modul BW M 1 Bildungsforschung: Schule und Beruf forschend weiterentwickeln, Modul BW M 2 Entwicklung und Evaluation von Unterricht und Schule

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Das Masterpraktikum wird regulär erstmalig im Studienjahr 2018/19 angeboten.

Es gibt drei Möglichkeiten das Schulpraktikum im Masterstudium zu absolvieren. Bitte achten Sie, dass für Version eins und zwei eine Voranmeldung vorausgesetzt wird.

 

ORGANISIERTES MASTERPRAKTIKUM:
Sie absolvieren als Masterpraktikabt*in Ihre Praxis an einer Schule.

SELBSTORGANISIERTES MASTERPRAKTIKUM:
Hier finden Sie anrechenbaren Projekte aufgelistet:
- Sparkling Science / Young Citizen Science-Projekt "Stadtbäume als Klimabotschafter"
- Sparkling Science-Projekts SPA 06/270 Nan-O-Style
- Projekt "Bee a Scientist"
(Für weitere Projekte fragen Sie bitte unter lehramt@sbg.ac.at nach).

ANERKENNUNG VON LEISTUNGEN:
Die Anstellung (beispielsweise die Induktionsphase) an einer Schule in entsprechendem Ausmaß (20 ECTS) kann anerkannt werden gemäß Curriculum.

Jede Anerkennung ist eine Einzelprüfung, für die Anerkennung müssen jedenfalls gemäß Universitätsgesetz die curricularen Inhalte erfüllt sein und umfängliche Gleichwertigkeit bestehen.

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg