Termine

 

Ausblick Sommersemester 2019

Jahresschwerpunkt 2018/19: Interkulturelle Hermeneutik     

25. Juni 2019 / Helmut Zander: Europäische Religionsgeschichte

28. Mai 2019 / Helmut Zander: Europäische Religionsgeschichte

07. Mai 2019 / Helmut Zander: Europäische Religionsgeschichte

02. April 2019 / Helmut Zander: Europäische Religionsgeschichte

05. März 2019 / Planung des Semesterprogramms, Helmut Zander:  Europäische Religionsgeschic

Ausblick auf WS 2018/19  

Jahresschwerpunkt 2018/19: Interkulturelle Hermeneutik  

15. Jänner 2019 | Thomas Bauer: Warum es kein islamisches Mittelalter gab. Das Erbe der Antike und der Orient  

18. Dezember 2018 | Thomas Bauer: Warum es kein islamisches Mittelalter gab. Das Erbe der Antike und der Orient  

05. Dezember 2018 | Arbeitsnachmittag mit Prof. Ulrich Körtner (gemeinsam mit Doktoratskolleg)  

04. Dezember 2018 | Thomas Bauer: Warum es kein islamisches Mittelalter gab. Das Erbe der Antike und der Orient  

11. - 16. November | Exkursion nach Amsterdam (gemeinsam mit Doktoratskolleg)     

30. Oktober 2018 | Thomas Bauer: Warum es kein islamisches Mittelalter gab. Das Erbe der Antike und der Orient  

16. Oktober 2018 | Thomas Bauer: Warum es kein islamisches Mittelalter gab. Das Erbe der Antike und der Orient  

02. Oktober 2018 | Planung des Semesterprogra

Sommersemester 2018

Jahresschwerpunkt 2017/18 „Sakralisierung“

In Planung: Schreibwerkstatt, Exerzitien, Exkursion

21. Juni 2018 | Abschlusstreffen

19. Juni 2018 | Forschungsforum (Gestaltung durch das Doktoratskolleg)

4. Juni 2018 | Graham Ward: Auf der Suche nach der wahren Religion

7. Mai 2018 | Graham Ward: Auf der Suche nach der wahren Religion

18. April 2018 | Kinoabend Maria Magdalena

16. April 2018 | Graham Ward: Auf der Suche nach der wahren Religion

13. März 2018 | Planung des Semesterprogramms &nbs

Wintersemester 2017/18

Jahresschwerpunkt 2017/18 „Sakralisierung“

15. Jänner 2018 | Studiennachmittag zu den Diplomarbeiten Höftberger und Schmuck

11. Jänner 2018 | Hans Joas: Die Macht des Heiligen (Kapitel 5: Transzendenz als reflexive Sakralität)

13. Dezember 2017 | Jour fixe des Doktoratskollegs

12. Dezember 2017 | Fachtagung „Eine neue Epoche des jüdisch-katholischen Dialogs? Zur theologischen Bedeutung der neuesten Dokumente von katholischer und jüdisch-orthodoxer Seite“ in Kooperation mit dem Stuttgarter Lehrhaus zum Thema

5. Dezember 2017 | Hans Joas: Die Macht des Heiligen (Kapitel 7: Das Heilige und die Macht)

22. November 2017 | Hans Joas: Die Macht des Heiligen (Einleitung)

22.–27. Oktober 2017 | Exkursion nach Brüssel (gemeinsam mit Doktoratskolleg)

18. Oktober 2017 | Filmabend Das brandneue Testament (gemeinsam mit Doktoratskolleg)

3. Oktober 2017 | Planung des Semesterprogram

Sommersemester 2017

Jahresschwerpunkt 2016/17 „SPIRITUALITÄT UND THEOLOGIE“

31. August–6. Juni 2017 | Salzburger Hochschulwochen „Öffentlichkeiten“

9.–14. Juli 2017 | Exerzitien Kloster Jakobsberg in Ockenheim/Deutschland

21. Juni 2017 | Jour fixe des Doktoratskollegs und Besprechung der Exkursion nach Brüssel im Oktober 2017

13. Juni 2017 | Ringvorlesung „Das Theologische der Theologie. Wissenschaftstheoretische Reflexionen – methodische Bestimmungen – disziplinäre Konkretionen“

12. Juni 2017 | Besprechung der Exkursion nach Brüssel im Oktober 2017

10. Mai 2017 | Aufsatz Karl Rahner Gotteserfahrung heute

9. Mai 2017 | Ringvorlesung „Das Theologische der Theologie“

26. April 2017 | Jour fixe des Doktoratskollegs

25. April 2017 | Theoriewerkstatt „Identitätsdiskurse im Spannungsfeld der Theologie“ (gemeinsam mit Doktoratskolleg)

4. April 2017 | Ringvorlesung „Das Theologische der Theologie“

15. März 2017 | Jour fixe des Doktoratskollegs

14. März 2017 | Aufsatz Karl Rahner Gotteserfahrung heute

7. März 2017 | Ringvorlesung „Das Theologische der Theologie

Wintersemester 2016/17

Jahresschwerpunkt 2016/17 „SPIRITUALITÄT UND THEOLOGIE“

24. Jänner 2017 | Michel de Certeau: Glaubensschwachheit (Kapitel Kulturen und Spiritualitäten)

11. Jänner 2017 | Theoriewerkstatt „Problemdiskurse im theologischen Arbeitsfeld“ (gemeinsam mit Doktoratskolleg)

20. Dezember 2016 | Aufsatz Karl Barth: Das Wort Gottes als Aufgabe der Theologie

14. Dezember 2016 | Jour fixe des Doktoratskollegs

13. Dezember 2016 | Theoriewerkstatt „Religionen und Gesellschaft“ (gemeinsam mit Doktoratskolleg)

23. November 2016 | Jour fixe des Doktoratskollegs

22. November 2016 | Filmabend des Doktoratskollegs: Ghost in the Shell

15. November 2016 | Diskussionsthema „Theologie, Religion und Politik am Beispiel der US-Wahl“

23.–28. Oktober | Exkursion nach Berlin (gemeinsam mit Doktoratskolleg)

11. Oktober 2016 | Planung des Semesterprogrammes

27. September 2016 | Besprechung Exkursion nach Berlin im Oktober 20

Sommersemester 2016

Jahresschwerpunkt 2015/16 „Europa und seine Religionen“

11.–17. September 2016 | Exerzitien im Lassalle-Haus in Bad Schönbrunn/Schweiz bei Pater Dr. Christian M. Rutishauser SJ

3. August 2016 | Besprechung der Exkursion nach Berlin im Oktober 2016

1.–7. August 2016  | Salzburger Hochschulwochen „Leidenschaften“ 

14. Juni 2016 | Theoriewerkstatt zu Jan und Aleida Assmann und das „kulturelle Gedächtnis“ aus Anlass der Verleihung des Theologischen Preises der Salzburger Hochschulwochen 2016 (gemeinsam mit Doktoratskolleg)

10. Mai 2016 | Jour fixe des Doktoratskollegs

12. April 2016 | Besprechung der Exkursion nach Berlin im Oktober 2016 und Jour fixe (gemeinsam mit Doktoratskolleg

2. März 2016 | Jour fixe zur Semestereröffnung (gemeinsam mit Doktoratskoll

Wintersemester 2015/16

Jahresschwerpunkt 2015/16 „Europa und seine Religionen“

21. Jänner 2016 | Theoriewerkstatt zu Helmut Zander: Europäische Religionsgeschichte (gemeinsam mit Doktoratskolleg)

12. Jänner 2016 | Besprechung der Exkursion nach Berlin im Oktober 2016

15. Dezember 2015 | Projektnachmittag: Planung Sommersemester 2016; Präsentation der Dissertationsprojekte; Themenschwerpunkt „Jüdisch-christlicher Dialog“

17. November | Jour fixe des Doktoratskollegs

2. November 2015 | Theologisches Kolloquium zu Navid Kermanis Friedenspreisrede

28. September 2015 | Vorgespräch und Planung des Semesterprogramms       

  • ENGLISH English
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Die Fotogalerie folgt in Kürze.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg