Nicola Hüsing
Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing Vizerektorin für Forschung und Nachhaltigkeit
  • Kapitelgasse 6/II
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044 2410
Fax:
-
nicola.huesing@sbg.ac.at

Darum setze ich mich für Nachhaltigkeit ein: 
Das Thema Nachhaltigkeit ist für mich mit der Verpflichtung auch als Einzelperson Verantwortung im ökologischen, sozialen und politischen Umfeld zu übernehmen eng verknüpft. Als Chemikerin ist mir sehr bewusst, dass viele unserer täglich verwendeten Ressourcen endlich sind und der Weg zu einer auf lange Sicht lebenswerten Welt nur darin liegen kann, neue Materialien ressourcenbewusst zu entwickeln und in Kreisläufen (Recycling) zu denken. Nachhaltige Entwicklungen dürfen uns aber nicht dazu verleiten, uns ausschließlich auf neue wissenschaftliche Konzepte zu verlassen. Vielmehr spielen auch unsere Alltagsroutinen und die bewusste Wahrnehmung unseres eigenen Handlungsspielraums in Bezug auf Mobilität, Einkaufsverhalten uvm eine wichtige Rolle. Es ist mir ein großes Anliegen, diesen sehr notwendigen Bewusstseinsbildungsprozess mit zu erleben und aktiv zu unterstützen.

Fotonachweis: Kolarek

kok
Franz Kok Staff Scientist am Fachbereich Politikwissenschaft und hier für die Internationalisierung der Lehre verantwortlich. Aufbau und Umsetzung des Mobilitätsmanagements an der Universität Salzburg seit 2007
  • Rudolfskai 42
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044 6613
Fax:
-
franz.kok@sbg.ac.at

Darum setze ich mich für Nachhaltigkeit ein:
Soziale und ökologische Nachhaltigkeit können in der Alltagspraxis unserer Mobilität mit ganz feinfache Routinen und Spaß verwirklicht werden. So werden wir zu Helden des Alltags!

mühlfellner
Harald MÜHLFELLNER Umweltmanager, Energiebeauftragter und Abfallbeauftragter, verantwortlich für die Implementierung der Umweltmanagementsysteme EMAS & ISO 14001 an der PLUS
  • Kapitelgasse 4-6/II
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044 2414
Fax:
-
harald.muehlfellner@sbg.ac.at

Darum setze ich mich für Nachhaltigkeit ein:
Meine Vision ist es nachhaltig einen Beitrag an einer sauberen und lebenswerten Umwelt zu leisten um auch den uns nachfolgenden Generationen eine intakte Natur zu hinterlassen. Ein gutes Umweltmanagement bringt neben der positiven Beeinflussung der Umweltbilanz und dem Imagegewinn auch einen gravierenden finanziellen Vorteil mit sich!

uhl
Isabella Uhl-Hädicke Senior Scientist im Umweltmanagement und Fachbereich Psychologie; Koordination Klima-und Energiepartnerschaft SALZBURG 2050; Koordinatorin PLUS Green Campus student team; Koordinatorin PLUS Green Campus Facebookseite, Leiterin Forschungsnetzwerk CSRN+
  • Hellbrunnerstraße 34/II
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044 2415
Fax:
-
isabella.uhl-haedicke@sbg.ac.at

Darum setze ich mich für Nachhaltigkeit ein:
„Mit jeder unserer Handlungen entscheiden wir, in welcher Welt wir zukünftig leben werden.“ Ein zukunftsfreundlicher Lebensstil ist ein Gewinn auf der ganzen Linie – finanziell, für die eigene Gesundheit und für die Umwelt. Jede und jeder Einzelne von uns hat es in der Hand die Weichen für eine positive Zukunft in den täglichen Handlungen zu legen. Wir von PLUS Green Campus unterstützen euch gerne dabei – sei es durch gezielte Themenschwerpunkte mit passenden Events oder tägliche Inspirationen auf Facebook oder dem Newsletter. Der Klimawandel stellt eine der größten Herausforderungen unserer Zeit dar – doch gemeinsam können wir uns ihm erfolgreich stellen!

Übersicht über die Forschung von Isabella Uhl-Hädicke finden Sie hier

weiger
Thomas Weiger Nachhaltigkeitskoordinator der PLUS, Delegierter der PLUS in der Allianz nachhaltige Universitäten in Österreich, ao.Univ.Prof am Fachbereich für Zellbiologie und Physiologie
  • Hellbrunnerstraße 34
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044 5660
Fax:
-
thomas.weiger@sbg.ac.at

Darum setze ich mich für Nachhaltigkeit ein:
Ich setzte mich für Nachhaltigkeit ein weil wir auf die Ressourcen unseres wunderbaren Heimatplaneten Erde als Lebensgrundlage angewiesen sind. Ich möchte meinem Sohn und den jungen Menschen von heute eine lebenswerte und würdige Zukunft ermöglichen. Nachhaltigkeit hat viel mit Lebensqualität zu tun und darf auch Spaß machen. Nachhaltigkeit heißt daher für mich auch: miteinander statt gegeneinander, Wertschätzung statt Konkurrenz und Kompetition, sowie Achtsamkeit statt Sorg- und Rücksichtslosigkeit.

zagel
Bernhard Zagel Senior Scientist & Management Board am IFFB Geoinformatik - Z_GIS | Head of GI Mobility Lab | LTER Site Koordinator Oberes Stubachtal | Green Meeting Koordinator
  • Hellbrunnerstraße 34
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044 7532
Fax:
-
bernhard.zagel@sbg.ac.at https://www.uni-salzburg.at/zgis/zagel

Darum setze ich mich für Nachhaltigkeit ein:
Klimawandel und Klimafolgen sind heute bereits sichtbar: als Koordinator der LTER Master Site „Oberes Stubachtal“ im Nationalpark Hohe Tauern arbeite ich mit FachkollegInnen in Gletscher Monitoring Programmen, um das System Gletscher | Klima besser zu verstehen und zu dokumentieren. Im GI Mobility Lab - dem Mobilitätslabor des IFFB Geoinformatik – Z_GIS – forschen wir mit einer starken räumlichen Perspektive an intelligenten Mobilitätslösungen und der Gestaltung von urbanen Mobilitätsformen für lebenswerte Städte.

Als Lizenznehmer für das Österreichische Umweltzeichen für Green Meetings beraten und zertifizieren wir Kongresse und Tagungen an der Universität Salzburg. In meiner Rolle als Koordinator der AGIT Symposien ist es mir ein Anliegen, Veranstaltungen nach den Prinzipien der Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit auszurichten. Vor allem die aktive Bewusstseinsbildung und Maßnahmen, die zur Schonung der Umwelt und zum langfristigen Schutz unseres Klimas beitragen, stehen dabei im Vordergrund.

  • ENGLISH English
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Die Fotogalerie folgt in Kürze.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg